Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Chris Roberts verteidigt Verkauf von Charakter-Slots

In dem Comm-Link-Eintrag von gestern Nacht haben die Entwickler von Star Citizen beschrieben, wie die Charakter-Slots und das Charakter-System funktionieren werden. Dabei war zunächst unklar, ob sie zusätzliche Slots nur gegen Echtgeld oder auch gegen Credits verkaufen wollen. Chris Roberts hat dies nun im Forum klargestellt und verteidigt dabei den Verkauf von Slots nur gegen Echtgeld.

Chris Roberts antwortet gleich zwei mal im Forum direkt auf einen Spieler, der sich besonders um das Rollenspiel sorgt, wenn er für jeden neuen Charakter-Slot Geld bezahlen muss.

We appreciate your support Marc!

Just to clarify, as I think your concern is off base, the system we are proposing only increases the options that you have - I don't see how it is a cash grab or something that takes away from what most people were expecting (and what most online games give you)

Normally in a standard non subscription MMO setup you would have one character. If you want to play multiple characters simultaneously (say your scenario of an explorer / salvager or a smuggler or miner) you would have to open multiple accounts. You could of course do all these things from one character (there's no reason why you couldn't be an explorer / salvager / miner that does some smuggling on the side). Star Citizen by its design lets you be / do whoever you want to be. There are no class restrictions - you want to be a law abiding citizen and then "break bad" and become a pirate you can. This is a core tenant of the design. You should not think of Star Citizen the way you would a traditional MMO with tightly bound character classes that force you to have different characters (tank, healer, ranged etc) for different roles. Our versions of multiple classes are really the multiple ships you have in your hangar.

Zunächst findet Chris Roberts, dass die Beschwerden über das neue System übertrieben. Er sieht keinen "Cash-Grab" oder das Spielern etwas weggenommen wird, das sie erwartet hatten. In normalen Nicht-Abo-MMOs würde man auch nur einen Charakter haben. Wenn man mehrere Charaktere haben möchte, dann müsste man sich mehrere Accounts anlegen. Natürlich könnte man auch Entdecker, Bergung von Schiffen oder Schmuggler mit einem Charakter sein. Star Citizen lässt einem die freie Auswahl, wer man sein will.

Es gibt auch keine Klassenrestriktionen. Man kann der gesetzestreue Bürger sein und dann sich dem Bösen zuwenden und ein Pirat werden. Das ist eine Hauptsäule des Designs. Man sollte nicht denken, dass man in Star Citizen die Rollen wie in einem traditionellen MMO annehmen muss (also Heiler, Tank oder DD) und dafür verschiedene Charaktere benötigt. Chris' Vision des Spiels ist es, dass die Klassen eigentlich die verschiedenen Raumschiffe sind, die wir im Hangar haben.

The solution we proposed was to address the issue of people have multiple game packages but wanting to combine all the assets under one character but not lose the value of their "game keys" (which in our in-fiction setup become Character Slots). This allows people to get a benefit from a game package they were feeling they were losing, either by gifting to a friend to join them as crew (or buy just a ship and join the game), play multiple characters from the same account (as opposed to having to open up separate accounts) or by turning the slot into a customizable character for their crew (think the tight knit crew of the Serenity)

Also to be clear when a Character Slot NPC dies, you get to create another one to take his place, much like you would create a successor in the Death of a Spaceman mechanic. If you've designated a Character Slot NPC as your Character's successor, then the Character Slot NPC becomes your player character and you can chose to have your deceased player character slot either go back into your Character Slot pool or turn him / her into a Character Slot NPC (think of it as recruiting a new team member after the death of another).

Die Lösung, die gestern Nacht präsentiert wurde, richtete sich insbesondere an die Unterstützer, die mehrere Pakete mit dem Spiel in ihrem Account haben. Diese hatte die Befürchtung, dass sie ihre verschiedenen Game-Keys verlieren würden, wenn alles in einem Charakter zusammengefasst werden würde. Diese Game-Keys nennen sie jetzt Charakter-Slots. Damit können diese Spieler einen Nutzen aus ihren Spielepaketen ziehen, den sie zu verlieren drohten. Jetzt können sie diesen Slot Freunden schicken, mehrere Charaktere in einem Account haben (im Gegensatz zu mehreren Account mit einem Charakter) und sie können sich eigene NPCs erstellen und in ihre Crew aufnehmen.

Außerdem sollte bedacht werden, dass beim Tod eines Slot-NPCs der Slot wieder frei wird. Man kann dann wieder einen neuen Charakter in diesem Slot anlegen, ähnlich der Mechanik beim Tod des eigenen Charakters. Auch bei letzterem wird ein Slot wieder frei. Der NPC, den man als Nachfolger bestimmt hat, wird der neue Hauptcharakter. In dem Slot des alten Charakters kann wieder ein neuer Spieler-Charakter oder NPC-Charakter erstellt werden.

We are only offering people the ability to buy additional Character Slots as if we didn't we would get a lot of people complaining they don't want to have to buy a full package just to get an additional character or have the ability to customize an NPC. Its actually financially worse for us as previously you would need to buy a game package to get in the game or play multiple characters at once. Now we're allowing a cheaper (but more limited) option. Please remember that I want the game to only require the purchase of a base game package and after that you should be able to pay for free if you want - there is nothing outside the initial game package (which a character slot is a baby version of) that is only purchasable by money. Everything else, ships, equipment, real estate is all purchasable via UEC credits which can be earned via gameplay.

Sie bieten die Möglichkeit des Verkaufs von zusätzlichen Slots nur an, weil sonst wieder viele Leute hätten, die sich beschweren würden, warum sie für einen Charakter-Slot ein komplettes Paket kaufen müssen, nur um einen weiteren Slot zu bekommen. Es ist für die Entwickler nach Chris Roberts Ansicht also finanziell schlechter als die vorherige Situation, in der man ein neuen Spielpaket hätte kaufen müssen, wenn man einen weiteren Charakter spielen möchte. Jetzt sind sie günstiger zu bekommen (aber limitierter).

Er möchte noch einmal darauf hinweisen, dass er von den Spielern nur den Kauf des Standardspielepaketes erwartet. Danach soll das Spiel kostenlos sein. Es wird nichts außer dem eigentlichen Spiel geben (und der Charakter-Slot ist eine Babyversion davon), das nur für echtes Geld zu bekommen ist. Alles andere wie Schiffe, Ausrüstung und Immobilien wird im Spiel für Credits kaufbar sein.

Once Star Citizen is live creating ongoing content, new functionality and running online servers costs money. As Star Citizen isn't a subscription MMO our only sources of revenue to support these ongoing costs are initial game packages, Squadron 42 sized single player stories (think Wing Commander mission packs) and the people willing to trade some money for UEC as they don't have the time or patience to earn in game. There's a lot of people out there that think I'm crazy for taking this route (as most online games have a lot of cash only game items to generate money via micro-transactions) but I'm betting that Star Citizen with its low overhead will do well enough to allow us to continue to manage and expand the universe, even if we don't bring in the money the way World of Tanks, World of Warcraft or League of Legends do.

-Chris

Wenn Star Citizen live geht, sollen neue Inhalte erstellt werden, neue Funktionalität hinzukommen und auch die Server bezahlt werden. Da das Spiel kein Abo-MMO sein wird, gibt es nur Umsätze aus dem Verkauf von Spielepaketen, Squadron 42 Stories (wie etwa die Wing Commander Mission Packs) und dem Tausch von Echtgeld gegen Credits.

Chris Roberts schreibt, es gebe eine Menge Leute, die ihn für verrückt halten, sich auf so wenig Geldquellen einzulassen. Die meisten Onlinespiele haben eine Menge Cash-Shop-Items, die nur dort zu bekommen sind, um Geld über Mikrotransaktionen zu generieren. Aber er setzt darauf, dass er mit den wenigen Fixkosten genug Einnahmen erzielen wird, um über die Zeit das Universum zu erweitern, auch wenn sie nicht die Masse an Geld einnehmen wie World of Tanks, World of Warcraft oder League of Legends.

Der Spieler antwortet dann noch einmal mit einem langen Post, kann aber eigentlich keinen neuen Argumente finden. Er bleibt dabei, dass er es falsch findet, dass er für seine Spielweise (Jeder Charakter hat seine Rolle) zusätzliches Geld ausgeben müsste. Hier Chris Roberts Antwort:

I would just ask you to have some patience, I think you will be happy.

Squadron 42 will be the equal of what I would do if was making a Next Gen Wing Commander, and that right there would be a $59.95 game at least from EA.

On top of that Star Citizen is designed to be a completely organic and opened sandbox that hopefully will give everyone years of enjoyment.

My goal is to have it feel as personal as Privateer and Freelancer but more dynamic than a single player scripted experience by taking the good aspects of multi-player (community, unpredictability, dynamism) and trying to minimize the negative ones (griefing, being forced into certain play styles due to rigid character advancement or design), not because some market research study says this will sell the most copies but because that is the game I want to play.

Er glaubt, dass der Spieler noch abwarten sollte, bevor er sein endgültiges Urteil fällt. Das Spiel könnte ihm ja dennoch Spaß machen. Squadron 42 wird das sein, was Chris Roberts als Wing Commander der nächsten Generation bezeichnet. Ein solches Spiel würde bei EA um die 60 Dollar kosten. Zusätzlich bekommen die Spieler noch Star Citizen. Das ist eine offene und organische Sandbox-Welt, die hoffentlich Spieler für Jahre fesseln wird.

Sein Ziel ist es, dass sie sich so persönlich anfühlt wie Privateer oder Freelancer, aber wesentlich dynamischer ist, als eine gescriptete Einzelspielerkampagne. Das soll durch die Betonung der guten Multiplayer-Aspekte (Community, Unberechenbarkeit, Dynamik) und Minimierung der negativen Aspekte (Griefing, starres Klassensystem) erreicht werden. Das alles machen sie nicht, weil irgendwelche Marktanalysen ihnen sagen, dass sie damit die meisten Einheiten verkaufen können, sondern weil Chris Roberts selbst genau dieses Spiel spielen möchte.

I'm not a big fan of normal MMOs so the multiplayer side of Star Citizen is my answer to the kind of multiplayer game I want to experience. And because of this you should set aside a lot of preconceived notions of how SC will play. As I said before there is not meant to be any character classes in Star Citizen. I see the game as role playing an alter ego in a futuristic universe and I want you to make real choices in what you do. I'm actually not a fan of someone playing multiple characters at once as I feel that allows someone to make easy choices - oh, I can be as bad as I want with no consequence today, and then tomorrow be Joe law abiding. I want you to live and feel your character, almost like a second life and feel loss when him or her finally fights one battle too many (which was the whole point of the Death of the Spaceman mechanic). If you want to veer away from the straight and narrow you should do so considering the risks, and likewise if you want to "go straight" you should have to work to achieve it. That is real role playing for me.

Er ist kein großer Fan von normalen MMOs, so dass die Multiplayer-Seite von Star Citizen letztlich seine Idee von Mehrspielerspielen darstellt. Diese nämlich, die er selbst spielen möchte. Deshalb sollte jeder Vorstellungen darüber, wie sich SC spielen wird, beiseite legen. Wie er schon mehrfach gesagt hat, soll es keinerlei Charakterklassen in Star Citizen geben. Chris Roberts sieht das Spiel als eine Möglichkeit an, seinen Alter Ego in einem futuristischen Universum zu spielen. Er möchte echte Entscheidungen treffen können, was der Charakter macht.

Auch die Idee, dass jemand mehrere Charaktere auf einmal spielt, stört Chris Roberts, da er glaubt, dass der dadurch der Spieler nur einfache Entscheidungen treffen kann: "Oh, ich kann so böse sein, wie ich will. Es gibt heute keine Konsequenzen und morgen bin ich wieder Joe, der gesetzestreue." Chris will, dass man sich in seinen Charakter hineinversetzt, fasst wie ein zweites Leben. Man soll den Verlust spüren können, wenn der Charakter eine Schlacht zu viel geschlagen hat und nicht wieder aufwacht. Wenn man von dem rechten weg abkommen will, dann soll man sich der Risiken bewusst sein. Andersherum, wenn man den legalen Weg gehen will, dann soll einem harte Arbeit erwarten, um sein Ziel zu erreichen. Das ist echtes Rollenspiel für ihn.

Now, I acknowledged that plenty of other people feel differently and even if I forced people to have one character per account they would just open up multiple ones under different aliases which is a big reason why we support multiple characters under one account - we want to make life as easy as possible for everyone that has supported the project so far and everyone that will play it in the future.

If you need a character, ship and money to start a career in the game, and you're ok with that, I don't see why you are so against having to have the same starting base (or at least a character) for additional characters you may want to play. It does cost additional money to build and support a multiple character system (it is an additional layer of complexity on the account system both in game and on the website), but we decided it was viable as its cost would be covered by the people that wanted to play multiple characters having multiple packages.

Natürlich ist ihm bewusst, dass andere Spieler das anders sehen. Selbst wenn er jetzt jedem dazu zwingen würde nur einen Charakter pro Account anlegen zu dürfen, dann würden sie sich eben mehrere Accounts unter verschiedenen Namen anlegen. Das ist der wichtigste Grund, warum sie mehrere Charaktere pro Account zulassen. Sie wollen es den jetzigen Unterstützern sowie den späteren Spielern einfacher machen.

Chris Roberts sieht nicht, was das Problem ist, dass man alles mit einem Charakter machen muss, wenn man verschiedene Rollen ausprobieren möchte. Außerdem weist er auf die zusätzlichen Kosten hin, die das Unterstützen von mehreren Charakteren pro Account kostet. Am Ende ist es eine zusätzliche Schicht an Komplexität im Spiel und auf der Webseite. Sie haben sich aber dennoch dafür entschieden, da sie der Meinung sind, dass die Spieler, die mehrere Charaktere auf einmal spielen wollen, die Kosten dafür decken werden.

I understand that in most subscription MMOs they give you multiple character slots from the start, but these games not only cost you $59.95 upfront and force you into rigid character classes - you're a warrior! You're a mage! They also cost you $15 to $20 a month, which SC does not. If you want to play multiple characters and earn everything in game via play I will promise you SC will be a much cheaper option - especially now that we are splitting out a character slot from the full package. And really how many characters do you want to play simultaneously?

I hope this helps in clarifying where I (and the project) is coming from,

-Chris

Ihm ist klar, dass in den meisten Abo-MMOs mehrere Slots von Anfang an zur Verfügung stehen. Er weist darauf hin, dass bei diesen Spielen aber zusätzlich zu den ca. 60$ zu Beginn und einem starren Charakterklassensystem (Du bist ein Krieger! Du bist ein Magier!) noch 15 bis 20 Dollar jeden Monat dazu kommen. Letztere soll Star Citizen nicht haben.

Wer mehrere Charaktere gleichzeitig spielen möchte und sonst alles im Spiel erwirtschaftet, der wird - so Chris Roberts Versprechen - mit Star Citizen günstiger wegkommen. Zumal jetzt nicht mehr ein komplettes Spielepaket für den Slot nötig sein wird. Abschließend fragt er noch, wie viele Charaktere der Spieler denn gleichzeitig spielen wolle, damit die Rechnung nicht mehr aufgehen würde.

Ich hatte es vorhin schon in den Kommentaren des Artikel zum Comm-Link-Eintrags geschrieben, dass ich mit dieser Haltung gerechnet habe. Aus Sicht der Entwickler ist diese Vorgehensweise verständlich, da sie irgendwo her auch nach dem Release noch Geld einnehmen müssen. Auch hatte es bisher immer nur geheißen, dass mehrere Accounts möglich sein werden. Das dies nur gegen echtes Geld gehen wird, ist für manche sicher überraschend.

Während der Übersetzung der beiden Forumposts, fand ich eigentlich die Ausführungen von Chris Roberts stimmig und sinnig. Ich sehe das ähnlich wie er, dass ich eigentlich nur einen Charakter spielen möchten, nämlich JessieBlue. Deshalb stört es mich wenig, wenn weitere Slots Geld kosten. Ich kann aber verstehen, wenn sich darüber jetzt andere Spieler aufregen, weil sie eine andere Vorstellung von der Aufteilung Ihrer Charaktere bzw. Raumschiffe hatten.

Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinungen ... in den Kommentaren.

