Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Interview mit Eric "Wingman" Peterson

In einem Interview von Minus World war der Wingman zu Gast. Die Themen des Gesprächs richten sich eher an Star Citizen Neulinge mit Fragen wie: "Was ist Star Citizen?" oder "Ihr seid doch auch ganz erfolgreich im Crowdfunding." Dennoch gibt es eine Frage oder besser Antwort, die im offiziellen Forum für einige Diskussionen gesorgt hat. Dabei geht es um die Geschlechterwahl in Squadron 42.




Eric sagt, dass es ziemlich unwahrscheinlich sei, dass es für Squadron 42 die Möglichkeit geben wird, einen weiblichen Charakter zu spielen. Der Grund ist einfach, dass man bei einem Einzelspielermodus Missionen, Cinematics, Audio-Files und andere Charaktere auf den Avatar des Spieles abstimmen muss. Wenn sie das nun für beide Geschlechter machen müssten, würde es sehr zeitaufwendig und teuer werden. Deshalb glaubt er nicht, dass sie verschiedene Avatare für Squadron 42 haben werden. Endgültig entschieden haben sie diesen Punkt aber noch nicht.

Ich denke, dass es für die Einzelspielerkampagne völlig egal wäre, ob weibliche Charaktere zur Auswahl stehen oder nicht, wenn es nicht die Verquickung mit dem persistenten Universum gebe. Denn es ist ja so, dass man sich einen Charakter erstellen kann (männlich/weiblich) und als nächstes kann man sich für oder gegen den Militärdienst (SQ42) entscheiden. Wer also einen weiblichen Charakter erstellt und dann die Kampagne spielt, wird für diese Zeit einen männlichen Avatar haben und erst mit dem Entlassen in die persistente Welt wieder den eigentlich erstellten weiblichen Charakter zurück erhalten.

Ich bin sehr gespannt, wie sie sich hier entscheiden. Beide Varianten haben ihre Schattenseiten. Entweder es geht zu Kosten der Glaubwürdigkeit der Spielwelt (Charaktergeschlechtsumwandlung vor und nach der Kampagne und für jede Expansion), oder es geht auf Kosten von Entwicklungszeit und Ressourcen, die in wichtigere Dinge investiert werden könnten. Vielleicht finden sie aber auch einen anderen Ausweg aus diesem Dilemma.

Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. Ich denke sie sollten so etwas erstmal beiseite legen und z. B. als Patch nachreichen, damit die wirklich wichtigen Dinge zu Release im Spiel sind.

    AntwortenLöschen
  2. Oje, was ist denn so schlimm daran den WingCommader Teil als Kerl durchzuzokken???
    Im Militär muß es keine Frauen geben, es ist schon bescheuert genug das die Menschheit ohne Militär nicht auskommt...selbst nach über 2000 Jahren "Kulturgeschichte".
    Aber gut Chris wirds schon schaukeln.

    grs
    raumpilsette

    AntwortenLöschen