Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

LTI Schonfrist endet am Samstag

Es sind noch 4 Tage bis zum Ende der Schonfrist für die lebenslange Versicherung. Nach dem 6. Juli soll die Versicherung nie mehr verkauft werden. Nur die Spieler, die vom 10.10.2012 bis diesen Samstag ein Paket gekauft haben, können noch bis zum 26. November weitere Pakete mit LTI erwerben. Außerdem werden auch einige Raumschiffe ab Sonntag nicht mehr verfügbar sein.


Es gibt derzeit einige Raumschiffe im RSI Shop, die nach dem 6. Juli um Mitternacht in Austin, Texas nicht mehr verkauft werden. Das sind die Aurora LX, 350r, M50, Starfarer, Caterpillar, Gladiator und Retaliator. Auf der anderen Seite werden einige Schiffe aus der jetzigen Promotion weiter verfügbar sein. Hierzu gehören die 315p und die 325a sowie das Basismodell 300i.

Es gab einige Konfusion über die Upgrade-Pakete der Aurora LX, 315p und 325a. Diese Pakete waren auf der alten Seite notwendig, um ein Upgrade überhaupt möglich zu machen. Auf der neuen Seiten allerdings werden sie nicht mehr gebraucht, da man einfach das Basismodell in Zahlung gibt und mit dem zurückerstatteten Geld und der Differenz das jeweilige Upgrade kaufen kann.

Es gab auch eine Menge Anfragen zur Gladiator und Retaliator. Leider hat CIG noch keine Konzeptbilder, die sie veröffentlichen können. Dennoch haben sie die Spezifikation der Schiffe nun gepostet:

Gladiator



  • Hersteller: Anvil Aerospace
  • Besatzung (max): 2
  • Gewicht (leer): 38.000 kg
  • Länge: 18,6 meters
  • Fokus: Torpedo Bomber
  • Erweiterungslots: 8
  • Ladekapazität: 10 tonnes
  • Antriebserweiterungen: 2
  • Antreibsart: Fusion
  • Schubdüsen: 1 x TR4, 6 x TR2
  • Waffenslots:
    2 x Klasse 1: Vorinstallierte 2 x MaxOx NN-13 Neutron Gun
    6 x Klasse 3: Vorinstallierte  2x Proton Torpedo
    2 x Klasse 4: leer



Die T8A Gladiator ist der Standardbomber für Operation im All und auf Planetenoberflächen. Er wird von Trägerschiffen aus gestartet und meist von Hornet Jägern eskortiert. Die Gladiator wurde mit großem Erfolg in vielen Schlachten in der ganzen Galaxis eingesetzt. Es ist ein sehr modulares Konzept, wodurch das Schiff mit einer großen Palette verschiedener Bombentypen ausgerüstet werden kann. Auch andere Einsatzmöglichkeiten sind gegeben, z.B. als Trainingsschiff oder zur Unterstützung während einer Operation.

Es ist auch das neuste Anvil Aerospace Raumschiff, das für den zivilen Markt umgerüstet wurde. In der Werbung wird es als ein Muss für Entdecker dargestellt, die am Rand des bekannten Alls unterwegs sind. Die Besatzung ist auf zwei Personen ausgelegt. Ein Pilot, der nach vorne schaut und das Schiff steuert. Das zweite Besatzungsmitglied steuert den Geschützturm. In der zivilen Version wurde die Bombenkammer wurde durch einen Laderaum ersetzt, was sich aber leicht wieder rückgängig machen lässt.


Retaliator




  • Hersteller: Aegis Dynamics
  • Besatzung (max): 6
  • Gewicht (leer): 89.000 Kg
  • Länge: 18,6 meters
  • Fokus: Strategischer Bomber
  • Erweiterungslots: 8
  • Ladekapazität: 30 Tonnen (Bomben)
  • Antriebserweiterungen: 3
  • Antreibsart: Antimaterie
  • Schubdüsen: 5 x TR5, 8 x TR2
  • Waffenslots:
    12 x Klasse 3: Vorinstallierte 8x A&R Stryker (FoF) Raketen
    5 x Klasse 4: Vorn unterhalb, hinten oberhalb, Heck, rechte und linke Seite - 8x Behring M5A Laser Cannon in den Geschützturm



Die Retaliator ist der erste sprungfähige schwere Bomber der UEE. Große Verbände dieser Raumschiffe trifft man in den weit entfernten Ecken des Universums immer wieder an. Die weithin bekannte Silhouette, die gespickt ist mit Geschütztürmen und große Ladungen an Bomben an Bord hat, repräsentiert die Macht des Imperiums. Deshalb sind sie auch eines der beliebtesten Motive auf den Werbeplakaten für das Militär.

Stark überarbeitete Versionen der Retaliator werden auch auf dem zivilen Raumschiffmarkt immer mehr gekauft. Das Schiff ist schon etwas älterer Bauart, so dass immer mehr Modelle den Markt erreichen. Normalerweise sind sie mit einem Laderaum anstelle der Antimateriebomben ausgestattet. Die Geschütztürme werden gerne durch Quartiere ersetzt. Dadurch erhält man einen guten mittelgroßen Frachter oder auch ein solides Schiff für Endeckungsreisen. Es gibt auch einige Modelle, die zu einem Langstreckentransportraumschiff umgebaut wurden.

Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. Ok. habe noch etwas vom Urlaubsgeld übrig ;-))
    Welches von den Schiffen die es ab Sontag nicht mehr gibt sollte man sich noch schnell holen? Da ich bevorzugt als Händler unterwegs sein möchte, Liebäugle Ich mit den dicken Bomber, um den dann als bewaffneten Frachter umzubauen, oder eher gleich den Tanker?
    Oder auf was Neues warten. Eure Meinung würde mich Interessieren
    mfg. Rainer

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich recht verstehe, werden die genannten Schiffe nur nicht mehr für Echtgeld verkauft, sind aber - auch das war angekündigt - ingame erhältlich.
    Demnach reicht mir beispielsweise das eingekaufte Rear Admiral-Paket (Constellation) als Unterstützung für diese geniale Spielidee bis zum Spielstart; den Rest erwirtschafte ich mir im Spiel.
    Obwohl mich die M50 als Speedster doch ziemlich lockt...
    Und die Gladiator...
    Und...
    Narf!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, kann mir jemand sagen, wo ich auf der neuen Website meine 300i auf eine 325a upgraden kann? Ich finde diese Möglichkeit dort nicht! Danke im Voraus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie im Artikel beschriben, gibst deine 300i in Zahlung (myRSI->Hangar->300i Paket auf Reclaim drücken). Dann bekommst Du das Geld auf Deinen Account gutgeschrieben. Dafür kaufst Du dann das 325a Paket, plus die Differenz.

      Löschen
  4. Das ist dann aber das ganze "Bounty-Hounter"-Paket, bekomme ich dessen Features zurück wenn ich die 325a kaufe?
    Danke für die schnelle Antwort!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vergleiche den Inhalt der beiden Pakete. Da sollte eigentlich das gleiche drin sein, da im 325a Paket (Arbiter-Paket) das Bounty-Hunter-Paket enthalten ist.

      Löschen