Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Monatlicher Lagebericht: Manchester

Erin Roberts ist Studio Director in Manchester. Auch sie arbeiten daran, dass alle in den Multiplayer kommen können und an den Verbesserungen und Fixes, die dabei zu Tage treten. Zudem haben sie einen großen Schritt vorwärts gemacht in Hinblick auf die ersten Levels von Squadron 42, welche sie Whitebox Tests unterziehen.

Raumschiffcockpit

Darüber hinaus geht es jetzt an die Mehrpersonen-Schiffe sowie die Großkampfschiffe. Rings um die Javelin zu laufen sei schon jetzt großartig. Nächsten Monat wird es insbesondere um die Stabilisierung des DFMs gehen. Aber auch um neue Features und Spielmodi sowie den Leaderboards. Letztlich sollte auch nicht die GamesCom vergessen werden. Sie haben coole neue Sachen dafür auf Lager.

Diesen Monat drehte sich in der Programmierung alles ums DFM. Vom Start Anfang Juni an, mussten sie alles aufbringen, um das Module zu einem Erfolg werden zu lassen. Dabei ging es um Fehlerbehebungen, Probleme und Verfeinerung der Spielmechaniken, sowie das Hinzufügen neuer Mappings für verschiedene Controller. Dann war da noch der Spielmodus Battle Royal, der für den Multiplayer fertiggestellt werden musste. Es wird in naher Zukunft weitere Modi geben.

Sie haben auch viele Sachen im Hintergrung angefasst, die erst später im AC, in SQ42 und im PU wichtig werden. Das war zum Beispiel ein Tool für Designer und Artists, welches die Hunderte von Komponenten po Schiff konfiguriert, oder verschiedenfarbliche HUDs pro Schiffshersteller, Updates bei der HUD-Bedienbarkeit, das UI für die größeren Schiffe, Sound, GPU und CPU Verbesserungen und vieles mehr: Controllereinstellungen, Chatsystem etc.

Das Design-Team teilt sich immer noch auf drei Bereiche auf: Hilfe beim Arena Commander, Squadron 42 Missionsdesign und die Mechaniken auf Großkampfschiffen.

AC ist jetzt released, so dass sie eine immer weiter anwachsende Liste an Bugs, Optimierepungen, verbesserungen und neuen Features abzuarbeiten haben, die in den nächsten Releases auf uns zukommen. Sie schauen sich das Feedback im Forum an, welches sie für extrem wertvoll halten. Vieles davon wurde festgehalten und soll in der nächsten Zeit angegangen werden.

Sie sind die Mission "Vertical Slice" durchgegangen, wo sie viele offene Punkte finden konnten, aber dennoch war es super. Er eürde gern ein Video posten, wenn es nicht so ein verdammt großer Spoiler wäre. Wenn aber nach einem zweistündigen Meeting die Kollegen mit strahlendem Gesicht den Raum verlassen, dann muss es gut gewesen sein.

In einer Feedback-Runde zum Interior der Idris Fregatte sind noch ein paar kleinere Punkte aufgefallen, bevor sie die PBR-Texturierung starten können. Sie müssen zum Beispiel mehr Rettungskapseln für die vergrößerte Mannschaft einbauen und das Dockingsystem sinnvoller gestalten.

Die Javelin und der Escort Carrier sind noch in der Greybox-Phase, aber kommen gut voran. Dabei können sie von den Erfahrungen beim Umbau der Idris profitieren. Abseits davon konnten auch Fortschritte bei den Schiffssystemen gemacht werden. Mike Northeast hat einen neuen Forum Thread gestartet, in dem die Aktivitäten auf den verschiedenen Stationen eines Schiffs diskutiert werden können. Sie bedanken sich für das Feedback.

Beim Bauen der Schiffe müssen sie auch viel erst Lernen. Es müssen das Produktdesign, mechanisches Design und Perfomanceverbesserungen gemacht werden. Bald wollen sie mehr von der Gladius und Gladiator zeigen. Dann gibt es auch noch einen schweren Jäger in der Konzeptphase, der schon recht bedrohlich aussieht.

Bei den Großkampfschiffen haben sie das modular aufgebaute Interior ausgearbeitet und jetzt müssen einfach mehr Räume durch die Konzeptphase beringen, um die Anforderungen für die Squadron 42 Cinematics sowie die Shubin Raumstation zu erreichen. Das ist jetzt auch einfacher, denn sie wissen nun wie die Missionen aussehen werden.

Arbeiten am DFM werden fortgesetzt. Capture the Core und Conquest nähern sich der Premiere vor der Öffentlichkeit. Außerdem müssen viele Animationen für neue Schiffstypen erstellt werden, die in den Hangar und das DFM sollen.

Quelle: RSI Comm-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen