Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Geschichte der UEE

Als die Menschheit begann in die Sterne aufzubrechen, begannen die Regierungen der verschieden Länder der Erde zu begreifen, dass sie allein wenig ausrichten konnten in einer Welt der Sterne. Es dauerte jedoch bis zum Jahr 2380 bis sich alle Regierungen der Erde dazu durchringen konnten, ihre eigenen Interessen und soziale und politische Unterschiede beiseite zu lassen und die Vereinten Nationen der Erde als alleinige Regierungsentität zu gründen.


UEE Logo
Über die folgenden Jahrhunderte zog es immer mehr Menschen in die weiten des Alls, so dass im 26ten Jahrhundert über 70% der Menschheit auf anderen Planeten als der Erde lebten. viele davon wurden extra mit Terraforming-Methoden bewohnbar gemacht. Damit war aber auch das politische System der Vereinten Nationen überholt. Deshalb kam es im Jahr 2523 zur Gründung der Vereinten Planeten der Erde.

Dabei entstanden völlig neue politische Positionen. Die Macht sollte zwischen den High-Secretary, dem High-General und dem High-Advocate aufgeteilt werden. Ersterer war zuständig für die Instandhaltung der Infrastruktur. Der General sollte sich um Expansion und Verteidigung kümmern und der Advocate um die Durchsetzung der Gesetze. Außerdem gab es einen Senat, der aus Abgesandten der verschieden Planeten bestand.

Nur wenige Jahre später hatte die UPE die erste richtige Herausforderung zu meistern, als die Tevarin entdeckt wurden. Eine Kriegerrasse, die letztlich zwei Kriege mit den Menschen führte. Während dieser Zeit machte sich ein junger Offizier namens Ivar Messer auf dem Schlachtfeld einen Namen. Diese Bekanntheit nutze er für eine politische Karriere. Er erlangte schnell die Position des High-Generals und setzte sich dann für die Erschaffung einer zentralen Machtfigur ein, auf die alle Macht vereint werden sollte, da er das Tribunalsystem als viel zu langsam in wichtigen Entscheidungen verabscheute.

Es wurde die Position des First Citizen erschaffen. Selbstverständlich war Ivar Messer der erste Halter dieses Titels. Die übrigen Tevarin zettetlten den zweiten Krieg mit der Menschheit an, was Messers Position noch weiter festigte. Er entmachtete den High-Secretary und den den High-Advocate vollständig und nannte sich fortan Imperator des Vereinigten Empires der Erde.

Für mehr als 200 Jahre expandierte die UEE ins Universum, unterjochte Welten und terraformte sie. Messer vermachte seine Macht seinen Kindern, die über die Generationen noch machthungriger und grausamer wurden. Aber langsam formierte sich der Widerstand gegen den Imperator. Insbesondere der Planet Terra unternahm wiederholt Anstrengungen von der Erde loszusagen. Viele der Rädelsführer hat man verschwanden nach kurzer Zeit spurlos.

Erst das Massaker auf Garron II verhalf dem Widerstand zum Durchbruch. Ein kleiner Planet voller primitiver Lebensformen wurde von Imperator Messer 19. zum Terraforming freigegeben. Als Videomaterial von der Zerstörung von Garron II publik wurden, brachen Unruhen aus. Der Widerstand erhilt unerwartete Hilfe von den Xi'An und konnte so immer mehr Menschen von der Notwendigkeit von Veränderung überzeugen. Am 3. Mai 2792 konnte der Imperator gestürzt werden und Erin Toi setzte das Tribunalsystem wieder ein. Der Imperator wurde in eine vom Volk gewählte Position umgewandelt, die maximal 10 Jahre von der gleichen Person besetzt werden durfte.

Die neue Regierung der UEE bemühte sich für die Verbrechen der letzten Jahrhunderte gerade zu stehen. Es wurde verboten Planeten zu terraformen, auf denen sich bereits Leben - egal in welchem Stadium - entwickelt hatte. Außerdem wurde die Arche des galaktischen Wissen eingerichtet. Eine Art Bibliothek, die das Wissen des Universums sammeln und erhalten sollte. Zusätzlich wurde das Projekt Archangel gestartet, das die Möglichkeit der Erstellung einer synthetischen Welt untersuchen sollte, damit Terraforming nicht mehr benötigt wird.

Bis heute im Jahr 2942 haben die Regierungen diese Politik unterstützt. Die synthetische Welt muss aber als Fehler gesehen werden, obwohl viele versucht haben es wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Es ist niemanden gelungen eine synthetische Welt zu erschaffen. Das Geld wird langsam knapp.

Quelle: RSI Comm-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen