Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Caterpillar für 72 Stunden im RSI-Shop

Wie vorhin schon geschrieben, kommt jetzt die Caterpillar wieder in den RSI-Pledge-Shop. Wenn Ihr diese also Anfang Juli verpasst habt, dann könnt Ihr an diesem Wochenende das Schiff doch noch bekommen. Außerdem gibt es auch noch Bilder, die das Innere der Drake Interplanetary Raumschiffe zeigen.



Jäger für Piraten: Cutlass

Querschnitt durch die Cutlass

3D-Modell der Cutlass von Innen

Transportschiff für Piraten: Caterpillar

Innenraum der Caterpillar

Crewmodul in der Caterpillar

Die Entwickler weisen in Ihrem Post darauf hin, dass es bei den Raumschiffen im Star Citizen Universum nicht damit getan ist, dass die Raumschiffe von außen cool aussehen. Das war bei den älteren Spielen noch ausreichend, aber heutzutage wollen sie mehr Authentizität erreichen.

Die Caterpillar wird es bis zum 23. September gegen eine Spende geben. Sie ist noch in Entwicklung und wird deshalb nicht direkt in Eurem Hangar zu sehen sein, wenn Ihr sie jetzt erwerbt. Wie immer sagen die Entwickler, dass Ihr diese Addon-Schiffe nur kaufen solltet, wenn Ihr die Entwicklung des Spieles weitergehend unterstützen wollt. Außerdem soll es auch noch für Abonnenten Caterpillar Konzeptbilder heute Abend geben.


Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. Das Kommandomodul hat ein eigenes Fluchttriebwerk und doppelt als Pod? yarr!

    Ich hoffe die Cat ist (ggf. als Variante) nochmal erhältlich wenn die Broschüre dazu erscheint.. so nächstes Frühjahr.. die gefällt mir von den mittelgroßen Schiffen bisher am besten, bis zum after-last-wipe PU werd ich sie nicht in meinem Hangar missen möchten.

    Die Drake Interplanetary Caterpillar. Ein durchdachtes Schiff im asymmetrischem Design (endlich, danke!), zur moderaten Spende von $225.

    Cutlass.. nicht ganz so durchdacht, außer DRAKE hat es wirklich geschafft Haupttriebwerke mit enorm flachen Austrittsöffnungen (das kleine Stück oberhalb der Heckrampe) mit monstermäßigen Doppel-Manöverdüsen in den vergleichsweise riesigen Gondeln an den Tragflächenspitzen zu kombinieren. Auf dem Hangarposter sieht das Haupttriebwerk noch normal groß aus.. Racing-Variante zu Lasten des hinteren Laderaums und der Heckrampe?


    m-zwo

    AntwortenLöschen
  2. Der Innenraum der Caterpillar ist der Hammer! Da wirkt die Conni richtig primitiv dagegen. Hab im Forum auch gesehen, das für die Conni ein überarbeiteter Innenraum gefordert wird.

    Werde persönlich dennoch bei der Conni bleiben. Finde das Schiff durch den starken Antrieb, den größeren Frachtraum (wobei ich nicht verstehen kann, wie in die Conni 35 metrische Tonnen passen sollen!) und die größere Anzahl an Upgrade Slots interessanter. Zudem ist die Conni Teil meines Starterpakets.

    AntwortenLöschen
  3. Es gib auch ein umfangreiches Update für den Hangar. (knapp 500MB). Über 100 Fixes und Änderungen sollen eingeflossen sein. Dennoch stolper ich im DELUXE-Hangar in den ersten 2 Minuten über duzende Ungereimtheiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jau, das Update kam bisher sehr gemischt an.. was an einer Stelle behoben wurde, hat an einer anderen irgendein Script aufgehangen und ähnliches.