Quelle: RSI Forum (erste Antwort) und RSI Forum (zweite Antwort)

Kommentare:

  1. Wird auch irgend wo gesagt wie viel das kosten wird und ab wann man das kaufen kann?

    Wäre sehr nett wenn mir jemand helfen würde.

    MFG

    Anonym

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bisher noch keine Information über die Preise gefunden.

      Eine Spekulation wäre: Das Spiel wird nach dem Release 60$ kosten. Da ist SC und SQ42 drin. Was immer Du für SQ42 anrechnest, wäre der Rest für SC. Das wäre dann der Preis für den Slot.

      Aber müssen wir wohl noch abwarten.

      Löschen
    2. Danke.

      Nun habe ich noch eine Frage.
      Die reden ja im Text über die Packete.
      Meinen sie die Schiff pakete oder wenn das Spiel rauskommen wird dieses Paket.
      Weil ich würde total gerne noch ein Slot für meinen NPC kaufen und möchte nicht 120€ dafür ausgeben.

      Ich würde mich über noch eine Antwort wirklich freuen

      MFG

      Anonym

      Löschen
    3. Das ist wirklich uneindeutig. Chris Roberts redet sowohl von den jetzigen Spendenpaketen mit dem Spiel und Schiffen, als auch von dem späteren fertigen Spiel von Paketen. Dabei beziehen sich alle Pakete, die nach dem Launch des Spieles meinen auf die Verkaufsversion des Spieles.

      Zu Deiner Frage: Eigentlich müsste es reichen, wenn Du ein Digital Scort Paket kaufst (30$), weil da ist ja das Spiel enthalten. Für jedes Spiel bekommt man einen Slot.

      Löschen
    4. Danke Jessy für die lange Übersetzung, klasse Arbeit wie immer!

      @Anonym

      Mit Paketen sind die Pledgepakete gemeint (aktuell nur noch als digital erhältlich) wo neben dem Schiff noch das eigentliche Spiel, Goodies etc. dabei sind. Daneben gibt es noch die reinen "Addon-Schiffe" - wie der Name schon sagt, die man zu einem bestehenden Paket hinzufügen kann, sie sind günstiger, kommen aber eben ohne Charakterslot, welcher bei Option 1 bereits dabei ist. Das erklärt auch die Lösung die CIG hier angestrebt hat, denn es gab einige Leute die einfach NUR ein Addon-Schiff gekauft haben, ohne das Basispaket und somit eigentlich gar kein Recht auf Spielen gehabt hätten. Dies wird nun mit dem Kauf EINES zusätzlichen Charakterslots gelöst, welcher wesentlich günstiger ist, als ein Basispaket. Zwei Fliegen mit einer Klappe und eigentlich müssten alle glücklich sein.

      Leider sind die Leute derart festgefahren in ihren Denkweisen, (dank der generischen MMO Schwemme die letzten Jahre) dass sie sich gar nicht vorstellen können nur mit einem Charakter zu spielen. Viele kommen auch von EVE, wo du aufgrund des Skillsystems (Skills lernen in Realzeit) fast gezwungen warst mehrere Chars/Accounts zu haben. Aber in SC gibts keine Skills, nur deine eigenen Fähigkeiten wie gut du fliegen kannst. Daher kann man jede Rolle übernehmen ohne vom Spiel ein Korsett angelegt zu bekommen - absolute Freiheit in einer Sandbox - besser gehts eigentlich gar nicht.

      Ich kann zwar die Leute verstehen die UNBEDINGT einen guten und einen bösen Char spielen wollen, aber wie Chris schon sagte - wieviele Chars will man gleichzeitig spielen?

      Ich persönlich halte das für sinnfrei - und trotz der günstigeren angebotenen Alternative einen zusätzlichen Char-Slot zu kaufen wird geheult in den Foren was das Zeug hält. Einfach unerträglich und es macht mich echt wütend. Denn die Leute lesen nicht richtig und hören einfach nicht zu, wollen aber am besten alles umsonst und das auch noch gestern.

      Echt zum kotzen... :/

      Löschen
    5. @TheOrigin: Kann Deine Ausführungen nur nochmal unterstreichen. Vor allem der Teil mit dem Korsett - oder dem nicht vorhandenen - ist genau das, was für mich auch der Hauptgrund ist, dass als eine gute Entscheidung zu sehen.

      Löschen
    6. @TheOrigin. 100% auch meine Meinung. Irgendwann wird es Chris nerven es jedem Spieler recht zu machen... -Global-

      Löschen
    7. Mit Paketen sind die Pledgepakete gemeint (aktuell nur noch als digital erhältlich)


      Bei mir im Account sind alle Pakete noch erhältlich, welche es bisher gab. Keine Ahnung also wovon du hier sprichst?

      Mit der Bitte um Aufklärung ;)

      Löschen
    8. Ich seh das ganz genau so wie Du, Origin. Die "Charakter-Klasse" ist das Schiff. Dieses Game ist nicht WOW oder GW2 und wie sie alle heißen und funktioniert auch anders. Aber was die ewigen Nörgler angeht, so werden diese nicht aussterben. Und ebenso wird man immer wieder Leute in Foren finden, die laut rumjaulen ohne sich mit den Inhalten richtig auseinander zu setzen. Das sind auch die, die als erstes in einem klassischem MMO nach einem Nerf der anderen Klassen rufen, da sie selber mit ihrem Char nicht zurecht kommen.

      Ich hoffe nur, dass man weiterhin nach Inhalten seitens der Entwickler schaut und nicht nach den wenigen, die am lautesten heulen. Bis jetzt geht Chris für mich den richtigen Weg und ich kann seine Entscheidungen gut nachvollziehen. Und die Dinge die ich im ersten Moment befremdlich finde (z. B. Perma-Death), die schaue ich mir erst mal ingame an und bilde mir dann ein finales Urteil. Leider gibt es immer wieder Leute, die sich nicht auf etwas Neues einlassen, sondern im Vorfeld versuchen alles Neues abzuwiegeln, um dann am Ende das Altbekannte wieder zu finden. So ist der Mensch halt: Veränderungen bedeuten Energieaufwand, um sich damit auseinander zu setzen und das scheuen viele, da das Altbekannte bequemer ist.

      Gruß
      FRICE
      -The Trust-

      Löschen
    9. "Bei mir im Account sind alle Pakete noch erhältlich, welche es bisher gab. Keine Ahnung also wovon du hier sprichst?

      Mit der Bitte um Aufklärung ;)"

      Welche Pakete man im Pledge-Store sieht und kaufen kann, kommt auf den Zeitpunkt der Accounterstellung an. Ich bin z.B. ein Verteran Backer und habe im Pledgestore das Package für Piraten nicht mehr drinnen. Ich könnte nur die Cutlass als Addon-ship kaufen.
      Original-Backer aber, haben dieses Piraten-Package (also mit Charakterslot) noch immer im Pledge-Store zu kaufen, während ich es im Store gar nicht sehen kann.

      Löschen
    10. Jetzt bin ich ein bisschen verwirrt.

      Ich möchte mir gerne für 100 Euro Digital Freelancer holen.
      Nun frage ich mich ist der Charakterslot dabei oder nicht?

      Würde mich über eine Antwort freuen.^^

      Löschen
    11. "Ich möchte mir gerne für 100 Euro Digital Freelancer holen.
      Nun frage ich mich ist der Charakterslot dabei oder nicht?"
      Ja, ist dabei. alle Pakete unter
      https://robertsspaceindustries.com/pledge/newbackers
      enthalten das Spiel ('Star Citizen Digital Download'), welches dann auch den zusätzlichen Charakterslot darstellt wenn man mehrere hat.
      [Bei Leuten mit älterem Account (Veteran/Original Backer) stehen noch andere Pakete zur Auswahl]

      m-zwo

      p.s.: Bitte gebt einen Nick/Handle/wasauchimmer im Kommentar mit an, Anonym lässt sich nur schwer von Anonym unterscheiden :/

      Löschen
    12. Vielen dank dafür.^^

      Werde ich absofort machen.^^

      ~Justin

      Löschen
    13. Hallo Justin,

      es würde die Möglichkeit geben, daß wenn Du "jetzt" erst startets mit dem backen/unterstüzen. bekommst Du für dein Paket nur eine 3-4 monatige Insurance. Backer oder Veteran Backer können aber dieselben Pakete noch mit LTI bekommen. Sprich es wäre möglich mit einem VERTRAUENSWÜRDIGEN Backer deiner Wahl, dein geordertes Paket in ein LTI Umwandeln zu lassen.

      2. Hinweise:
      1. Ein geordertes Paket benötigt 48 Stunden bis es refundet werden kann.
      2. wenn gegifted dann isses weg, es ist also eminnet wichtig jemanden zu haben bei dem man sicher ist das er einem das Paket auch wieder zurück gifted was man Ihm vorher gegiftet hat :)

      Grüße
      Shalom_Don

      Löschen
  2. Ich kann Chris nur zustimmen. Viele Spieler sind geistig festgefahren und können sich nichts anderes vorstellen als bestehende mmos. Schafe, da das Spiel sehr viele neue Wege geht, die ich bis jetzt voll unterstützen kann. Und wenn das Spiel erstmal halbwegs fertig ist, werden die Leute schon merken wie geil es ist und jeder das machen kann was er will, auch mit einem Charakter. Und dafür, das es mtl. nichts kosten soll kann man für nen Slot auch mal die Geldbörse auf machen, sofern das jemand braucht.Gruß Global.

    AntwortenLöschen
  3. Hej Jessi, ich denke da genauso wie du.
    Nur ich habe das so ein Verdacht nach diesem Beitrag, dass die Leute denken das man sich jederzeit ein Alpha Slot kaufen kann, ich bin wirklich auf die Panik gespant wenn die Alpha Slots ausverkauft sind. Weil es werden keine mehr verkauft, es wurden bereits eigentlich zu viele verkauft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird sehr interessant sein zu sehen, was die Entwickler machen, wenn die Alpha-Slots alle sind. Sie müssen sich die Frage stellen, ob sie nicht während der Dogfighting-Alpha genug neue Pakete verkaufen würden, um mehr Serverkapazität zu bezahlen. Ansonsten ist es wenigstens fraglich, ob noch viele Spenden hinzukommen würden, weil man dann obwohl die Module herauskommen (DFM, Planetside, FPS, SQ42, PU) nicht dabei sein kann. Wie gesagt, da wird es noch spannend.

      Löschen
    2. Hier fehlt noch eine Devauskunft*, ob Alpha/Beta Slots aus den Paketen dann auch gesondert weitergegeben werden können, und ob man ggf. für die Charakterslots eigene Alpha/Beta Berechtigung braucht (somit Digital Scout den Slot nur für das fertige Spiel freischaltet, aber nicht für die pre-Release Phasen wie DFM/PSM/PU(Beta)/etc.).

      *war heute noch nicht im off. Forum unterwegs, falls es da also schon eine Antwort zu gab, bitte anmerken^^

      m-zwo

      Löschen
  4. Ich schließe mich da der meinung von TheOrigin an. Lieber ein Alter ego als mehrere.
    Was die Slots angeht, so wird mann sehen ob nach ein satz dazu kommt (Ich glaub schon). Obwohl ich ja die ansicht vertrete das mann ja irgendwo ne grenze ziehen muss. Dann haben andere halt Pech gehabt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube dieses Thema könnten wir in der Nächsten Liveshow mal kurz ansprechen und mal eine Umfrage machen was die anderen so davon halten bzw was sie von der Reaktion von Chris halten. Ich glaube darüber lässt sich gut diskutieren ^^

    Mfg Crazy Horse

    AntwortenLöschen
  6. Ich will auch nur einen Char spielen. Is mi also komplett egal.

    Interessant fände ich, ob es ein unsichtbares Skillsystem im Hintergrund für die NPCs gibt oder ob man einfach Pech hat, wenn man einen NPC erwischt hat, schießt wie ein sehbehinderter^^

    Bei den Paketen finde ich nur schade, das es keine psysischen mit den Limited Ships gibt oder eine richtig schöne CE mit Aurora (wär mir am liebsten, schönes Paket in echt und im Spiel alles selbst erwirtschaften.., darf von mir aus auch so viel kosten wie ne Conni..).

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe nach meinem letzten Kommentar im vorherigen Beitrag sofort das RSI-Forum nach einer Stellungnahme durchsucht und muss gestehen: Mich stellt die Erklärung weitesgehend zufrieden. Für mich ist es, wie für viele andere, auch irrelevant, da ich nur meine "Charakter-Dynastie" und ihre Geschichte spielen wollte, jedoch liebäugelte ich mit einem Custom-NPC. Das wird sich dann wohl je nach finanzieller Lage entscheiden, lebenswichtig ist mir das dann nämlich echt nicht... ;)
    Überdies möchte ich betonen, wie gut mir erneut Chris Roberts schnelle, ehrliche und ausführliche Antwort auf die Diskussionen gefallen hat. Er kommt seiner Verantwortung für die Community dieses Projektes wirklich mehr als zufriedenstellend nach...

    AntwortenLöschen
  8. Ich sehe das schon eher mit einem weinenden Auge (vor allem als Rollenspieler). Mir geht es gar nicht um Charakterklassen (die Chris als Beispiel heranzieht) sondern tatsächlich als verschiedene Charaktere. Mein Main (Soren Bergfried) ist beim Trust. Sklavenhandel und Schmuggel sind dort verboten. Ich hätte aber gerne aber auf meinem Account auch einen anderen Char, der sich genau in diesem Segment bewegt (und auch nicht in diesem Squad sein kann...da wie gesagt lawful-good). Die zwei würden sich auch in der Wahl der Schiffsklassen auch unterscheiden (auch im Bereich der Upgrades und Overclockings bei ähnlichen/gleichen Schiffen). Das muss ich nun über einen extra zu kaufenden Slot/2. Account regeln. Da ich mir für beide Schiffe besorgen will/muss (und mit Sicherheit das eine oder andere aus dem Shop holen werde), finanziere ich ja auch mit beiden Spielinhalt und Spielfortbestehen. Dennoch muss ich zusätzlich Geld in die Hand nehmen, um dies tun zu können. Ich kann die Argumentation nachvollziehen, gut finden tue ich sie aber nicht
    Soren "Ironhawk" Bergfried - THE TRUST -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich in dieser Form nicht ganz nachvollziehen. Ich mein klar, die x $ für den zweiten Slot müssen bezahlt werden, wird aber nicht so viel. Jedes der Schiffe, das du zukaufst wird teurer sein und du kannst ja dann auch gleich eins mit Slot nehmen.. Und die Schiffe hätte es so oder so gebraucht. Wobei ich ja spätestens mit nem Zweitchar bock hätte mir die Schiffe zu erspielen, aber das ist ja Spielstil abhängig.

      Löschen
  9. Mich würde interessierne was die Leute machen die nur ein Packet haben und deren Main dann stirbt. wer erbt denn dann den ganzen Firlefanz?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich geh mal davon aus wenn ein Spiel Charakter stirbt kann man entweder ein NPC(slot) wählen oder einfach einen neuen Char erstellen der dann alles Erbt.

      Seh da nich so das Problem.

      Kanone

      Löschen
  10. Servus,

    na dein Charakter den du vorher bestimmt hast. Zum Beispiel dein Sohn, Tochter oder Freund. Das musst/kannst du dann festlegen während oder auch nach der Charakter Erstellung.
    Außerdem stirbt dein Charakter nicht gleich beim 1. "sterben". Gab dazu auch einen schönen Brief von Chris.
    Es soll so laufen, dass dein Charakter "mehrere Leben" hat ähnlich wie bei "Zelda" mit den Herzen. Mit jedem Tod wird er ein paar mehr Narben oder Prothesen mehr haben. So kann man auch sehen welcher Charakter schon ein Veteran ist. Und viele Kämpfe überlebt hat.
    Man soll sogar in verschiedenen Missionen sein Leben wieder auffüllen oder erweitern können. Das steht aber noch nicht ganz fest.
    Fakt ist, dein Charakter stirbt sowieso irgendwann. Und wenn es an Altersschwäche ist.

    Hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

    Gruß VánZán

    AntwortenLöschen
  11. Übrigends die echt Geld NPC's können ja auch abkratzen, also doch lieber welche mieten? Bin mal wirklich gespannt ob man die gekauften NPC's leveln kann. Dann achtet man nämlich auf die Kumpels als wärs das eigenen Leben...

    grs
    rp

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laut Chris wird beim Tod eines Characters (egal ob Spielercharakter oder per Charakterslot erzeugten NPC-Charakters, der als Crew dient) dieser Slot wieder frei und man kann sich einen neuen "basteln", außerdem, kann man - wenn man mehrere Charakterslots hat einen der NPC's die man kreiert als "Nachfolger" bestimmen, der dann dass Hab und Gut der "verblichenen" Charakters übernimmt. Ich gehe davon aus, dass man sich auch da immer entscheiden wird können, ob man einen "Erben" festlegt oder den nach dem Tod freigewordenen Slot zur neuen SpielerCharaktererstellung verwendet, der dann der "Erbe" ist.

      Löschen
  12. so fiele Fragen ... und so wenig wissen. Mir geht eigentlich nur dieses ewige Anspruchs denken mancher Backer und vor allem den noch nicht Backern auf die Nerven. Und vor allem können eine Menge Menschen zwar lesen. Aber mit dem Ferständniss hapert es scheinbar noch gewaltig. Was natürlich die Frage aufwirft. Werden Menschen durch Computer Spiele dümmer? Wie auch immer....... CR seine Reaktion ist schnell, verständlich und gerade herraus. Es ist sein Game mit seinen Vorstellungen und er erweist der Community die Gnade daran teilhaben zu dürfen. Kritik wird berücksichtigt und überdacht. Aber die Leitliene, und das kann auch garnicht anders sein, bestimmt er. Ich freue mich auf das Game, und lasse mich überraschen wie es sich anfühlen wird.

    AntwortenLöschen
  13. Find das ziemlich gut so. Dadurch wird die ganze twinkerei, die eh nicht verrhindert werden kann, vereinfacht.

    AntwortenLöschen
  14. Da, jetzt mehrere Charaktere in einem Account sein können, und ich mir mit eigenen NPCs eine Crew erstellen kann, habe ich dies für meine Coni. schon jetzt getan. (zusätzlich 3 Digital Scout gekauft)
    also ich finde das super ;-))))))
    mfg Adler02

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich werden die Slots wohl noch extra angeboten, denk mal mehr als 10$ werden diese dann wohl auch nicht kosten :P

      Kanone

      Löschen
    2. ist mir bewust sehe den rest als zusätsliche spende ^^

      mfg Adler02

      Löschen
  15. ich machs kurz. finde es genau so wie es CR plant richtig. so passt man auf seinen Char wenigstens besser auf. natürlich werde ich mir als "freelancer" besitzer auch überlegen, auf lange sicht mir einen zweiten Char als besatzung fürs schiff zu kaufen, wenn das auf lange sicht kostengünstiger und effizienter ist. aber dafür zahle ich dann auch gerne. letztendlich wird es CR aber niemals jedem recht machen können. die Eierlegendewollmilchsau gibts nun mal nicht. es ist auch keiner gezwungen SC zu spielen. jeder kann ja das game wählen, was ihm am meisten liegt. lg HerrAnders

    AntwortenLöschen
  16. ist mir bewust sehe den rest als zusätsliche spende ^^

    mfg Adler02

    AntwortenLöschen
  17. Naja, noch ein Tick mehr: Wer zahlt dem gehts besser. (bezogen auf eigene NPCs). Und jedesmal die gleiche Antwort von Chris.
    Skillbassierend kann da soviel sein wie es will. Derzeit kann sich jemand mit Echtgeld sogut wie alle kaufen. Auf solch ein Universum kann ich verzichten. Gut, dass man eigene Server machen kann.

    mfg Aerthes

    AntwortenLöschen
  18. @Aerthes locker bleiben...Chris is wird das Schiff schon schaukeln.
    Letztlich, auch diejenigen die in SC die Kings werden wollen und alles gekauft haben was es gibt werden auf ihren privaten Servern trainieren und testen bevor sie den persistenten raum "unsicher machen"....tjaa sooo blöde kann das kommen Leute.
    Also was solls, Chris wird auch damit rechnen und er wird kontern das die Jungs sicher ihren Spass haben können...aber niemals das ganze Game bestimmen werden.
    Ich freu mich auf die echten Gamer im Spiel UND auf meine liebgewonnen
    Echtgeld NPC's ! Na schaun'ma mal...

    grs
    rp

    AntwortenLöschen
  19. C.R. hat seine Hausaufgaben schon lange vor dem SC gemacht, er kennt viele der wichtigen MMO der letzten Jahre und versucht so viel wie irgend geht gar nicht erst in SC rein fließen zu lassen. Darin enthalten sind schon jetzt sehr wichtige Gegenmaßnahmen vs Goldseller - wie Tausch von Echtgeld gegen Credits, der Basic Acc (ca. $60) der nötig ist um in Space zu fliegen. Also like GW2 einmal kaufen immer spielen + z.B extra Mission AddOns(ka 2016) als zusatz Echtgeld Kaufoption das gibt es in der Form in TSW. In SWG gab es die ersten Jahre auch nur 1en Slot pro Acc weil es eben wie schon in UO keine festen Klassen gab.

    Games mit Festen Klassen, Level XX oder Skillcap erzeugen bei mir nur noch gähnende Langeweile, im End Content drehen sich die Leute im Kreis und warten auf 10 Level mehr wie Kinder auf Weihnachten, Die großen Publisher favorisierten Theme Parks MMO, weil es für Sie einfacher ist, so könnten sie das Dev Team kleiner halten. Diese MMO wurden oft nicht verbessert, sondern ab und an wird ein neues Karussell mit viel Blink Lichtern aufgestellt, nicht immer um alte Spieler zu halten, sondern eher um ganz neue Zielgruppen die Sie heute ja schön bei FB vorsortiert bekommen anzulocken ! Neue MMO Spieler sind toll, unwissend was da intern los ist mit dem MMO ^^ Alte Spieler kritisieren oft ihr MMO System was Sie uns mit zich Millionen an Werbekosten und tollen Versprechungen andrehten.
    Alte Spieler fordern Versprechungen ein, die neue Spieler oft bei Spielstart noch nicht sehen. Heute haben wir Riesen wie EA, NC, SOE die schon Hardware Hersteller mit beeinflussen (siehe Console + / PC -) ob das gut oder schlecht für neue Game Ideen in den letzen Jahren war ? Viel wurde eingestapft oder aufgekauft auch um Game Ideen zu unterdrücken. Macht und Geld regiert die Welt, Nein Schuld daran sind nicht diese Firmen, sondern Kunden die noch daran glauben was Publisher ihnen alles vorab versprechen.

    AntwortenLöschen
  20. Sehe das auch wie Ironhawk. Als RPer zerstört das schon extrem die Immersion und meiner Meinung nach ist das genau ein Cashgrab, warum nicht einfach jedem Spieler statt einem einfach 3-5 Slots von Anfang an geben? Wer mehr will kann ja immer noch weitere kaufen...
    Ich habe für das Spiel verdammt nochmal bezahlt, aber es kommt mir immer mehr so vor wie wenn ich ein F2P wie z.B. WoT bekomme, in dem ich zwar theoretisch auch alles freischalten kann und Spaß haben kann, aber Spieler die mehr Asche reinstecken immer irgendwo einen Vorteil/ ein paar Funktion mehr haben, obwohl es ja ein Vollpreisspiel werden soll.

    Viele werden jetzt sagen: "jaa aber es zählt letztlich ja nur der Skill". Ich würde total zustimmen, wenn es sich um ein richtiges Flugsim handeln würde, bei dem man wirklich Skill braucht und bestimmte Flugkonzepte beherrschen muss, aber in der Schwerelosigkeit in dem es die Umwandlung von kinetischer Energie zu potentieller Energie (sprich Geschwindigkeit zu Flughöhe) oder andersherum kaum geben wird, geht es letztlich vor allem nur um die Wendegeschwindigkeit und dickere Wumme. Klar braucht man auch Skill, aber der wird nicht den riesen Ausschlag geben.

    Ich hatte auch erst großes Vertrauen in CR, da ich Freelancer gerade im Multiplayer geliebt habe, aber es kommen ständig neue Dinge hinzu für die man auf einmal doch wieder bezahlen muss. Dann heißt es Serverkosten hier Menschen mit wenig Zeit da und tausend andere Gründe, warum man mal wieder Geld verlangen kann. Bisher waren es eben immer Gegenstände, die man auch so freischalten konnte. Jetzt sind es aufeinmal Slots die man für Echtgeld kaufen muss und ich wette mit euch es wird noch mehr und ich werde auch das Gefühl nicht los, dass vieles künstlich besonders schwer zu bekommen ist, damit man sich am Ende doch für Echtgeld Credits kauft (war nach einem Patch bei War Thunder so, weiß jetzt aber nicht, ob sich das wieder geändert hat)

    - ein enttäuschter Fan

    P.S.: ich will hier keinem das Spiel madig reden, noch anderen Käufern sagen sie sollen nichts mehr in das Spiel stecken, sondern nur meiner Enttäuschung Luft machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1+ dem kann ich großteils nur zustimmen.

      die Hoffung stirbt bekanntlich zuletzt.

      mfg Aerthes

      Löschen
  21. Soo
    Ich bin grad(jetzt erst)auf das neue Game aufmerksam geworden.
    Habe den Thread gelesen und die Folge-Diskussion.
    Ich verstehe manche Spieler hier nicht -ehrlich gesagt...
    Ich spile EvE-Online seit 8 ! Jahren und dieses neue Game ist EvE
    sehr Ähnlich.
    Nur:..EvE ist ein Bezahlspiel das im Monat ca.15 Euro kostet.
    Jetzt kommt sofort von nem EvE-ler>>Jaa aber ich kann mit Ingame-Währung auch meinen Acc. bezahlen.
    Das schon,aber bis man so viel Kohle macht,muss man erstmal min 5-6 Monate skillen also Euros reinstecken.Dafür gibts auch 3 Char,s pro Acc.
    Wie dem auch sei..Geld kostet alles nun mal.
    Ich find SC besser denn ich bezahl einmal fürs Game und kann ohne weiter zu bezahlen spielen.
    Das geht z.B. in EvE nur,wenn ich immer wieder einlogge wenn ich weniger Online sein kann fehlt die ingame-Kohle und ich muss Laufzeit kaufen.
    Roberts hat recht,wenn er sagt er will einem Spieler ein Alter Ego geben.Aber manche sind halt Schizophren und wollen das im Game über mehrere Chars ausleben.(Nicht prügeln war nur,n Spässchen hehe).
    Ich vertraue Roberts denn sein Traum ist auch meiner,nur dass er ihn wahr machen kann.
    Ich meine alles muss halt auch bezahlt werden sonst geht die Firma pleite. Roberts ist ja nicht bei der Caritas.
    Ich werd mir nen Acc. holen und beim Spielen träumen,dass in ferner Zukunft einer meiner Nachfahren vielleicht wirklich mal in nem Starfighter sitzt.
    MfG. Segurio

    AntwortenLöschen