Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Der monatliche Lagebericht

Gestern hat uns Chris Roberts mit einem der längsten Comm-Link-Einträge überhaupt überrascht. Sie wollen ab jetzt monatlich einen Bericht zur Lage der Dinge rund um Star Citizen für alle Unterstützer bereitstellen. Dies beinhaltet eine kurze Zusammenfassung der Aufgaben, die jedes Studio, das an dem Spiel arbeitet, im letzten Monat abgearbeitet hat. Hier also der Bericht für den Monat Februar.



Der zerbrochene Mond


At the start of this year there was some heated debate on the community forums about whether the team at Cloud Imperium was doing enough to keep the community informed. As with most of the debates on our forums there were some widely differing views; there wasn’t enough information on the game’s progress, there was too much, there was just enough. With a community as large as Star Citizen’s, you can’t please everyone all the time. :)

I’m proud of our track record of keeping the community informed. We have eight to ten posts a week on the RSI website, we are currently delivering 3 videos a week (Ten for the Chairman, Wingman’s Hangar and the Next Great Starship). We have a whole forum subsection where the community can ask and get answers directly from the ever expanding development team. I don’t believe there is any other game, even one that is out of development and “live” that involves and informs the community to the extent we do.

But that doesn’t mean we can’t improve!

Chris Roberts schreibt, dass es zu Beginn des Jahr eine heiße Debatte im Forum darum gab, dass CIG die Community nicht genug informieren würde. Wie bei vielen Debatten im Forum gab es viele verschiedene Ansichten: Es gibt zu wenig Informationen über das Spiel, es sind zu viele Informationen oder auch gerade genug. Bei einer Community der Größe von Star Citizen ist es unmöglich es allen Recht zu machen.

Er ist stolz darauf, wie sie die Community informieren. Sie haben 8 bis 10 Posts auf der Webseite pro Woche sowie drei Videoformate, die wöchentlich erscheinen (Ten for the Chairman, Wingman’s Hangar und the Next Great Starship). Außerdem gibt es eine Forumsektion, in der die Community Fragen direkt an Entwickler stellen kann und Antworten bekommt. Er glaubt nicht, dass es irgendein anderes Spiel, das mehr für seine Community einbindet - selbst im Vergleich zu denen, die schon veröffentlicht sind. Das heißt aber nicht, dass sie sich nicht verbessern sollten.

As I hope people have noticed, we’ve shifted the focus of our video content to have more behind the scenes material, and to answer harder questions than perhaps we did last year. Even though we’re proud of the amount of updates we share that doesn’t mean that we don’t listen to what is said and if it resonates, respond. One of the valid criticisms about our information flow is that its sheer quantity can be overwhelming and there isn’t any kind of high level summary for the people that don’t have the time to watch every video, read every post and monitor the forums for any data point they have missed.

So in response to that I am introducing the very first CIG Star Citizen monthly report. The concept is simple – a high level monthly production progress report from the various teams from around the world working on Star Citizen.

Wie der ein oder andere vielleicht schon bemerkt hat, haben sie den Fokus ihrer Videos auf Material aus der Entwicklung verändert. Außerdem versuchen sie schwerere Fragen zu beantworten, als noch im letzten Jahr. Sie sind zwar stolz auf die Menge an Material, das sie heraus geben, aber das heißt nicht, dass sie deshalb weghören und sich nicht anschauen, was gefragt wird. Eine valide Kritik war, dass die schiere Menge an Infos für einige zu viel ist. Es fehlte bisher auch eine grobe Zusammenfassung für Spieler, die nicht die Zeit haben sich jedes Video anzuschauen, jeden Post zu lesen und alle Diskussionen im Forum zu verfolgen.

Deshalb führt Chris Roberts jetzt den monatlichen Lagebericht zur Entwicklung von Star Citizen ein. Das Konzept ist einfach: Der Bericht fasst zusammen, woran die verschiedenen Teams, die überall auf der Welt an dem Spiel arbeiten, so im letzten Monat getrieben haben.