      Die Leitern meiner Aurora werde nur beim Türöffnen von außen ausgeklappt.. von innen öffnet sich zwar die Tür, aber die Leiter bleibt in ihrer Unterbringung.
      Das Hangar Update Changelog liest sich grauenhaft, was Formatierung/Aufmachung und Sortierung/Klarheit der Punkte angeht.. ohne die cbd-Bugtrackereinträge total chaotisch und mit nur wenig Zusammenhang :(

      Was solls, pre-Alpha, viel Zeit die Ecken und Kanten zu schleifen, DFM kommt erst im Dezember.

      m-zwo

      p.s.: "Mike, Mike, Mike! Guess what day it is!?" 1m33s sind etwas kurz für eine Dauerschleife, da müssen andere Remixes dazu - aber das Ding ist einfach zu lustig :) [Re:WH39; post credit video]

      Löschen
  4. Bei mir geht die laderampe der freelancer nicht mehr auf. Und ich glaub die Statistiken, wie viele uee ausgegeben wurden und so sind weg..

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir hat sich nachhaltig der Eindruck verfestigt, hier geht es nur noch ums $ scheffeln. Ja, sie sehen toll aus, diese 3D-Modellansichten...(aber mehr ist das nicht).Nehme ich zum Vergleich mal die Constellation. Die steht bereits im Hangar- Modul...ein toller Anblick, oberflächlich betrachtet...nur sie ist immer noch nicht fertiggestellt, im Grunde genommen eine Hülle, mehr nicht. Bin mal gespannt, ob sie bei der Vorstellung des Dogfighting- Moduls flugbereit ist...das Hangar-Modul selbst erfuhr das 4. patch...und wieder wurde es mit alten und neuen Fehlern
    veröffentlicht. Das Teil kann man doch im Zusammenhang mit den gesamten Anforderungen, die das Game noch stellen wird als peanuts bezeichnen, und es werden hier schon Schwächen sichtbar, die nichts Gutes hoffen lassen. Ich hätte mehr Professinalität und Können von den SC- Machern erwartet, mit Ausnahme Der Spendensammelstelle...die wird perfekt geführt, und versteht es immer wieder, $-Quellen zu erschließen.
    Ich habe richtig Kohle ausgegeben, weil ich zu gutgläubig war...keinen cent gebe ich mehr...Mit der richtigen Software ist so ein 3D Caterpillar, in 2 bis 3 Tagen fertiggestellt...doch um das Ding dann den Ansprüchen von CR entsprechend fertigzustellen fehlt SC offenbar das Qualifizierte Personal (wäre sonst die Connie, die CR persönlich vorgestellt hat, nicht längst fertiggestellt?)
    trotzdem wünsche ich uns gamern das Beste, nämlich das, was uns versprochen wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was genau fehlt deiner Meinung nach bei der Constellation?
      Abgesehen von ein paar Animationen und den noch nicht erstellten inGame-Displays sowie einige Detailtexturen und hiRes Texturen fiele mir jetzt nicht viel ein, und die betreffen ja das Model nicht.
      Fahrstuhl, Sitze, Einrichtung (Küche-Sitzgruppe, Sanitäre Anlagen, Betten), Laderaum, P52 mit Lade/Startrampe und Frachtfahrstuhl mit Animationen, Raketenpods und -Arme mit Animationen, Geschütztürme mit Animationen.. fast alles fertig, und sogar, obwohl erst für spätere Updates zugesagt, betretbar und teilweise nutzbar?

      Ich finde zwar auch dass die 2,5-3 Jahre Entwicklungszeit etwas utopisch sind, gerade wenn man den 'feature creep' bei vielen der Spendenziele miteinbezieht - und ich hoffe das wars dann langsam auch mal mit Launch-Features.
      Bisher muss ich aber sagen dass sie alle Zwischenziele in einem guten Zeitrahmen erfüllt haben, und das präsentierte Material alles vorher bekannte (an SpaceSim-Spielen oder vglb.) in den Schatten stellte.
      Die Zahl der Bugs ist relativ gering, gerade für eine so frühe Entwicklungsphase.
      CIG wird erst dann wirklichen Druck zu spüren bekommen, wenn beim DFM massive Probleme auftreten, und erst recht wenn wir dem Beta-Phasen Termin zeitlich näher gekommen sind (also Q2 2014).

