Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Wingman's Hangar Episode 24

In der neusten Wingman's Hangar Episode ist Chris Roberts mal wieder zu Gast. Das Programm ist wie immer bunt gemischt, so dass für jeden etwas dabei ist. Selbst das eigentlich recht träge Interview mit Vehicle-Artist Jeff Cavitt hat dann am Ende doch eine lustige Pointe, die Ihr in der gewohnten deutschen Zusammenfassung der Folge nachlesen könnt.




Wochenrückblick


  • Der Wingman's Hangar Stream am Freitag sendet jetzt in HD.
  • Die Büroräume in Austin werden zu klein. Sie sind derzeit über 30 Leute, wo eigentlich nur etwas über 20 Mitarbeiter reinpassen. Eric zeigt uns mit der Nose-Cam wie voll es bei ihnen wirklich ist. Chris schaut sich bei seinem Besuch in Austin neue Räumlichkeiten an.
  • Das Team wächst weiter. Es gibt 3 weitere neue Mitarbeiter. Außerdem wird es noch eine zweite Firma neben Behaviour Interactive geben, die Planetenoberflächen für Star Citizen entwickeln wird.
  • Das erste mal ist Wingmans Gewicht diese Woche ein Pfund nach oben gegangen, auf 215.


Forum Feedback mit Chris Roberts


  • Bevor es losgeht zeigen sie noch einige von Fans erstellte Raumschiffe, die wir hier in zwei Artikeln auch schon besprochen haben. Chris freut sich schon darauf, wenn die Fans solche eigenen Kreationen ins Spiel integrieren können.
  • Das Reparieren von Raumschiffen wird vornehmlich auf Planeten stattfinden. Allerdings gibt es Roboter, die einiges schon im Orbit fixen können, aber nicht alles. Außerdem wäre es cool, wenn man in sein Raumanzug steigen und im All selbst notdürftige Reparaturen machen könnte.
  • Die Planetenoberflächen sind sichere Zonen. Es kann dort niemanden etwas gestohlen werden. Jedenfalls wird es so beim Release sein.
  • Der Hangar wird zum Start im August folgende Schiffe beinhalten, wenn Ihr sie gekauft habt: Aurora, 300i, Hornet, Freelancer und Constellation. Die Cutless steht noch auf der Kippe. Die Idres Corvette wird es im August noch nicht geben. Sobald die Schiffe fertig sind, werden sie in weiteren Versionen des Hangar Modules hinzukommen.
  • Details zur Avenger wird es erst zum Start der neuen Webseite geben.
  • Für die erste Version des Hangar Modules wird man eine leistungsstarke Maschine brauchen, wenn man gleichzeitig eine Menge Raumschiffe im Hangar stehen hat. Es wird keinerlei Engine-Optimisierung geben, sondern nur die eine Version mit dem derzeitig (wahrscheinlich höchsten) Detaillevel.
  • Der Avatar in der ersten Hangar Version wird der schon bekannte männliche Basis-Charakter sein. Weitere Individuallisierungsmöglichkeiten und auch weibliche Avatare kommen später dazu.
  • Für das Hangar Module wird es ein Terms of Use geben, die jeder Akzeptieren muss. Chris sagt aber leider nicht, was dies beinhaltet. Ich hoffe sehr, dass dort nichts drinsteht, dass es mir verbietet eigene Videos oder Screenshots zu erstellen. Warten wir mal ab.
  • Bei öffentlich zugänglichen Namensgebungen der Spieler im Spiel (Schiffsnamen, entdeckte Systeme bzw. Jump Points) wird es einen Genehmigungsprozess geben.
  • Chris würde es gerne haben, dass das UI den Spielern nicht verrät, ob es sich bei einem anderen Schiff um einen NPC oder einen menschlichen Spieler handelt. Es ist aber noch nicht entschieden, ob sie diesen Weg einschlagen.
  • Einzelne Komponenten von Raumschiffen können beschädigt werden. Sie haben dann einen eigenen Zerstörungsgrad. Man wird also schon optisch sehen können, wie es um ein Schiff bestellt ist.


Wide World News


  • Sie starten heute mit einem Kickstarter-Werbevideo über eine Firma, die ein Teleskop in den Weltraum schicken möchte, das allen Unterstützen gehört. Sie können fremde Galaxien betrachten, eigene Bilder auf die Reise durch den Kosmos schicken und vieles mehr.
  • In der Rückschau geht es heute um die erste Mondlandung einer Sonde im Jahr 1966.


Interview mit Jeff Cavitt


  • Er ist ein Vehicle-Artist, der sich um die Raumschiffe in Star Citizen kümmert, sowie um andere Fahrzeuge im Spiel. Im Moment arbeitet er an zwei Raumschiffen. Die Namen haben sie aber leider herausgepiept.
  • Danach kommt eine Menge Small Talk. Irgendwie scheint er ein wenig aufgeregt zu sein. Die Antworten sind mit unter auf ein Wort beschränkt. Was Eric natürlich auch auffällt und so entsteht folgender Dialog:
Eric: What do you think Star Citizen might be in 10 years? 
Jeff: Wow -------- Thats a deep question.
Eric: We gonna need a bigger answer than wow. 
Jeff: Ok. 
Eric: Although, WoW would be an interesting answer!


Quelle: RSI Comm-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen