Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

44 Millionen: Stellare Kartographie

Kurz vor dem Release des DFMs hat Chris Roberts noch einmal einen Brief zum Erreichen einer vollen Million zu schreiben. Jeder, der bis jetzt für Star Citizen gespendet hat, wird also einen zusätzlichen Raum im Hangar bekommen, sobald das modulare Raumsystem gestartet wird. Für 46 Millionen wird es eine verbesserte Scanning Software geben.

Star Citizen erreicht 44.000.000 US-Dollar


$44 million! I think I can safely say that this will be the last letter I write before Arena Commander launches, and I can’t wait to share the first taste of what you’ve been helping us build. Getting to dogfight in deep space is going to make Star Citizen real for a lot of people… but I also know that everyone who has supported us to this point already understands. Thank you for getting us here!

The final week push to get Arena Commander V.8 out the door has begun here, so I’ll keep this letter short… but I would like to share a piece of concept art. You’re looking at what we call the “negotiation room” in the Banu Merchantman freighter. It’s a place where traders can invite others into their ships, display their cargo (the bay is visible) and make deals!

Chris Roberts schreibt, dass er dies mit Sicherheit der letzte Millionbrief sei, den er vor dem Release des DFMs zu schreiben hat. Sie können es nicht abwarten den Fans die erste Kostprobe von Star Citizen zu geben und somit das Spiel für eine Menge Leute real werden zu lassen. Er bedankt sich wie immer bei allen, die bis hierher dabei waren.

Verhandlungsraum im Banu Merchantman



Die letzte Woche der Entwicklung der Version 0.8 hat begonnen und deshalb wird er diesen Brief kurz halten. Dennoch hat er noch eine Konzeptzeichnung für uns. Im oberen Bild sehen wir den "Verhandlungsraum" an Bord des Banu Merchantman. Dorthin laden Händler andere Händler ein, zeigen ihnen ihre Ware und schließen Deals ab.

As we look to the next stages of Star Citizen beyond dogfighting, we’re putting more and more thought into how systems like cargo and trading will take shape. We’re building a system that makes sense, measuring ship interiors, building a standardized cargo container measurement system (see diagram) and determining exactly how cargo will be loaded, unloaded and interacted with in port (and during flight!) As the most recent set of changes to our preliminary ship stats reflect, transporting cargo is going to be more complex than just finding the ship with the highest storage capacity… it’s going to involve finding the right ship type for the job.

Everyone who pledged for Star Citizen before this point will be getting an additional room added to their hangars, once the modular room system launches:

Wenn wir uns die nächsten Schritte von Star Citizen nach dem DFM anschauen, dann geht es immer mehr um System wie Cargo oder das Handeln. Sie wollen ein System erstellen, welches Sinn ergibt, den Innenraum der Schiffe beachtet, mit standardisierten Containern arbeitet und außerdem sollen Wege gefunden werden, wie Cargo tatsächlich geladen werden wird. Auch das Entladen und die Interaktion mit der Ware am Hafen sowie im Flug muss ausgestaltet werden. Wie die neusten vorläufigen Änderungen an den Schiffstatistiken zeigen, wird das Transportieren von Waren komplexer sein, als dass Schiff mit der größten Ladekapazität zu nutzen. Es soll darauf ankommen, dass man das richtige Schiff für den Job verwendet.


Cargo-Container

Jeder, der bis jetzt für Star Citizen gespendet hat, wird einen zusätzlichen Raum im Hangar bekommen, sobald das modulare Raumsystem gestartet wird:

Stellar Cartography – Walk among the distant horizons you’ve charted in Star Citizen’s dedicated “map room” featuring a 3D holographic representation of the known universe. Your map room will start with a basic guide to the United Empire of Earth, and will expand into something that is unique to you as you explore uncharted worlds and discover new secrets. Build the most in-depth universe map possible and show it off to visitors, or lock down your secret jump points and hidden trading posts so that no one else can follow. Interface directly with the Observist guide to find out everything from what ores are in demand on MacArthur to who serves the best pasta on Terra. And with the ability to leave your own notes about your encounters and travels, it’s more than a map: it’s your digital diary!

Stellare Kartographie: Wandern durch ferne Welten, die man schon bereist hat. Dies ist Star Citizens Kartenraum, der eine dreidimensionale und holographische Repräsentation des bekannten Universums zeigt. Der Kartenraum wird zunächst den Basis-Guide für das United Empire of Earth beinhalten und dann immer mehr zu einer persönlichen Karte des Universums werden, je mehr unentdeckte Welten und Geheimnisse man bereist bzw. entdeckt. Man kann die detaillierteste Sternenkarte aufbauen und sie Besuchern zeigen oder geheime Jump Points und Handelstationen eintragen, so dass einem niemand folgen kann. Das ganze ist verbunden mit dem Observist Guide. So kann man schnell herausfinden, welche Erze gerade auf MacArthur nachgefragt sind oder wer die beste Pasta auf Terra serviert. Durch die Möglichkeit Notizen auf der Karte von Reisen und Begegnungen anzulegen, ist es mehr als nur eine Karte: Es ist das persönliche Tagebuch.

And the results of the penultimate player reward stretch goal are in! Backers who pledge before $46 million will get an updated scanning software suite from Chimera Communications. Here are the details:

Updated Scanning Software – Chimera Communications unveiled the latest version of their SBit scanning software, also announcing a one-time free upgrade for their current and long-standing customers. The new SBit upgrade offers advanced scanning capabilities for prospecting asteroids above and beyond their baseline systems. SBit is a FIB-based system that floods the scan-zone with energy then processes the frequency of the energy reflected back, providing the operator with a composite sketch of potential ore deposits. With the new version, Chimera included an updated library of searchable frequencies as well as variable scan sizes, allowing smaller surface, higher-resolution scans. The general public will be able to purchase the update when SBit is officially released.

Das Ergebnis des Vorletzten Votes für Stretch Goal Belohnungen ist, dass alle Unterstützer, die vor den 46 Millionen dazugekommen sind eine verbesserte Scanner-Software von Chimera Communications bekommen. Hier die Details:

Verbesserte Scanner Software: Chimera Communications hat die neuste Version ihrer SBit Scanner-Software herausgebracht. Außerdem haben sie ein einmaliges Upgrade für Neu- und Bestandskunden angekündigt. Die neue SBit Software bietet erweiterte Scanning-Funktionalität für die Untersuchung von Asteroiden, die über das hinaus geht, was die ihre Basissysteme liefern. SBit ist ein FIB-basisertes System, welches die Scan-Zone mit Energie flutet und dann die Frequenzen der reflektierten Energie misst. Damit kann der Anwender eine umfangreiche Liste der potentiell vorhandenen Erze erhalten. Mit der neuen Version hat Chimera eine erweiterte Bibliothek der verfügbaren Frequenzen sowie verschieden große Scans eingebaut. Letztes bietet die Möglichkeit auf kleiner Fläche mit hoher Auflösung zu scannen. Die breite Öffentlichkeit kann das Upgrade kaufen, sobald SBit offiziell herauskommt.

Again, thank you for your continued support. That support means a bigger, better game… the first part of which you’re going to play very soon. Remember to vote in the poll below, which will determine the final player reward stretch goal!

— Chris Roberts

Auch am Ende bedankt sich Chris Roberts noch einmal und weist auf den letzten Vote für die Stretch Goal Belohnung für 47 Millionen hin.

Quelle: RSI Comm-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen