Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Diplomatische Beziehungen mit außerirdischen Rassen

Bisher kennen wir fünf Rassen aus dem Star Citizen Universum. Da sind einmal die Vanduul, gegen die Chris Roberts schon bei der Verstellung des Projektes im Oktober gekämpft hat. Dann haben wir die Tevarin, die in den beiden Kriegen mit den Menschen ausgerottet wurden (vollständig?). Im Jahr 2942 gibt es noch das Xi'An Imperium und das Banu Protektorat, sowie die neuste Entdeckung, die Kr'Thak.

Vanduul: Es gibt keine Diplomatie mit den Vanduul. Die ganze Beziehung zu dieser Rasse ist in Blut geschrieben. Niemals haben die Vanduul in irgendeiner Weise mit der Menschheit offiziell Kontakt gesucht. Sie sind ein Nomadenvolk, das sich ständig in internen Kämpfen zwischen den Clans befindet. Demensprechend gibt es auch keine zentrale Macht oder gar eine Regierung mit der man Verhandeln könnte. Alle paar Jahre versucht ein verrückter Politiker oder Diplomat einen Versuch die Hand zu den Vanduul auszustrecken. Wenn sie dabei Glück haben, dann finden sie keine Vanduuls. Die meisten Menschen sehen die Vanduul mittlerweile als Laune der Natur, wie ein Tsunami oder Turnado. Die Vanduul gehören einfach zur grausamen Realität des Weltraums dazu.


Xi’An Imperium
:
Über lange Zeit der Erde feindlich gesinnt, aber in den letzten Jahren wurden die Beziehungen freundlicher Gestaltet. Die UEE hat große Anstrengungen unternommen mit den Xi'An nach den Konflikten der Messer-Ära wieder zusammenzufinden. Deshalb födert die UEE den regen Handel über die Grenzen hinweg. Jedoch können alte Wunden und Vorurteile nur schwer aus der Welt geschafft werden. Während die UEE den Frieden propagiert, sind die Xi'An eine hochgerüstete und gut organisierte Zivilisation mit langen Lebensspannen. Wachsamkeit ist also trotz aller Freundschaft angezeigt.


Kr’Thak: Ihre Existenz wurde erst vor kurzer Zeit entdeckt. Das nächstgelegende von den Kr'Thak kontrollierte System liegt auf der anderen Seite des Xi'An Imperiums. Wir wissen sehr wenig über sie, da auch die Xi'An nicht besonders erpicht darauf sind uns dieses Wissen mitzuteilen. Sie scheinen selbst ungelöste Konflikte mit den Kr'Thak zu haben, die von einem Jahrhunderte dauernden Krieges herrühren - den sogenannten Spirit Wars. Die UEE hat noch keinen formalen Kontakt mit der Rasse hergestellt, da man die Beziehungen zu den Xi'An nicht belasten möchte. Es gibt aber mit Sicherheit Pläne geheimerer Natur mit den Kr'Thak in Kontakt zu kommen. Allerdings bewachen die Xi'An ihre Grenzen unheimlich effektiv.


 Banu Protektorat: Unser erster Kontakt. Die Banu sind grundsätzlich wenig bis garnicht organisiert. Jeder ihrer Planeten ist eine Welt für sich mit einer eigenen Regierungsform, was die Interaktion mit ihnen als Rasse sicherlich erschwert. Auf der anderen Seite hat dies aber auch der Menschheit während der Messer-Ära erspart, alle Banu gegen sich aufzubringen. Es gibt gelegentlich Grenzkonflikte mit den Banu, die im Wesentlichen von kriminellen Elementen auf der Flucht vor dem Gesetz ausgelöst werden, wenn sie in Banu-Territorium eindringen. Die Banu lieben den Handel. Sie sagen: "Alles hat seinen Preis. Alles ist kaufbar."

Quelle: RSI Spectrum Dispatch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen