Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

CIG startet Aurora Crowdfunding-Kampagne

In Wingman's Hangar hat Eric gestern schon angekündigt, dass es eine Möglichkeit geben wird, die lebenslange Versicherung für alle Raumschiffe zu bekommen. Was er aber nicht gesagt hat ist, dass es sich dabei im eine richtig ausgewachsene Crowdfunding-Kampagne handelt, mit verschiedenen Unterstützer Tiers und eigenen Stretch Goals sowie einem Aufruf von Chris Roberts selbst, jetzt aktiv zu werden.

Vom Schreibtisch des Vorsitzenden Roberts

Die Entwickler nennen das ganze die Aurora Verkaufswoche. Bis zum nächsten Samstag, den 4. Mai, können die folgenden Pakete auf der RSI-Webseite gekauft werden. Damit unterstützt Ihr die Entwicklung von Star Citizen. Die Aurora LX mit der lebenslangen Versicherung kann man hier erstehen. Diese Version der Aurora hat eine eigene Farbgebung, Ledersitze, Talon IR 4 Stalker Raketen vorinstalliert.

  • Starterpaket ($35)
    Dieses Paket ist für Spieler, die nicht an der Einzelspielerkampagne Squadron 42 interessiert sind und sich nur in die Multiplayerschlachten stürzen wollen. Es enthält Zugang zur persistenten Welt von Star Citizen, die Aurora LX, lebenslange Versicherung sowie Alpha, Beta und RSI-Webseiten-Zugang. Der Preis ist der niedrigste, den Ihr für Star Citizen bekommen werdet.
  • Erweitertes Starterpaket ($45)
    Enthält das normale Starterpaket mit all seinen Optionen und zusätzlich den Zugang zur Einzelspielerkampagne Squadron 42. Auch hier gilt, das es die letzte Chance ist, für den geringen Preis das Spiel zu bekommen.
  • Aurora LX Add-On Raumschiff ($25)
    Wer schon für Star Citizen gespendet hat und ein weiteres Schiff seiner Flotte hinzufügen will, der kann mit diesem Add-On die Aurora LX für den gleichen Preis bekommen, das die Basis-Aurora kostet. Dieses Angebot gibt es nur bis zum nächsten Samstag.
  • Aurora LX Upgrade ($5)
    Wer schon eine Aurora sein eigen nennt, der kann mit dem Upgrade die Basis-Aurara in eine Aurora LX verbessern. Diese Möglichkeit wird es aber auch im späteren Spiel für Credits geben.

Es stellt sich natürlich schon die Frage, warum sollte man jetzt für Star Citizen spenden und was ist der Hintergrund, warum die Entwickler die Kampagne gestartet haben. Auf der RSI-Seite gibt es in etwa 40.000 registrierte Nutzer, die noch keinen Cent gespendet haben. Chris Roberts und Co. meinen, dass Sie einen Großteil dieser Spieler mit der Aktion erreichen können. Die wichtigsten Gründe jetzt Spender zu werden, fassen die Entwickler sehr schön wie folgt zusammen.

  • Preise für Star Citizen werden steigen! Sobald die neue Webseite startet, werden die Preise für alle Pakete erhöht werden. Dies ist also die letzte Chance Star Citizen zu den bekannten Preisen zu bekommen.
  • Die neue Webseite wirft ihre Schatten voraus. Es wird auf dieser Seite exklusive Inhalte für Mitglieder geben, die das Spiel finanziell unterstützt haben. Also ein mehrstufiger Zugang: registrierte Mitglieder, Spender und dann Abonennten. Erst ab dem Level Spender wird man den vollen Zugriff auf die Features der Seite erhalten, wie Posten im Forum oder die Engineering und Galactapedia Section der Seite.
  • Plätze in der Alpha sind begrenzt! Es können noch ungefähr 50.000 zusätzliche Spieler an der Alpha teilnehmen. Danach werden die Pakete keinen Alphazugang mehr beinhalten.
  • Das Beste kommt noch. Infomaterial wie heute von der Aurora steht noch für elf weitere Raumschiffe aus. Die nächste wird die Idris Corvette sein. Beim Start der Webseite wird Außerdem die Avenger vorgestellt.

Die Entwickler glauben, dass sie mit dieser Kampagne sehr viele Spieler, die bisher noch nicht gespendet haben, davon zu überzeugen, dies jetzt zu tun. Es scheint auch durchaus gut anzukommen. Seit dem Release der Informationen zur Aurora und der Crowdfunding-Kampagne sind in gut 10 Stunden um die 100.000 US-Dollar zusammengekommen. Der Zähler der Spender ist von 158.000 auf über 161.000 gestiegen. Wir sind also auf einem guten Weg die neuen Stretch Goals zu erreichen:

  • STRETCH GOAL ($9 Mio.): Wenn bis zum Start der neuen Webseite 9 Millionen US-Dollar zusammenkommen, dann bekommt jeder Spender einen RSI Klasse 2 Raumanzug im Spiel geschenkt, der farblich an die neue Seite angepasst ist. Viel wichtiger ist aber, jeder Spender bekommt die lebenslange Versicherung für alle seine Schiffe. Das ist die letzte Möglichkeit diese Versicherung vor dem Release zu bekommen.
  • STRETCH GOAL ($10 Mio.): Das große Ziel bevor die Seite online geht ist 10 Millionen US-Dollar. Mit dieser Summe wäre es für CIG möglich ihr eigenes Motion Capture Studio zu bauen. Das ist zwar sehr teuer in der Anschaffung, aber das Mieten solcher Studios kostet mehr als $35.000 am Tag, so dass sich das langfristig rechnen würde und mehr Inhalte für Star Citizen entstehen könnten. Es wäre sogar möglich, dass der ein oder andere Fan so den Weg ins Spiel finden könnte.

