Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Wingman's Hangar Episode 36

Die neuste Ausgabe von Wingman's Hangar kommt größtenteils aus dem Biergarten vor dem Hyatt-Hotel in Köln. Sie haben die komplette halbe Stunde Forum Feedback drin, so weit ich mich erinnere. Eine wirklich tolle Folge, die ich wie immer mit einer deutschen Zusammenfassung versehen habe.





Wochenrückblick

  • Zu Beginn zeigen sie die ganzen Geschenke, die sie bekommen haben. Dabei sind Bademäntel, Bierfässer und Schnittchen.
  • Dann geht es um die Gamescom. Star Citizen soll zum meisterwarteten Spiel gewählt wurden sein. Wir sind ihre Marketing-Crew, da wir allen von diesem Spiel erzählen.
  • Sie haben um die 40 Leute beim Biergarten-Event erwartet und am Ende waren es über 200 Fans, die dabei waren. Ein bisschen Werbung für Köln macht Eric dann auch noch. Vor allem der Dom hat es ihm angetan.
  • In Deutschland hat Eric 5 lbs zugelegt auf 216. Aber er denkt, dass es sich gelohnt hat und auch schnell wieder runterkommt.

Forum Feedback vom Biergarten-Event in Köln

  • In den großen Schiffen wird es die Möglichkeit geben, seine Streitkräfte zu kontrollieren. Das wird wahrscheinlich nicht so ausgefuchst sein, wie in der Realität, aber man kann zum Beispiel eine Idris anweisen mit ihren 4 Jägern anweisen, welche Ziele angegriffen werden sollen.
  • Die Modding-Tools sollen es erlauben auch Cinematics aufzunehmen. So Sachen wie den Charakter von A nach B laufen zu lassen und dies aus verschiedenen Winkeln aufzunehmen.
  • Den Treibstoff benötigt man nur innerhalb von Systemen. Beim Durchfliegen von Jumppoint ist kein Treibstoff notwendig.
  • Chris Roberts hasst an vielen MMOs das immer gleiche Grinding und möchte dies in Star Citizen vermeiden. Das Wirtschaftssystem soll durch die Handlungen der Spieler Aufträge generieren. Es soll sich eher so spielen wie Freelancer oder Privateer, als bei Handelsüblichen MMOs. Immer und immer wieder Low-Level-Gegner zu killen und dann ein nutzloses Schwert bekommen, wird es in seinem Spiel nicht geben.
  • Außerdem hat Star Citizen nicht das übliche MMO-Mantra, dass Orks oder Goblins einfach immer wieder spawnen und wieder neu Geld oder Gegenstände fallen lassen. In SC müssen alle Gegenstände erstmal erschaffen werden. Es gibt für alles Produktionsketten und Kreisläufe, so dass es sich stark von bekannten MMOs absetzen wird.
  • Man wird die manuell auf Trägerschiffen landen können. Autopiloten gibt es wahrscheinlich als Update.
  • Man kann sich mit seinen Wingman in der Kampagne gut oder weniger gut verstehen. Hier soll es eine Art Reputationssystem geben. Wenn man sich gut versteht, dann helfen einem Wingman in schwierigen Situationen. Wenn nicht, dann lassen sie einen auch mal allein und retten sich selbst.
  • Die Nachfahren, wenn der Charakter stirbt, werden vom Spieler gewählt. Es ist nicht notwenig eine Familie zu gründen und dann zu warten bis ein Sohn oder eine Tochter alt genug ist, um das Erbe anzutreten.
  • Es ist nicht vorgesehen, dass man sich selbst verletzen kann, um einen kybernetischen Arm bekommen kann.
  • Die Starfarer ist das größte Cargoschiff, dass Spieler steuern können. Es wird noch größere geben, die von NPCs gesteuert werden.
  • Der Arena-Modus wird in etwa so sein wie der Simulator in Wing Commander. Man kann ohne das Schiff zu verlieren (oder leben) gegen andere Spieler kämpfen. Für den Part in dem Teams von Spielern gegeneinander Kämpfen könnte es ein Punktesystem geben. Aber sie sind da noch am überlegen.
  • Wahrscheinlich muss man beim Entern die Luftschleusen verwenden, da andere Einstiegspunkte zu schwer umzusetzen wären. Chris Roberts hätte das zwar gerne, muss aber erst mal schauen, ob es umsetzbar ist.
  • Wenn die Schilde und der Panzerung unten sind, dann können wir Systeme des Schiffes direkt treffen. Wer also weiß, wo die Systeme sind, der wird Vorteile haben.
  • Es wird wohl sehr schwer werden, ganze Systeme zu kontrollieren. Einmal gibt es Instanzen, so dass selbst riesige Flotten nicht alles überrennen können, das sie auf mehrere Instanzen verteilt sind. Hier und da kann es sein, dass Gruppen von Spielern großen Einfluss haben werden, aber auch das soll ein schwieriges Unterfangen werden. Natürlich ist es noch sehr früh im Design.
  • Medikamente, welche die Leistungsfähigkeit des Charakters erhöhen, wird es nicht geben, da es nicht wie bei MMOs um die Werte des Charakters geht, sondern um das Können des Spielers vor dem Bildschirm. Auf der anderen Seite kann es aber durchaus Sachen geben, die den Charakter es ermöglichen mehr G-Kräfte auszuhalten für eine gewisse Zeit. Chris Roberts wird darüber nachdenken.
  • Abschließend sagt er: "There is no way we are making a bad game."

Weitere Inhalte


  • MVP mit Ben Lesnick. Thread übers Hangar Module haben sie gewählt.
  • Danach liest Mike wieder eine Geschichte aus dem neusten Jump Point Magazin vor, welches es heute auch noch geben wird.
  • Das Dankeschön an alle und jeden fällt natürlich nicht zu knapp aus.
  • Der Voyager Direct Shop startet heute. In diesem kann man mit UEC (auch Imperials) einkaufen. Was Ihr da kauft soll persistent sein.
  • Am Ende gibt es das Gruppenbild vom Biergarten-Event.


Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. Hallo,

    was ist denn damit gemeint .....

    Was Ihr da kauft soll persistent sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. google hilft da gerne :P

      Bedeutungen:
      [1] andauernd, beharrlich; (metaphorisch für menschliche Charaktereigenschaften) unverwüstlich
      Synonyme:
      [1] (allgemein) ausdauernd, beharrlich, unbeirrbar, permanent

      Löschen
    2. Damit ist gemeint, das wenn du Waffen kaufst, du diese nicht wieder einschmelzen kannst und das Geld zurück bekommst...Was gekauft ist, ist gekauft und es gibt kein zurück mehr

      Löschen
  2. Danke für die Zusammenfassung!

    Wir haben schon fast die 17 Millionen geknackt, war wohl eine gute Promo in Köln :)



    AntwortenLöschen
  3. Lascher auf.....könnte ich mir gut als Menüsoundtrack vorstellen!!!! Soundtrackversuchts mal
    http://

    AntwortenLöschen
  4. Ich verstehe nicht wieso man nur maximal 150.000 UEC haben kann. Wie teuer sollen denn die Schiffe sein, wenn schon eine kleine Laserkanone über 10k kostet? Das größte Schiff das man (ingame) kaufen kann ist doch eine Idris, oder? Die kostet doch locker mehr als 150k. Alles etwas merkwürdig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das so verstanden, dass man aktuell maximal 150.00 mit Echtgeld dazukaufen kann. Das hat nix mit der Summe zu tun, die man letztendlich im Spiel ansammeln kann.

      Löschen
  5. >> Es ist nicht vorgesehen, dass man sich selbst verletzen kann, um einen kybernetischen Arm bekommen kann. <<

    AntwortenLöschen
  6. Oh, schön zu sehen wie redseelig Mister Roberts sein kann. Schade das dies vor gut 3 Jahren nicht der Fall war...

    AntwortenLöschen