Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Chris Roberts braucht mehr Zeit

Für Chris Roberts sollten die Tage 48 Stunden haben, wenn man den aktuellen Comm-Link-Eintrag auf der aktuellen Seite liest. CIG hat entschieden, dass Chris' Zeit besser investiert ist, wenn er an der Entwicklung des Spiels arbeitet, anstelle von Interviews mit Fans aufzunehmen, oder deren Fragen zu beantworten. Ab dem 31. Juli werden deshalb die Inhalte der Spendenpakete umgestellt.

Für alle vor diesem Datum gekauften Pakete ändert sich nichts. Die Änderungen betreffen alle Pakete, die irgendein Versprechen über ein Zeitinvestment von Chris Roberts machen. Hier die Übersicht der Änderungen:

  • High Admiral ($1,100): Das 30 Minuten Interview mit Chris wird durch eine Aurora LX, eine 350r und alle neun Skins ersetzt.
  • Grand Admiral ($2,500): Das einstündige Interview mit Chris wird durch eine Aurora LX, eine 350r und die noch nicht erschienenen limitierten Versionen der Freelancer, Hornet und Constellation ersetzt.
  • Space Marshal ($5,000): Der halbe Tag mit Chris wird durch eine Idres-P Corvette ersetzt.

Das Wing Commander Paket bleibt so wie es ist. Auch an den Abonnements gibt es Änderungen. Beim Imperator-Level ($20/Monat) gab es bisher die Möglichkeit des Besuchs bei den Entwicklern sowie 3 Fragen, die man direkt von Chris Roberts beantwortet bekommen hat. Beides wird durch einen einmaligen 15% Gutschein für den Shop und einem VIP-Einlass für Events ersetzt.

Zusätzlich wird nur noch bis Ende Juli die gedruckte Ausgabe des Jump Point Magazins mit dabei sein (3 Bücher mit den ersten 12 Ausgaben), wenn man direkt ein ganzes Jahr Abonnent wird. Danach wird dies ersatzlos gestrichen. Wer also noch irgendeine dieser Belohnungen haben möchte, hat noch zwei Wochen Zeit diese zu bekommen.

Auf der anderen Seite kann man aber auch ab August alte Pakete in neue umwandeln, wenn man sowieso nicht geplant hat mit Chris Roberts zu chatten und lieber die anderen Belohnungen haben will.

Ich bin mir nicht sicher, warum sie bei den hochpreisigen Paketen die Notwendigkeit gesehen haben, etwas zu verändern. Vielleicht zeigen aber ihre Statistiken, dass da sehr viele Leute in ein oder zwei Promotions beim High Admiral sein werden. Vielleicht sind es aber auch jetzt schon so viele, dass Chris Roberts wochenlang mit den Fans sprechen müsste. 

Bei den Abos ist es eigentlich schon lange fraglich gewesen, warum man für 20 Dollar im Monat die Entwickler besuchen darf, wo die meisten wohl einen ganzen Tag vor Ort gewesen sind. Wenn man das mal hochrechnet, kommen da "nur" 480 Dollar bis zum Release heraus. Im Vergleich zum jetzigen High Admiral ist das halt schon deutlich mehr, was man da bekommt (Einen Tag im Studio vs. 30 Minuten Interview).

Auf der Seite der Abos sind die Änderungen also durchaus verständlich, ob sie bei den Paketen angebracht sind, können nur die Entwickler mit den echten Statistiken entscheiden. Insgesamt ist das ganze aber schon verständlich, denn was bringt es uns, wenn er mit vielen Fans über die tollen Sachen, die er gern machen würde, sprechen kann, aber keine Zeit findet, sie um zu setzten.

Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. ja genau so seh ich das auch
    ich denke die haben das massiv unterschätzt

    AntwortenLöschen
  2. Vernünftige entscheidung, wurde wohl auch Zeit! Hoffe die Fans verstehn das.

    gruss
    Leguan

    AntwortenLöschen
  3. Man oh man! Jetzt hat man wieder die Qual der Wahl, ich habe es geahnt.
    Welche limitierten Versionen der Freelancer, Hornet und Constellation ersetze ich nun?
    Aber was soll's, ist ja alles für Star Citizen :-)

    Mit freundlichen Grüßen
    Stoertebeker64

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch Chris sollte lieber am spiel basteln. Das so viele Spender gefunden wurden hat er sich bestimmt auch nicht träumen lassen.
    Bin auch auf die verschiedenen Versionen der Schiffe gespannt.
    Aber ob umtauschen oder neu kaufen, das wird sich wohl noch zeigen.
    Good Job Jessy...:-) bleib tapfer.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hypertraffic

    AntwortenLöschen