Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Wingman's Hangar Episode 66

Diese Woche lag der Schwerpunkt von Wingman's Hangar auf dem Forum Feedback mit Chris und Erin Roberts, die einige interessante Fragen zu Star Citizen und Squadron 42 beantwortet haben. Außerdem haben sie ein paar Worte zum DFM-Release im Programm. Natürlich habe ich wie immer für Euch die wichtigsten Punkte auf Deutsch zusammen gefasst.



Wochenrückblick

  • Diese Woche haben sie in Austin einen Summit, wo es um Full Performance Capture geht.
  • Eric schaut kurz auf TNGS vom Freitag, das DFM-Video von Samstag und 10 für Roberts vom Montag zurück.

Forum Feedback mit Chris und Erin Roberts

  • Sie überlegen gerade, wie sie das Script für Squadron 42 zusammen dampfen können. Es hat mittlerweile über 1000 Seiten. Ein normaler Film hat 120 Seiten. Bei Wing Commander 4 waren es 400 Seiten. Etwa in diese Größenordnung möchte Chris Roberts auch mit dem Script für SQ42 kommen.
  • Insbesondere das Budget für ein so großes Script würde den Rahmen sprengen. Er rechnet im Moment mit etwa 10 Millionen Dollar für die Aufnahmen für die Zwischensequenzen für SQ42.
  • Bei den Seitenangaben handelt es sich um Seiten, die so angelegt sind, dass man sie am Drehort aufnehmen kann. Man schafft, wenn es viele Dialoge sind um die 4-5 Seiten pro Tag zu drehen. Bei viel Action oder Kamerabewegungen kann es auch nur eine oder zwei Seiten sein. Sie erwarten bei den Motion Capture Aufnahmen etwa 6-7 Seiten pro Tag zu schaffen.
  • Als Pirat wird man zwar auch die Basishüllenversicherung bekommen können, aber bei den Zusatzversicherungen für Ausrüstung oder Cargo wird man wohl leer ausgehen. Letztere Versicherungen sind zudem für alle Spieler in den unsichersten System nicht nutzbar.
  • Wenn man als Spieler eine Fabrik besitzt, wird man nicht entscheiden können, was dort produziert wird. Man kann aber beeinflussen, wie gut das Geschäft läuft, in dem man neue Fertigungsmaschinen kauft oder weitere Arbeiter in die Fabrik lockt. Erst nach dem Release könnte sich Chris vorstellen, dass es eine Erweiterung des Systems geben könnte.
  • Auch an die Handfeuerwaffen im FPS soll es möglich sein, Verbesserungen anzubringen.
  • Selbst die neue größere Idris sieht klein im Vergleich zu der 6 Kilometer großen Bergbaustation aus, die wir in den ersten Missionen von SQ42 sehen werden. Derzeit arbeiten sie an dem Innenraum dieser Station.
  • Sie bauen SQ42 zunächst auf einem groben Grafikgerüst und testen dort die ganzen Spielmechaniken. Während dessen arbeiten andere Studios daran das Grundgerüst mit Texturen  und so weiter zu füllen. CIG kann dadurch schon sehr früh das Spiel in rudimentärer Grafik "durchspielen" und sehen wie es sich anfühlt.
  • Für die privaten Server stellt sich Chris Roberts das so vor, das CIG Updatepacks bereitstellt, welche die Spieler auf ihre eigenen Server spielen können oder auch nicht. Die Updates werden jedoch nicht am gleichen Tag erscheinen, an dem das PU angepasst wird. Er rechnet damit, dass sie diese einige Zeit später oder einige Patches zusammengefasst, anbieten werden.
  • Langfristig kann es auch weitere Bodenfahrzeuge für den FPS-Modus geben. Für das Erforschen könnte es auch Möglichkeiten geben, dass man mit seinem Buggy kleinere Bereiche auf einem Planeten erkunden kann.
  • Sie denken, dass zwei Stunden einen Tag im Spiel ausmachen. Außerdem soll ein Tag im Spiel ein "Tick" in der Wirtschaftssimulation sein (Bei der Erklärung dieses Systems hatten sie gesagt, dass die Produktion eines Items eine bestimmte Anzahl an Ticks benötigt, aber nicht den zeitlichen Abstand zwischen den Ticks.)
  • Der Treibstoff wird im Spiel insbesondere für die Thruster und den Nachbrenner benötigt. Es soll verschiedene Arten geben, die verschiedene Charakteristiken haben. Wenn man keinen Treibstoff mehr hat, wird die Manövrierbarkeit des Schiffes erheblich eingeschränkt. 
  • Erin spricht über einige Sachen, auf die es sich im DFM freut: Capture the Core oder auch die KI-Kämpfe, die in verschiedenen Schwierigkeitsstufen daher kommen sollen. Wer keine Asteroiden mag, der muss auf weitere Karten warten.
  • Chris Roberts hofft, dass ihr System es den Chinafarmern schwerer macht, große Beträge hin und her zu transferieren.
  • Zu der Frage, ob man generell Spielitems verkaufen und kaufen kann, sagt er, dass er das Ingame natürlich toll findet. Ob das aber auch außerhalb des Spieles möglich sein wird, kann heute noch nicht gesagt werden, da dafür viele rechtliche Fragen geklärt werden müssen.


Most Valuable Post

  • Ben stellt zunächst seinen neuen Assistenten vor. Dann beschreibt er kurz, dass sie derzeit so schnell Leute einstellen, dass er seinen Tisch für seinen neuen Mitarbeiter abgeben musste.
  • Der wertvollste Post der Woche ist ein PDF aller Artikel, welche die Zeitlinie des Star Citizen Universums ausmachen.


Diese Woche noch bei CIG

  • Die Arbeiten am DFM gehen weiter. Der Release muss höchstwahrscheinlich in Wellen passieren. Zunächst soll eine kleinere Gruppe Gelegenheit bekommen, das Module zu testen. Da geht es vor allem darum, ob die Serversoftware anständig funktioniert, also neue Server hochgefahren werden und so weiter.
  • Sie wollen demnächst einen Plan auf die Webseite stellen, wie der Release von statten gehen soll. Eric sagt auch, dass sie ein Datum diskutiert haben, aber es auch davon abhängt, wie gut der Test mit der kleineren Gruppe läuft. Als Zahlen nennt er 50 bis mehrere 1000 Spieler, die nach und nach hinzukommen, bis sie es für alle freischalten.
  • Eric verweist natürlich wieder auf TNGS am Freitag und 10 für Roberts am Montag.
  • Sehr cool ist auch die Flagge am Ende.
Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. 1000 Seiten Skript....Jaauu das wäre genial. Die Lösung wäre ja ein SC Kino Film, dann könnte man die Synergien nutzen.
    Na aufjedenfall gibt es wohl viel Stoff für weitere AddOns. Ich würde mich jedenfalls darauf freuen.

    AntwortenLöschen
  2. Na dann wird es für die meisten fürs dfm nicht reichen zwischen dem 3.5. / 10.5. ;((((((((((((

    AntwortenLöschen
  3. Obwohl die 2 Stunden von Chris auch in "Anführungszeichen" gesetzt wurde. Ich denke nicht, dass es schon die feste Zeit ist. Vorallem weil ich 2 stunden doch etwas kurz finde. Vllt 2 Stunden "Tag" und 2 Stunden "Nacht". Sollte aber dennoch von den "Ticks" her passen.

    AntwortenLöschen
  4. Bin ich eigentlich der einzige der denkt das Erin Roberts, Speed genommen hat ^^
    Der Mann spricht ja unglaublich schnell ^^

    AntwortenLöschen
  5. GRINS.. der Mann hat doch keine Zeit .. der muss schufften damit wir was machen können - aber so jmd. möchte ich ehrlich gesagt nicht den ganzen Tag um mich haben .. quasselt mehr als jede Frau *ups* ^^

    AntwortenLöschen