Wie ihr seht gehen die Entwickler in die Vollen, um das bestmögliche Spiel abzuliefern. Mehr noch, es wird wieder einen 24-Stunden-Marathon zum Start der neuen Webseite und damit auch zum Ende dieser Crowdfunding-Kampagne geben. Im Moment ist dies für Ende Mai geplant. Genaue Termine werden später bekanntgegeben. Abschließend haben wir noch den Aufruf von Chris Roberts an alle noch-nicht-Spender jetzt aktiv zu werden.

I thought it would be good to explain a little of our thinking in the Aurora promotion that we are running with the Aurora brochure. According to our database we have over 40,000 users that signed up but have yet to back. Some of these may be accounts of people that have pledged but their account is unlinked. Some are secondary accounts of people that have backed through a different account. Some of these will be people that signed up but have since decided that they are not interested in Star Citizen. The last group are people that are interested but aren’t ready to back yet, either because they are not convinced just yet, or are waiting until they can play something. A really interesting statistic is that almost 20,000 of the accounts with Golden Ticket status show as of not having a pledge!

Chris Roberts hat sehr interessante Statistiken mitgebracht, um den Start der Crowdfunding-Kampagne zu begründen. So haben von den 40.000 registrierten Nutzern, die noch nicht gespendet haben, fast 20.000 ein Goldenes Ticket. Das heißt, sie haben im September letztes Jahr nach einem Weltraumspiel gesucht und sind auf die RSI-Seite gekommen, um sich zu registrieren. Aber aus irgendwelchen Gründen haben sie nie Geld gespendet. Dies ist für Chris die Hauptzielgruppe bei der ganzen Aktion.

My dream is to make Star Citizen the first AAA game that has been 100% funded by the crowd – besides being a milestone there are many reasons why this a good thing, but the most glaring is that this will ensure that the community and developers are 100% in alignment. Both our priorities is to make the best game possible, no compromises. Star Citizen is going to cost approximately $20M to make. We have this covered already between the incredible funding we’ve received from you and the commitments from investors. But here’s the truth: I’ve been holding off on closing investors because your commitment means we won’t need as much money as we originally expected. Every dollar we make from crowd funding means one less we’ll take from outside investors.

Es ist schon bekannt, dass Chris den Traum hat, das Spiel komplett von der Community finanzieren zu lassen. Damit hat er den Vorteil, dass er keinen Investoren Teile des Unternehmens verkaufen muss. Chris Roberts behält so den größten Teil des Unternehmen für sich. Dadurch kann es nicht dazu kommen, dass nach ein paar Jahren Investoren Kasse machen wollen und so die Firma an EA, Microsoft oder Activision verkauft werden muss, so wie es Chris bei Digital Anvil passiert ist. Star Citizen wird in Summe etwa 20 Million Dollar kosten.

To achieve this we need to bring in new people, as all of you have given more than we could have ever expected you should not be expected to contribute any more to the cause. What better way to get some new members than a sale to entice them to join before the new site and their access rights change? Which is why we decided to create a sale for the unveiling of the Aurora in all its glory. We’re really proud of the work that’s been done on the Aurora – I think you will agree that no other game goes to such detail in designing and realizing a universe. The Aurora is indicative of what we are looking to achieve in terms of detail and immersion in the final game, and while it is the cheapest player ship available it is by no means a “Starter ship”.
As part of this we’ve decided to create a little mini campaign around the new site, complete with some stretch goals, rewards for all backers and a 24 hour live cam setup to celebrate the new site going live at the end of May. For those of you that will want to add the Aurora LX to your collection now we’ve created a couple of options for you to contribute a little more money towards development and get in return add the LX to your fleet. I want to stress that if you did this it would only because you wanted to contribute to the development funding not because you have to. You will be able to earn credits to buy this ship in game once we go live. So please do not feel obligated to do anything. Everyone has given more than enough. This is purely a “for the fun” sale / event to hopefully push our funding along.

Um diese Ziele zu erreichen, möchte Chris insbesondere neue Spieler ansprechen, die bisher noch an der Seitenlinie stehen. Von den bisherigen Spendern hat er schon soviel mehr Bekommen, als er sich je erträumt hätte, dass er sie nicht um mehr bitten möchte, als die frohe Kunde von Star Citizen in die Welt zu tragen. Natürlich freut er sich über jede Unterstützung, weist aber nochmal darauf hin, dass das Upgrade der Aurora nicht notwendigerweise mit Echtgeld bezahlt werden muss, da es dieses auch im Spiel für Credits geben wird.

Ich hatte es schon bei der Star Citizen Cards Aktion im Februar geschrieben, dass ich es für äußerst realistisch halte, dass das Spiel am Ende komplett über Crowdfunding finanziert sein wird. Rechnet man alleine die etwa 10.000 Dollar hoch, die jeden Tag in den letzten Wochen dazugekommen sind, dann sind das bis zum Release um die 5.000.000 Dollar. Mit diesen zusätzlichen Kampagnen wie dieser sollte es ein leichtes sein das Ziel von $20 Mio. zu erreichen.

Nun freue ich mich aber erstmal auf die nächsten Wochen, in denen wir wieder mitfiebern können, ob die hochgesteckten Stretch Goals erreicht werden können. Bei den neun Millionen mach ich mir eigentlich keine Gedanken. Das sollte locker in der kommenden Woche drin sein. Ob wir aber bis Ende Mai die Zehn-Millionen-Marke knacken können, wird sich noch zeigen müssen.

Quelle: RSI Comm-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen