Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Erforschen des Universums - Was ist bekannt?

Quintero aus dem offiziellen Forum hat letzte Woche alle Infos zusammengetragen, die es zum Erforschen der weiten des Alls bisher gibt. Er hat dabei fast alle Aussagen mit entsprechenden Links versehen, so dass Ihr immer im Original noch einmal nachlesen könnt. Ich habe selbstredend seinen Guide auf Deutsch übersetzt. Danke an Kitaiy für den Link!

Quinteros Guide zur Erforschung des Universums

Was kann beim Erforschen gefunden werden?

  • Viele interessante Weltraumobjekte Quelle Andere Quelle
  • Ressourcenvorkommen
  • Möglicherweise Jagd nach Schätzen, die durch gefundene Artefakte gestartet werden. Quelle
  • Treibende Wracks von Raumschiffen
  • Reparierbare Bengal Carriers
  • Asteroidenbasen
  • Bekannte Gebiete haben ein System, dass sie dennoch fürs Erforschen interessant machen. Quelle
  • Seltene, unerwartete und möglicherweise einzigartige Gegner, die nicht persistent aktiv sind. Wer  schwachen Hinweisen oder Spuren nachgeht, der finden sie vielleicht. Quelle

Wie werden Erforscher Geld verdienen?

  • Das Entdecken eines Jump Points zu einem unbekannten System wird sehr wertvoll sein, sowie die Möglichkeit beinhalten, dass System zu benennen. 
  • Wahrscheinlich wird das Entdecken eines Jump Points zu einem bekannten System monetäre Vorteile haben.
  • Ortsangaben bzw. Koordinaten von Ressourcenvorkommen können verkauft werden. Quelle
  • Ressourcenvorkommen können über alle Maßen ausgebeutet werden und auch komplett zur Neige gehen. Quelle
  • Wahrscheinlich wird die Jagd nach Schätzen einen finanziellen Vorteil versprechen.
  • Identifizieren und verfolgen von Schiffen, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt ist. Geld kommt durch das Verkaufen der Position herein. Quelle
  • Eskorten: Rob Irving hat gesagt, dass es möglich sein soll, Autopilotinformationen für den Formationsflug auszutauschen. Dadurch könnte ein Forscher einen Kunden praktisch ins Schlepptau nehmen und gegen eine Gebühr durch astronomisch gefährliche Gebiete lotsen. Quelle

Jump Points

  • Spieler können durch bekannte Jump Points zur Übung auch im manuellen Modus fliegen. Quelle
  • Zum Start werden mehr Jump Points unbekannt sein, als bekannt. Quelle
  • Kleinere Schiffe haben es wahrscheinlich leichter durch Jump Points zu navigieren. Quelle
  • Es gibt einen Gegenstand namens "Jump Scanner." Wahrscheinlich wird man dieses Item benötigen, um Jump Points zu finden. Quelle
  • Die P52-Merlin kann nicht mit einem Jump Point Antrieb ausgestattet werden. Also kann man sie auch nicht zum Erforschen neuer Jump Points nutzen. Quelle

Sensoreneinsatz

  • "Deep space scanners" sind das primäre Utensil fürs Erforschen. Es gibt noch keine Details, was das bedeutet. Quelle
  • Es wird verschiedene Scannertypen geben. Quelle
  • Das Sensorhintergrundrauschen und die Sensorunschärfe werden in geeigneter Weise modelliert. Quelle 
  • Die Entdeckung wird primär automatisch passieren, wenn man das richtige Equipment an Bord hat für das jeweilige Ziel. CIG will aber auch nicht kompliziertere Vorgehensweisen ausschließen. Quelle
  • Zum Beispiel für Mehrpersonenschiffe denken sie über so etwas nach. Quelle
  • Scannen eines Raumschiff wird nötig sein, um zu wissen, ob das Raumschiff ein Kopfgeld auf sich hat. Quelle
  • Vager Verweis auf "scanning beyond the general map scan." (Scannen über den normalen Kartenscan hinaus.) Quelle
  • Das Radar wird einen Einstellung haben, um auch kleine Objekte darauf finden zu können. Quelle
  • "Radar Pods" und "Special Scanners" sind beide als Beispiele für Equipment der Klasse 3 gelistet. Quelle
  • Die Radarreichweite wird in den meisten Fällen die Waffenreichweite übertreffen. Quelle
  • Die Radarstrahlen werden modelliert, so dass die Line-of-Sight eine Rolle spielen wird. Quelle

Spielmechaniken rund um die "Unsichtbarkeit"

  • Bekannte Signaturtypen: Radar, Wärme und EM
  • Man kann seine Signatur durch Upgrades und gutem Ressourcenmanagement reduzieren. Quelle
  • Man kann nicht unsichtbar werden, nur fürs Radar. Quelle
  • Es gibt keine Unsichtbarkeitssysteme im Spiel. (livestream notes) and WH Ep31
  • Es ist möglich, sich in Weltraumgebilden wie Nebeln oder Staubwolken zu verstecken. Quelle
  • Die Entdeckung wird auch hier automisch anhand des Equipments auf den beteiligten Schiffen passieren. Quelle
  • Wenn die Signature klein genug ist, dann funktioniert das Aufschalten von Raketen nicht oder auf die HUD-Funktionen des Angreifers. Quelle
  • Aktive Nutzung des eigenen Radars erhöht die Signatur. Aber auch passive Nutzung schützt nicht vor Entdeckung. Quelle
  • Benutzen des Kommunikationssystems erhöht ebenfalls die Signatur. Quelle
  • Man kann gefälschte IDs verwenden. Jedoch gibt es auch Komponenten, die dennoch die richtige ID herausbekommen können. Quelle
  • Wenn jemand aus dem Schnellreisesystem herausfliegt, weil er Nahe an einem anderen Schiff vorbei kommt und das Matchmakingsystem die beiden in eine Begegnung zwingt, heißt das nicht, dass es zum Kampf kommen muss. Wenn man im "unsichtbaren" Modus unterwegs ist, kann man auch einfach nichts tun und der andere kann seine Reise fortsetzen. Außer natürlich er hat genug Equipment, um das Schiff dennoch aufzusüren. Quelle

Quelle: RSI Forum

Kommentare:

  1. Danke für den Überblick ... das lässt ja grossartige Möglichkeiten durchblicken...

    Grüsse aus Nordschweden derzeitig, Peter

    AntwortenLöschen
  2. Hey, vielen Dank, Jessie. Macht sich sehr gut in Deinem Blog :).

    Grüße
    Kitaiy

    AntwortenLöschen
  3. Bin auch begeistert, hoffe nur das es nicht zu kompliziert zum Spielen wird und der Spaß Faktor auf der Strecke bleibt.
    Gruß

    AntwortenLöschen
  4. ... omg irgendwann werden die Universitäten einen Abschluss in Star-Citizen-Gaming anbieten.
    Das wird wie Eve... nur in schön ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe nur, dass SC keine wüste WilD-West-Show wird und genug Gründe eingebaut werden, die Waffen auch mal schweigen zu lassen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich hoffe das Erforschen wird nicht zu einfach, wäre doch blöd wenn man in ner Halbenstunde den Schwung raus hat weil es so einfach ist.

    Easy to learn, hard to Master.

    So würde ich es mir wünschen.
    Und Wilder Westen ist doch cool.

    Warum sonst sollte ausnahmslos jedes Schiff Bewaffnet sein?


    Greys0n

    AntwortenLöschen
  7. Also wirklich viel Komplexität sehe ich da jetzt eigentlich nicht. Das größere Problem sehe ich ähnlich wie Greys0n eher darin, wenn es zu einfach wird und nach wenigen Tagen das ganze Universum komplett erforscht ist.

    Die Entwickler müssen sich meiner Meinung nach etwas einfallen lassen, wie sie die Entdeckung schwer genug machen. Das können harte Einstellungen sein. Zum Beispiel, dass Jump Points nur zu einer gewissen Tageszeit für kurze Zeit entdeckt werden können.

    Oder man muss zuvor eine lange Questreihe durchlaufen, um am Ende einen Scanner zu bekommen, der besondere Qualitäten aufweist, um einen speziellen Jump Point zu finden. Da könnten dann auch InfoAgents eine Rolle spielen, die einem Hinweise geben/verkaufen wo Anomalien sein könnten.

    Ich denke, dass es da genug Möglichkeiten gibt Spielmechaniken zu entwerfen, welche die Entdeckung ein wenig einbremsen. Auf der anderen Seite haben wir bei anderen MMOs gesehen, dass man damit auch nicht Monate überbrücken kann.

    AntwortenLöschen
  8. 100 Systeme klingt für mich schon mal nach sehr sehr viel Platz um sich aus zu toben.

    Gut möglich das man sich auch auf verschiedene Exploration Gebiete spezialisieren muss um effektiv zu sein. Das im Schiff beispielsweise nur Platz für einen Ressourcen Scanner vorhanden ist. Will man dann auf Jump Point suche gehen, müsste man den Scanner entsprechend ersetzen. Das gleiche Prinzip kann man auch bei der Artefakt und Schatzsuche oder für Schiffswrackscanner benutzen.

    AntwortenLöschen