Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Freelancer Cockpit

Im 36-Million-Post hat Chris Roberts auch noch ein Bild des neuen Freelancer Cockpits mit eingebaut, welches ich Euch in einem extra Blogeintrag präsentieren möchte, um es später besser wiederfinden zu können und weil die Freelancer eines meiner Lieblingsschiffe ist und ich meinen Senf dazu abgeben möchte.


In honor of this accomplishment, I’d like to share the result of an aspect of Star Citizen that I think makes us special compared to the normal game development process – involving the community during development to get user feedback early to shape a better game. Here’s the result of a lot Freelancer pilot’s requests now they’ve had some time to get a feel for their ship in the Hangar: a revised design for an updated Freelancer cockpit featuring the greater visibility! And get ready: you’ll be seeing more of the Freelancer in the New Year.

Chris Roberts möchte mit dem Erreichen dieses Ziels (36 Millionen) auch noch das Ergebnis eines Aspektes von Star Citizen präsentieren, von dem er glaubt, dass es sie abhebt vom normalen Vorgehens bei der Spieleentwicklung. Das ist die Einbindung der Spieler während der Entwicklung, um das Feedback der Spieler früher zu bekommen und so ein besseres Spiel zu erschaffen. Es folgt das Ergebnis einer Forderung von vielen Freelancer-Piloten, die jetzt genug Zeit hatten ein Gefühl für ihr Schiff im Hangar zu bekommen: Ein überarbeitetes Design für ein neues Freelancer Cockpit mit besserer Sicht aus dem selben. Und wir sollen uns bereithalten, da es im neuen Jahr noch viel mehr von der Freelancer zu sehen geben wird.


Neues Freelancer Cockpit-Design

Ich freue mich sehr auf mehr Informationen zur Freelancer. Chris Roberts spricht damit sicherlich die kommende Promotion für das Schiff an. Von den Raumschiffen der ursprünglichen Crowdfunding-Kampagne fehlen nur noch die Freelancer und die Constellation. Vielleicht machen sie auch noch für die Cutlass eine Promotion, mal schauen.

In dem Post über den galaktischen Guide zu MISC hatten sie die beiden Lager bei der Freelancer (Cockpit ändern oder nicht) mit in die Beschreibung aufgenommen. Deshalb hatte ich gedacht, dass sie erstmal nichts ändern, um dieses bis zum Spielstart weiterzuführen. Auf der anderen Seite hatten sie aber auch gesagt, dass das Cockpit überarbeitet werden würde.

Für mich wäre es nicht notwendig gewesen in nächster Zeit eine Änderung vorzunehmen, da die Sicht aus dem Cockpit und vor allem, ob sie ausreichend ist, erst im Spiel selbst entschieden werden kann. Da die Freelancer ein Handelsschiff ist, braucht sie meiner Meinung nach keine Origin-300i-Rundumsicht.

Selbst mit den großen Kanonen an der Seite kann man im Vergleich zu den Jägern nicht mithalten, weil man mit dem vergleichsweise großen Schiff einfach nicht wendig genug ist. Da hilft auch mehr Sicht aus dem Cockpit nichts. Wie gesagt, dass ist meine Meinung basierend auf dem, was wir jetzt wissen. Man hätte erst in der Alpha/Beta wirklich sagen können, ob Änderungen notwendig sind oder ob man es nicht so hätte belassen können.

Nun zu der Änderung im Cockpit selbst. Sie haben zum Glück nicht alle Streben herausgenommen, wie das einige Fan-Designs im Forum angeregt hatten. Es fühlt sich immer noch nach einem Cockpit eines Jumbojets an, was für mich wahrscheinlich die Faszination an dem Schiff auslöst.

Insgesamt bin ich also mit den Änderungen nicht unzufrieden, auch wenn ich die Zeit erst später investiert hätte, nachdem die Spieler das Schiff geflogen haben, weil man sie sich dann vielleicht hätte sparen können. Jetzt warte gespannt ab, wie das dann Ingame aussehen wird.

Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. ich würde auch nichts an der Freelancer ändern und finde den Vergleich mit der Origin-300i mehr als passend!

    AntwortenLöschen
  2. Hi, für diejenigen, die keine Freelancer im Hangar haben, wäre es nett wenn du den Screenshot vom aktuellen Cockpit zum Vergleich mit in den Eintrag aufnimmst. Ansonsten bin ich komplett deiner Meinung.
    Gruß Godhimself

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee. Hier solange der alte Thread mit den vorgeschlagenen Alternativ-Cockpitdesigns:
      https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/46135/poll-closed-freelancer-cockpit-visibility/p1

      Vielleicht bastelt da einer der Photoshoper noch eine Bilderreihe mit dem offiziellen neuen Cockpitdesign, wenn sich CIG zu viel Zeit damit lässt^^

      m-zwo

      Löschen
  3. Das alte Design hat mich eher an die Sicht aus einer Dampflok heraus erinnert. Beim neuen hätte die zentrale Strebe aber drin bleiben können.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin richtig froh über die geplanten Änderungen. Vom ersten Blick aus meinem Freelancer-Cockpit hatte ich durch die eingeschränckte Sicht ein ungutes Gefühl. Auch wenn ich mit diesem Schiff keine agressiven Kämpfe suche, will ich doch auch ohne Instrumente wissen (sehen), was um mich herum passiert.

    ....ich freu mich darüber!

    AntwortenLöschen
  5. Gerade der Balken Links und Rechts waren genau in der Mitte vom Sichtfeld, von daher war aus meiner sicht die Änderung auch notwendig, allerdings hätte man die Balken auch einfach schmaler und ein wenig verschieben können aber so ist es auch OK.

    Kanone

    AntwortenLöschen