Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

CIG Austin, Texas (Hangar)

Eric Peterson ist der Studio Director des Büros in Austin, welches für das Hangar Module, den Back-End-Server des persistenten Universums und viele weitere Bereiche verantwortlich ist. Derzeit helfen sie insbesondere bei der Fertigstellung des DFMs. Sie haben dafür einige Ihrer Mitarbeiter vorübergehend nach Los Angeles entsandt, um die Deadline für das Module einhalten zu können.


Cutlass im Hangar Module

Mit dem Patch 11 für das Hangar Module haben sie weitere Funktionalität, zum Beispiel für die Cutlass eingebaut. Der Patch 11.1 brachte dann auch den Oculus Rift Support in das Hangar Module, was sie in einem Stretch Goal versprochen hatten.

Die Artists im Team arbeiten derzeit an der Modellierung der Charaktere, der Helme, Anzüge und vieles mehr. Für die Hornet und Scythe planen sie verschiedene Schadensstufen, die im Kampf eintreten können, bis das Schiff zerstört ist. Weitere Schwerpunkte sind Thrustermodelle und Style Guides, die anderen Studios helfen, bei der Erstellung von 3D-Objekten den richtigen Stil zu treffen.

Auf der Programmierseite ist die Haupttätigkeit der Bau der Server-Infrastruktur für das DFM sowie die Entwicklungswerkzeuge, PBR-Integration und Bug-fixes für den Hangar. Das Animationsteam gibt gerade Wissen an alle neuen Mitarbeiter bei CIG weiter, wie diese richtige Animationen für das Spiel zu erstellen haben. Des Weiteren haben die ersten Performance Captures für Squadron 42 durchgeführt.

Die Designer arbeiten an der Vorbereitung für PBR, der Datenmigration für die Glactapedia und möglichen Verbesserungen für den Hangar. Zu guter letzt denken sie auch über das Systemdesign im persistenten Universum nach.

Das Audio-Team hat mit der Fertigstellung des interaktiven Musikdesigns, den Soundeffekten der Raumschiffe (vom Thruster bis zu den Waffen), Aufnahmen beim Performance Capture und Sound auf den Plantenoberflächen zu tun.

Zusätzlich haben sie die Integration von PBR begonnen. Es müssen zwar von viele Materialien überarbeitet werden, aber mit der neusten Version von CryTeks Engine können sie dies jetzt wesentlich einfachen bewerkstelligen. Die nächsten Hangar-Patches können deshalb die ersten PBR-Materialien enthalten.

In dem Team in Austin arbeiten 45 Mitarbeiter: 5 Designer, 14 Artists, 11 Programmierer, 3 Audio-Experten, 4 Quality/IT Spezialisten und 8 Production Mitarbeiter.

Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. Ich hab da mal so ne Grundlegende Frage und zwar ob mit dem Release vom DFM auch schon von weiteren Schiffen das Schadensmodell wie zB von der Avanger gibt? Überall wird immer nur von der Hornet berichtet....
    Hoffe du kannst mir meine Frage do weit wie möglich beantworten :)
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wissen bisher nur von der Hornet, ob es noch Schadensmodelle anderer Schiffe bis zum DFM-Reveal/Release schaffen kann nur spekuliert werden.
      Zu erwarten wären Aurora und Avenger, da diese Einsitzer soweit fertig sind - wobei die Aurora noch nicht in PBR vorlag -, bei der 300er Serie sieht es etwas düsterer aus, da sie die ja -angeblich- vom Innenraum her überarbeiten.
      Die überarbeitete Cutlass wäre noch ein heißer Kandidat, die Scythe wartet noch auf ihre Inneneinrichtung.
      Danach folgen wahrscheinlich Freelancer und Constellation mit ihren Varianten, aber das liegt noch einige Monate in der Zukunft. Es kann sein dass da sogar noch andere Kleinstschiffe, wie etwa die Mustang, vorher erscheinen.

      Aber wie gesagt, das ist reine Spekulation.

      m-zwo

      Löschen
    2. Also ich habe die Avanger ;)
      Hoffe mal das sie bis dahin fertig ist :D
      was glaubst du (sie?) was mit den Besitzern von schiffen deren Schadensmodell noch nicht fertig ist?
      Werden die Schiffe dann ohne SM released oder bekommen die Besitzer ein "Ersatzschiff"?

      Lg

      Löschen
    3. 'Ersatzschiff' lautet die Antwort, wahrscheinlich eine voll bewaffnete Hornet.
      Die Aurora ist ja ein nettes Starterschiff, in echte Kämpfe würde ich damit aber nicht verwickelt werden wollen - andererseits muss man ja mal testen, wie gut sich eine Aurora als Rammbock eignet, auch wenn das mit einer Idris als Ziel spannender wäre ;D

      m-zwo

      Löschen