Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Noch mehr Konzeptzeichnungen

In dieser Woche präsentieren uns die Entwickler alles was sie haben - so scheint es jedenfalls. Heute haben sie zwei weitere Konzeptzeichnungen für uns. Einmal haben wir eine verbesserte Version des Anfluges auf Peking, die jetzt farbenfroher aussieht. Die andere zeigt das Tyrol System, das in der originalen Crowdfunding-Kampagne freigeschaltet wurde.

Das Tyrol System

Wie gestern schon beschrieben arbeitet das Team an der In-Game-Umsetzung der ersten Sternensysteme. Das heißt auch, dass wir in nächster Zeit mit noch mehr Konzeptzeichnungen rechnen können. In Star Citizen soll es eine riesige Bandbreite an verschiedenen System geben, die alle eine eigene Geschichte und eine Bedeutung in der Gegenwart haben.

Das Tyrol System liegt nahe dem Banu-Gebiet und hat einen roten Riesen als Sonne, der davor steht zur Supernova zu werden. Die Entwickler hoffen, dass sie in diesem System einige Live Events veranstalten können, welche die Beziehungen zu den Banu zum Thema haben oder die Effekte der Nova auf die bewohnten Planeten. Viele andere Systeme sollen auch Platz für solche Ereignisse nach dem Release beinhalten. Tyrol wurde vom selben Künstler entwurfen wie das Gestern gesehene Stanton.

Der Anflug auf Peking

Das zweite Bild stellt die dritte Stadt auf der Erde dar, in der man Landen können wird, nähmlich Peking. Wir hatten das Bild schon Anfang der Woche gesehen, aber da war der Himmel noch grau in grau. Im Spiel soll Peking der Ort sein, in dem man den Schwarzmarkt der Erde findet, neben anderen Dingen. Währendessen ist New York die Stadt für den Raumschiffkauf und Moskau für Upgrades von Schiffskomponenten.

Quelle: RSI Comm-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen