Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Videos vom LTI-Stream

Durch die ganzen Diskussionen letzte Woche sind die eigentlichen Inhalte des LTI-Abschlussevents etwas unter die Räder gekommen. Die meisten von Euch haben die Videos wahrscheinlich schon gesehen. Ich fasse sie dennoch der Vollständigkeit halber noch einmal in einem Post zusammen. Es sind einige interessante Stellen dabei.




Das erste Video zeigt die Avenger mit Physically Based Rendering. Eine Technik, die sie ausführlich im Live-Stream besprochen haben. Sie ermöglicht es Materialien realistischer aussehen zu lassen. Außerdem zeigt das Video auch den umgestalteten Innenraum der Avenger. Da gibt es optionale Zellen, damit Kopfgeldjäger ihre Beute auch transportieren können. Auch an einen Durchgang zum Cockpit und eine Schlafmöglichkeit für den Piloten wurde gedacht.




Das zweite Video zeigt den Schießstand, den die Fans per Umfrage als wichtigstes Feature gewählt hatten, welches sie im Hangar haben wollen. Man kann die Waffen, mit denen man auf die Ziele schießen kann, auf dem Holotable wie bei den Schiffen wechseln.




Weiter geht es mit der Musik zu Star Citizen und Squadron 42. Martin Galway stellt uns den Komponisten Pedro Macedo Camacho vor. Er war ein großer Fan von Wing Commander und hat Chris nach dessen Rückkehr in die Spielebranche am 10. Oktober ein dreiminütiges Intro der Musik geschickt, die Pedro für das Spiel im Kopf hatte. Chris mochte es so sehr, dass es heute das Star Citizen Theme ist.

Alle drei Werbefilme, die es derzeit zu den Raumschiffen gibt, enthalten Musik, die Pedro komponiert hat. Das sind die Filme zur 300i, Aurora und zur Hornet. Pedro sagt, dass das Komponieren wie eine Schwarz-Weiß-Zeichnung der Musik ist. Um sie aber mit Farben zu füllen, muss man das Stück auf ein Orchester herunter brechen und dieses dann auch leiten, damit man genau die Farben erhält, die man im Kopf hatte.

Passagen aus den Stücken sollen mehrfach in verschiedenen Variationen wiederverwendet werden. Dann werden sie je nach der Stimmung und dem Stand des Spiels aber verändert, um den Spieler noch mehr in die Welt zu ziehen. Zum Beispiel schnellere Musik im Dogfight oder ähnliches.

Als Daumenregel bekommt man etwa 5 bis 7 Minuten perfekte Musik aus einer 4 Stunden Aufnahme. Es müssen also noch mehr Aufnahmen mit dem Orchester folgen, welches aus Prag kommt.




Am Ende des Stream haben sie dann noch das HUD für die Hornet gezeigt. Sie haben einen Hollywood-Designer angestellt, der für das Design zuständig ist. Danach wird das ganze in das eigentliche Spiel integriert. Da Chris Roberts auch hier wieder echte 3D-Objekte haben möchte, müssen die Ideen erst einmal in solche umgesetzt werden. Danach kann die Funktionalität mit C++ implementiert werden.

Für alle Raumschiffhersteller soll es unterschiedliche HUDs geben. Im Moment arbeiten sie nur an Anvils HUD. Auch nach der Rolle der Schiffe soll unterschieden werden. Ein Handelsschiff soll völlig andere Bedienelemente und Anzeigen haben, als ein Kampfschiff.




Abschließend haben wir noch das Video über Foundry 42, welches wir schon Freitag vor einer Woche das erste mal gesehen hatten. Darin stellt Erin Roberts sein Team in Manchester vor, welches an Squadron 42 arbeiten wird. Ich hatte es schon öfter gesagt, dass für mich dieses Spiel der Hauptgrund ist, das Projekt zu unterstützten. Die MMO-Welt ist für mich eher eine Dreingabe.

Da Erin Roberts mit Privateer 2: The Darkening genau meinen Geschmack getroffen hatte und jetzt die gleichen Leute wieder mit dabei sind, erhoffe ich mir sehr viel von der Einzelspielerkampagne.

Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. Ich möchte Dir danken, dass du so tolle Zusammenfassungen und Übersetzungen machst.
    Was mir ganz besonders gefällt ist, dass du auch deine eigene Meinung mit hinein schreibst.
    Weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. Die Arbeit hört sich sehr gut an, und sieht auch sehr gut aus!
    Wenn man sich anschaut voran die gerade arbeiten und wie lange das alles dauert, kann der Release nicht vor Ende 2015 kommen.

    Ich würde eher auf 2016 schätzen...

    Wann soll der Schießstand in den Hangar kommen? gab es dazu auch Infos?

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe inständig, dass sie das Avenger-Video auch nochmal in UHD anbieten - und den für das Video verantwortlichen Kollegen beauftragen, Feature-Videos im gleichen Stil von den restlichen Schiffen anzufertigen. Wobei die anderen Assets auch mal in den Fokus gerückt werden müssten, wöchentliches Feature? Wie schaut es eigentlich in Sachen AnythingFPS aus, wenn er das Jobangebot angenommen hat wär das auch was für ihn?

    Jedenfalls könnte man dann mal den ganzen Nay-sayern die Detailverliebtheit bei jedem einzelnen Schiff(/Asset) in Videoform auf die Augen geben.


    Bin sehr gespannt darauf, wie sich das HUD auf die Performance auswirken wird. In Sachen veränderbare Oberfläche wird sich zeigen müssen, ob die Möglichkeit, einzelne Anzeigen (dann teils detaillierter) auf die individuell ein-/ausklappbaren MFDs auszulagern, genügt, oder ob sie das HauptHUD doch modularisieren müssen (derzeit lassen sich bei diesem nur Anzeigen ausblenden und Farben verändern, die Anordnung ist fest).

    Die Waffenteststation... ist eindeutig noch in einer sehr frühen Phase. Hoffe ich jedenfalls (auf ~15m mit Schiffswaffen auf 'Pappkameraden' ballern ist nicht die Art von Waffentest-&Schießstand die sich viele Voter vorgestellt haben^^;).

    m-zwo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ich mir da vorstelle/wünsche ist ein eingespielter (Holo-)Weltraum mit rumfliegenden, auswählbaren Schiffsziel mit realistisch berechnetten schilden/panzerung und daneben ein damagecounter.
      Bestätigt ist ja schon dass man nicht nur einzelne Waffen sondern die ganzen Schiffskonfigurationen mit jeweils allen Waffen und kompletten Waffenmanagement testen können soll. Und das wäre dann schon ein brauchbares balancingelement.

      Zum zeitpunkt: es wurde angedeutet dass es noch mit dem Hangarupdate dieses Jahr intergierert werden könnte..

      Sensei

      Löschen
  4. Pedro Chamacho macht sicher viele gute Musik, aber die Musik zum Warten fürs Hangarmodul als Titel-Musik wäre mir zu seicht. Star-Wars und ist da viel dramatischer. Auch die Musik zu Black-Prophecy war sehr klasse und dramatisch und etwas düster.

    http://www.youtube.com/watch?v=o1pxT9kHmSY&list=PLC799D93E2B83D411

    Bei Vanduul-Gefahr braucht es auch etwas düsteres. "Empirial March" aus "Das Imperium schlägt zurück" finde ich auch Klasse:

    http://www.youtube.com/watch?v=4wvpdBnfiZo

    Camacho ist sehr vielseitig, er kann auch dramatisch, hier mal ein paar Stücke von ihm:

    https://soundcloud.com/pedrocamacho

    Sicher sollten auch seichte Klänge je nach Situation dabei sein, aber bitte diese Melodie hier die auch im Video gespielt wurde NICHT für den Titel, möchte vor dem Dogfighting nicht einschlafen. Als Wartemusik beim Starten OK!




    AntwortenLöschen
  5. In Freelancer war die Musik bei den Battles zum Teil genial, vielleicht schauen sie sich ja was ab. :)

    AntwortenLöschen
  6. @Laseroc
    Der große Patch mit den ganzen Neuerungen soll noch vor Weinachten kommen.

    AntwortenLöschen