You may find it interesting to know that as of this moment there are 212 people working on Star Citizen between the internal and external studios and contractors! More people are working on this project than most AAA console titles, and it’s definitely the largest team to work on a Space Sim. These are jobs you have created! It’s an amazing accomplishment and it’s all down to your passion for space sims, PCs and doing something different!

Not only that but these are 212 developers that want what you want – to make the best game possible – they don’t have to worry about a publisher pushing them to release early to plug a hole in a quarterly revenue plan or to incorporate a feature just because it’s the flavor of the month.

It is because of this, and the new backers that continually join the community every month – you may be interested to know that 71% if the $6M or so we raised since December came from new backers – that I feel confident that we are making something that will be special. It won’t always be perfect, or on time, but given the talent of the team and the enthusiasm, feedback and support of the community I know we will reach the promised land of a living breathing universe that we can all adventure in together for many years to come.

Derzeit arbeiten 212 Menschen an Star Citizen, wenn man die internen Mitarbeiter von CIG, externe Studios und die freien Mitarbeiter zusammen zählt. Es arbeiten mehr Menschen an diesem Projekt, als an den meisten Top-Konsolen-Spielen und definitiv mehr, als an jedem anderen Weltraumspiel. Das sind Jobs, die wir erschaffen haben. Chris Roberts schreibt, dass dies eine enorme Leistung wäre und das alles, weil wir Weltraumspiele, den PC und etwas anderes als den Standard Quo sehen wollten.

Diese 212 Entwickler wollen aber nicht nur das gleiche, was die Spieler wollen - das bestmögliche Spiel. Sie brauchen sich auch nicht vor einem Publisher zu fürchten, der einen zu frühen Release fordert, um ein Loch in den Quartalszahlen zu stopfen, oder den Einbau von Features verlangt, weil dieses gerade hip ist.

Es kommen kontinuierlich neue Unterstützer dazu. Von den 6 Millionen, die CIG seit Anfang Dezember erhalten hat, kommen 71% von neuen Unterstützern, die zuvor kein Geld gespendet hatten. Dies macht Chris Roberts zusammen mit den weiter oben genannten Punkten sicher, dass sie hier etwas Besonderes erschaffen. Es wird nicht immer perfekt sein oder pünktlich erscheinen. Aber mit dem Talent im Team und dem Enthusiasmus, dem Feedback und der Unterstützung der Community sollte das Ziel eines lebendigen Universums, in dem wir über Jahre zusammen Abenteuer erleben können, erreichbar sein.

As I write this, the Star Citizen team is all around me hard at work on the Dogfighting Module. We plan to premiere dogfighting at a special Citizens-only event just prior to PAX East. If all goes as planned, the Dogfighting Module itself will launch shortly after PAX and you will finally get your hands on your flight sticks! The team is scurrying to take care of thousands upon thousands of necessary details: variable damage states, HUD detailing, weapons cameras, engine sounds and countless other things that go into creating an immersive space combat experience. At this point, we can now regularly dogfight here in the office.

The biggest danger, or “blocker” in game development parlance, continues to be the server backend. You may recall that we pushed the release because we did not want to use the standard CryEngine server and net-code. Instead, we decided it would be more efficient to use the system which will form the nucleus of Star Citizen’s persistent servers in the future. We have high hopes that the solution will be ready in time for launch… and that that solution will stand up to the hundreds of thousands of Citizens waiting to battle it out. The very success that Star Citizen has had in building such a large community so early in its development is also one of its most challenging – launching the DFM will be akin to launching a major online game. Except we aren’t even close to being finished. It’s a high wire act of the most difficult proportions!

— Chris Roberts

Während Chris Roberts dies schreibt, arbeitet das Team um ihn hart am DFM. Sie planen die Premiere auf einem speziellen Event kurz vor der PAX East (Das ist der 10. April). Wenn alles nach Plan geht, dann wird das DFM kurz nach der PAX auf unsere Computer kommen. Das Team hat Tausende von notwendigen Details zu beachten: verschiedene Schadensstufen, Details für HUD, Waffenkameras, Antreibssound und viele, viele andere Dinge, die zu einem intensiven Weltraumkampf gehören. Zur Zeit können sie regelmäßig Dofights im Büro spielen.

Das größte Risiko, welches eine Veröffentlichung noch verschieben könnte, ist und bleibt der Back-End-Server. Dies war auch schon der Grund, warum es im Dezember nicht zur Veröffentlichung kam. Sie wollten damals nicht die Standard-CryEngine-Server und deren Net-Code einsetzen. Stattdessen sollten zunächst die eigenen Star Citizen Server fertig gestellt werden. Dies sollte dann effizienteres Testen zulassen.

Sie sind derzeit guter Dinge, dass die Server bis zum Release in gut einem Monat einsetzbar sind. Auch sollen sie dann den Hunderttausenden von Spielern standhalten. Der Erfolg von Star Citizen beim Aufbau einer so großen Community so früh in der Entwicklung ist wahrscheinlich einer der größten Herausforderungen. Der Launch des DFM ist schon fast so groß wie der Release eines großen Online-Titels. Sie sind bei weiten noch nicht fertig. Dies sei ein Hochseilakt aller erster Güte.


CIG-Mitarbieter-Statistik



Mitarbeiter bei CIG direkt (insgesamt 103):

  • CIG Los Angeles: 24
  • CIG Austin: 45
  • Foundry 42: 34


Mitarbeiter außerhalb von CIG, die am Spiel arbeiten (insgesamt 109):

  • BHVR: 32
  • FPS: 21
  • Void Alpha: 6
  • Turbulent: 8
  • CGBot: 18
  • Andere: 9
  • Freie Mitarbeiter: 15


Damit arbeiten derzeit 212 Menschen rund um den Globus an Star Citizen.

Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. Meine Fresse, da hast Du aber an einem Tag mehr zu tun gehabt als in manch ereignisloser Woche!
    Dickes Lob für die wie immer promte Übersetzung!

    LG,
    Raomir

    AntwortenLöschen
  2. Hammer hart, danke für die Flut an Infos :))

    AntwortenLöschen
  3. 10 from the chairman und der Wingmans Hangar fehlen noch ;)

    AntwortenLöschen
  4. @Jessie: schon mal überlegt dich mit Stardust und Mera Luna vom SC News Radio zusammen zu tun? Im Moment übersetzt ihr anscheinend alles parallel und macht euch damit doppelt Arbeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt noch eine Menge anderer Fanseiten, die die News auch übersetzen. Ich finde es gut, dass ich nicht alleine bin. Falls ich mal nicht so viel Zeit habe, könnt Ihr dann wenigsten trotzdem an deutsche Versionen kommen. Deshalb würde ich hier nicht von Doppelarbeit sprechen.

      Zudem finde ich, dass jeder Übersetzer sowie Seitenbetreiber seinen eigenen Stil hat. Ich würde mich sehr schwer damit tun, Übersetzungen von anderen ungeändert auf meiner Seite zu präsentieren, was ja die Folge von irgendwelchen Absprachen wäre. Ich weiß nicht, ob es den anderen auch so geht, aber das ist meine Meinung dazu.

      Löschen
  5. T.F. Mc Temucin6. März 2014 um 19:48

    Solange Mera Luna nicht ordentlichen Sprach Untericht nimmt. Bin ich froh das Jessie sein ding macht. Auch vom Stil her finde ich SCB besser. Es ist gut aufgeräumt und entspricht mehr meinem eigenen Geschmack. Und überhaubt ...... Jessie,Jessie,Jessie,Jessie,Jessie,Jessie,Jessie :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Walter, Walter, Walter, Walter, Walter, Walter :-)

      Löschen
  6. Habe vor ein paar Tagen diesen supergeilen Blog entdeckt!!! :-D Herzlichen Dank für die superaktuellen Übersetzungen und die gemachte Mühe für uns!!! :-D

    AntwortenLöschen