      Die 2-3 Tage für die Cat beziehen sich auf die 3D-Konzeptbilder? Das wäre in der Tat machbar, vorausgesetzt CR hat eine Konzeptskizze dann mal für gut befunden und freigegeben xD.
      Das fertige hiPoly Model allerdings kostet eher 1-3 Monate, und da kommen noch die Animationen und Änderungswünsche hinzu - mögliche Varianten erhalten teils aufwendig gestaltete neue Teilmodels, kostet dann nochmal extra Zeit.
      Beispiel zum Erstellungsprozess zB im Inside CIG - 300i Pipeline Video:
      http://www.youtube.com/watch?v=NVJIzAvMPQ4

      Ob uns das was CR/CIG am Ende präsentiert gefällt, wird abzuwarten sein.. die Vorstellungen der Pledger gehen da ja abenteuerlich weit auseinander (Arcade Freelancer vs. Privateer MMO vs. 'EVE mit Cockpits' vs 'X -Stationsbau +Planeten +FPS +begehbare Schiffen und Cockpits +MMO' vs. Hardcore Spaceflight&-combat Simulation; uvam.) - dazu kennen viele Leute ja die Entwicklung von früheren Games, die dann während der Entwicklung den Rotstift ansetzen mussten um irgendwie noch etwas Fertiges herauszubringen (Als MMOler beibt mir hier in Erinnerung zB. Tabula Rasa ohne hiMid-Endgame Content und kurz zu Betaende völlig umgewälzte Klassen, oder das eigentlich detailreiche Warhammer Online, das sich selbst erschlug und nicht genug Zeit für gleichmäßige Detaildichte ab Midgame hatte und Hauptstädte einfach von je Seite drei auf je eine zu Release schrumpfte, weil die ursprünglichen zu lächerlich klein waren und die neuen dann zu viel Zeit verschlangen.. Patchcontent nach Release war auch nicht viel da, wichtige Leute musste man kurz nach Release laufen lassen mangels Geld).


      zu gutgläubig.. hm.. seit TR, und dann WAR - dessen Hype ich dann doch anheimgefallen war nur um dann später die Feststellung Marke 'tolle Idee, sehr atmosphärisch, aber...*kreiszerg*...*drei Inis abfarm*... und wo sind die ganzen Spieler hin?' zu haben - ist mein Vertrauen in 'awesome!''brilliant''Richard Garriott©®™'s' u.ä. mit Skepsis und Zurückhaltung verbunden. Und ja, ich hab einen MWO Legendary Founder Account, Ausnahmen+Regel und so XD

      Ich hoffe auf ein flüssig spielbares Game, das sowohl Casuals als auch Hardcores, Solopiloten und Gruppen von klein bis groß, mit gameplayfreundlicher dichter Atmosphäre begeistern und längerfristig halten kann. SQ42 darf sich auch gerne wie ein klassisches Wing Commander in moderne Form gegossen (bin erst mit 5/Prophecy eingestiegen..) spielen.
      CR darf auch gerne einige Spielinhalte auf später verschieben, solange sie kommen und wir zu Release ein gutes Spiel geboten bekommen.

      m-zwo

      p.s.: ...sorry, ist trotz anderweitiger Absicht doch ein unfreundlicher WallOfText™ geworden -.-

      Löschen
    2. Auch wenn sich das mittlerweile abgedroschen anhören sollte aber dies ist momentan eine pre pre pre Version. Ich frage mich was manche Leute von so einer Version bzw vom dogfight Modul dann erwarten? Ein fertiges Spiel?
      Man muss sich immer vor Augen führen das das Spiel in der Entwicklung ist und vielleicht mal wieder nachdenken was alpha beta und final eigentlich bedeutet.

      LG blacky

      Löschen
    3. @Blackmoon
      Je öfter dieser Hinweis bemüht werden muß desto mehr weist er auf einen Mißstand hin, nämlich den, dass in einem einfachen Programmteil haufenweise Fehler sichtbar werden und der Versuch diese zu beseitigen zu neuen Fehlern führt. Wenn ich z.B. sehe, wie versucht wurde, die Landekufen des P-52 die aus dem Boden der Constellation ragten, in das Schiff zu bekommen, muß ich feststellen, das es falscher gar nicht mehr geht. Man hat die connie nach unten verschoben, so das sie jetzt im Boden des Hangars steckt. So geht das einfach nicht. Wenn du mit 3D Software gearbeitet hast, dann weißt du was hier nicht zusammenpaßt, aber es würde zu weit führen das hier aufzuführen. Es macht nur offensichtlich
      dass hier jemand mit seiner Aufgabe total überfordert ist. Hier sind excellente Profis gefragt die die Materie im Griff haben.
      Ich möchte doch auch einfach an dieses game glauben, aber je öfter ich diese mißlungenen Reparaturversuche erlebe, desto weniger kann ich glauben, dass das vorgegebene Ziel in absehbarer Zeit erreicht wird. Ich hoffe nur, dass CR hier eingreift, und für mehr Professionalität sorgt. Die Community an der Entwicklung des Spiels beteiligen ist sicher eine gute Idee, aber diese Fehler kann sie durch noch so massenhafte Hinweise nicht beseitigen, weil erst einmal die Ursachen hierfür beseitigt werden müssen

      Löschen
    4. Naja, ich glaube nicht, dass es dem Team an Professionalität mangelt. Es kommt Dir vielleicht so vor, da Du noch nie eine Software so früh in der Entwicklung zu Gesicht bekommen hast. Aber lass Dir gesagt sein, jedes größere Softwareprojekt hat diese Probleme, nur weis davon keiner, weil es hinter verschlossenen Türen stattfindet.

      Diese Probleme haben selten mit der Qualität der Entwickler zu tun, als mit der schieren Komplexität von Softwaresystemen. Sobald ein System so groß ist, dass der Einzelne es nicht mehr überblicken kann, ist es fast vorprogrammiert, dass eine Änderung an der einen Stelle eine unbeabsichtigte Auswirkung an anderer Stelle hat. Insbesondere zu Beginn der Entwicklung trifft man häufiger auf solche Phänomene, da man erst einmal lernen muss, wo die Abhängigkeiten liegen, was womit zusammenhängt und wo Auswirkungen zu erwarten sind. Deshalb mach ich mir da im Moment wenig Sorgen. Hinzu kommt noch, dass sie gerade mal im Februar die ersten Leute eingestellt haben, um dieses Modul zu bauen. In etwa sechs Monaten ist hier aus meiner Sicht eine erstaunlich gute Version entstanden.

      Löschen
  6. Zitat:
    "Anonym23. September 2013 14:21
    @Blackmoon
    Je öfter dieser Hinweis bemüht werden muß desto mehr weist er auf einen Mißstand hin, nämlich den, dass in einem einfachen Programmteil haufenweise Fehler sichtbar werden und der Versuch diese zu beseitigen zu neuen Fehlern führt.
    "

    Und genau das macht ein Pre Pre Pre ... Alpha ja auch, genau dazu ist Sie da.

    Du glaubst doch wohl selber nicht das hier einfach mal einer die jeweiligen Objekte/Modelle ein bissel in der z,x oder y Richtung + Vectorausrichtung verschiebt und ein Hangar Update für alle durchführt?

    Auf deren PC's und Testumgebung wird zB. die P-52 wohl gepaßt haben, in der freien Wildbahn halt nicht. Natürlich ist das unschön, aber vergiß bitte nicht da werkelt ein Team dran, sprich wenn die eine neue Version ins CVS einspeisen, heißt das nicht das ein anderes Team schon mit dem alten Bug und dessen Behebung fertig ist. Und wenn sich genug für ein Patch, Update angesammelt hat wirds halt gelaunched. Egal ob der alte schrummelige Bug immer noch da ist an dem Team xyz werkelt.

    Wenn man hier schon anfängt und Finetuning durchführt, dann wirst Du nicht in den anvisierten 2-3 Jahren fertig mit dem Spiel. Du kannst es erst verfeineren wenn die Rahmenbedingungen und die Objekte Modelle einen fast "Final" Status haben.

    AntwortenLöschen
  7. Ob man mit dem Spenden einverstanden ist oder nicht, gibt es scheinbar genug Fans die es für vertrauenswürdig erachten und ihr Geld in diese Projekt stecken.
    Wenn man den aktuellen Betrag sich anschaut dann werden spätestens Mittwoch die 20 Mio geknackt sein, immerhin ist man bereits bei 19,8 Mio angekommen. Es ist wirklich erstaunlich wie schnell so etwas geht, und habe so fast ein wenig bedenken das die Erwartungen eventuell zur Enttäuschung hinterher werden könnten.

    AntwortenLöschen
  8. Die Frage lautet ja schon, ob wir zum Einjährigen (10.10.) die avisierten $20M beisammengespendet haben werden (bei ~$23M, wg. Kreditkarten-/PayPalgebühren u.Ä.) - also in den kommenden rund 16 Tagen gut 3 Millionen US-Dollar.
    Das schreit förmlich nach noch mehr Schiffen (Hornet-Broschüre?!), denn ich kann mir kaum vorstellen, dass sich das CIGs PR-Abteilung entgehen lässt. 'AAA-game fully funded by gamers in just one year!'

    m-zwo

    AntwortenLöschen
  9. Ich möchte hier kurz anmerken, dass ich soeben den besten Kommentar der Welt schrieb (ist natürlich scharmlos übertrieben, aber er war schon gut^^) und ich dann wegen dem blöden Abmeldebutton, der dort ist, wo ein Antworten-Button sein sollte, meinen Post löschte. Sehr ungünstige Button-Positionierung von dem Betreiber der benutzten Blog-Software, wenn man mich fragt.

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss zugeben das ich das auch etwas zwiespältig sehe. Denke aber auch das besonders zu beginn der Entwicklung die Anzahl der einzelnen Aufgaben enorm ist und vermute auch das aktuell die Priorität der Entwicklung in einem anderen Bereich liegt evtl.im Dogfighting Modul.
    Mit Sicherheit gibt es bei CIG eine menge Entwickler denen es in den Fingern Juckt das ganz Hangar Modul zu verbessern und zu verschönern, hier muss ich meinem Vorredner zustimmen das genau das im Moment verschwendete Zeit ist, erst die großen Baustellen dann die kleinen, von der großen Baustellen sehen wir nur nichts.

    Ich hoffe auch noch das die Freelancer eine Generalüberholung bekommt, meiner Meinung nach wirkt die nämlich am "unrundesten" (gibt es das Wort?).
    Wollte mir daher auch die Caterpillar zulegen hab den Termin aber versäumt, blöd das die so etwas am Wochenende machen.... meint ihr die kommt noch einmal?

    AntwortenLöschen
  11. sicher doch!

    Spätestens wenn die Broschüre fertig ist und dann nochmal wenn LTI ausläuft

    AntwortenLöschen
  12. aye, die Freelancer wird überholt, wurde auch schon angekündigt im Forum.
    Ein Nutzer hat ein imo schickes Video mit sinnvollen plastischen Verbesserungsvorschlägen bzgl. Sichtbereich und Laderampe gemacht, sollte man sich mal anschauen, und bei mehr Interesse durchlesen:
    https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/54467/freelancer-amended-new-rear-cargo-door-and-landing-gear/p1
    Das Video einzeln, die Einbettung im RSI-Forum ist z.Zt. etwas 'wackelig':
    https://youtube.com/watch?v=uL8ef0Ffwhc

    m-zwo

    AntwortenLöschen
  13. Das klingt gut, was mir bei der Freelancer aber zuerst aufgefallen ist habe ich bisher dort nicht gelesen:
    - Hydraulikstäbe versinken beim öffnen in der Wand.
    - Man kann von außen von unten durch die Luke in die Freelancer sehen, da ist nur ein Gitter drüber.
    Ich glaube es nicht jetzt fange ich auch mit dem Kleinkram an... denke man muss denen auch nicht alles sagen... hoffentlich ;-)

    AntwortenLöschen