Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Chris Roberts besucht Foundry 42

Chris Roberts besucht Foundry 42 in Manchester. Sein Bruder Erin Roberts hat in den Wochen vor Weihnachten ein gutes Dutzend an Mitarbeitern für die Solokampagne Squadron 42 eingestellt. Es ist aber noch einiges an freien Schreibtischen im Büro, so dass da wohl noch einige dazu kommen werden. Alle anwesenden neuen Mitarbeiter werden von Erin kurz vorgestellt.



Wie schon mehrfach festgestellt ist es nicht so einfach Erin Roberts zu verstehen. Er nuschelt ziemlich. Ich habe dennoch versucht so viel wie möglich in die folgende Zusammenfassung einzubringen.

Zu Beginn zeigt er Chris den kleineren Meetingraum und das Lager, welches eine Unzahl von Monitoren enthält. Da sie aber noch einige freie Schreibtische und Platz für weitere Schreibtische im Büro haben, scheinen sie da schon mal vorgesorgt zu haben.

Danach geht es an die Vorstellung des gesamten Teams. Hier und da spricht Chris Roberts etwas länger mit einem Mitarbeiter. Am Ende sind aber die interessanten Sachen in dem Video, was in Nebensätzen gesagt wird.

Die ersten Missionen von SQ42 werden ein Asteroidenfeld und auch eine weit entfernte Kolonie als Umgebung haben. Außerdem zeigt ein Mitarbeiter einen Roboter als 3D-Modell, der zum Bergbau eingesetzt werden soll.

Auch in Manchester arbeitet ein Mitarbeiter an der Idris Corvette. Die Militärversion wird in SQ42 natürlich eine größere Rolle spielen, da es sich in der Solokampagne um eine Karriere im Militär der UEE handelt. Das Schiff ist von ganz von Anfang an dabei.

Dann geht es weiter zu der KI. Ein Mitarbeiter schaut sich gerade einen Fight zwischen zwei KI-Raumschiffen an, bei der letztlich eines der beiden gewinnen soll. Chris Roberts fällt sofort eine Unregelmäßigkeit bei den Schilden auf. Leider ist der Bildschirm im Video nicht gut zu erkennen, so dass wir davon nicht viel sehen können. Die KI soll nicht nur für SQ42 funktionieren, sondern auch für das DFM.

Sie arbeiten auch an den automatischen Landesequenzen. Diese sollen aber optional sein, so dass man auch manuell auf seinem Trägerschiff landen kann. Außerdem arbeitet der gleiche Kollege an dem Kommunikationssystem für SQ42.

Auf der Seite der Entwicklungstools erklärt Chris Roberts, dass der CryEngine Editor eigentlich nur ein glorifizierter XML-Editor sei und sie daran arbeiten, dass ihr eigener Schiffseditor Drag-and-Drop von Schiffsteilen verschiedener Typen wie Panzerung, Komponenten, etc. möglich macht.

Am Ende schauen sie sich noch den größeren Meetingraum und die Küche an. Chris meint, dass sie ziemlich weit gekommen sind, von den Bildern, die er vor Weihnachten gesehen hat. Dann öffnen sie noch ein Geschenk von einem Fan. Es handelt sich um neun Flaschen Wein, die Erin noch mal einpackt, damit sie nicht vor 6 Uhr schon aufgebraucht sind.

Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. Super zusammengefasst. Ich danke dir.

    AntwortenLöschen
  2. Danke Jessie, schönen Sonntag noch.

    Blaublau

    AntwortenLöschen
  3. Kann jemand den V Ram Verbrauch von euch auslesen?
    evga und afterburner tool zeigt nichts an, weil 64 bit Anwendung.

    Gruss und Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. FuFu PumPi, du könntest den Process Explorer (sysinternals.com) probieren, da müsste sich das zuschalten lassen. Allgemeine VRAM-Level (statt per-App) werden dich wohl weniger interessieren, und das müssten Afterburner/Precision ja auch so können, sonst hätte ich da GPU-Z genannt (techpowerup.com/gpuz).

      Der VRAM-Verbrauch des Hangarmoduls in der aktuellen Fassung ist allerdings nicht aussagekräftig was den Verbrauch künfiter Module angehen wird, aber den Disclaimer kennst du ja ;)

      m-zwo

      Löschen
  4. So, Video geguckt und.. wow, das haben sie wohl nach den 'mehr Infis! Arrrgghhh!'-Rufen im Forum sehr fix bearbeitet und veröffentlicht.
    Untertitel und ab und an ein kurzes Standbild wenn einer der Mitarbeiter vorgestellt wird, mit einem kurzen Abriss zu Name/Position/Bio, wären von großem Vorteil gewesen. So wirkten die ganzen Mitarbeiter eher wie Statisten, schade.

    Der mining robot hat schon eine Menge Resonanz im Forum erzeugt, die Freelancer-Piloten kriegen diese Variante wohl nicht im Laderaum unter.

    Die Details zum Auftakt der SQ42-Kampagne machen Lust auf mehr, ich hoffe nur sie beugen sich nicht dem 'Infos!'-Geschreie der Forenzombies und spoilern nicht allzuviel vom Singleplayer.

    Die ~18 Monitore im Lagerraum werden wohl recht bald in Nutzung sein, wenn die anderen Neueinstellungen ihre Arbeit aufnehmen. Monitortyp: 27"/68,6cm Asus VE278x, vermutlich H, also nicht die G-Sync -fähigen falls sich das wer fragte.

    Wie man auch bei der Einrichtung des Büros in LA gesehen hatte: CIG versteht es, gut aussehende Logos an die Wände zu montieren :D

    m-zwo

    AntwortenLöschen
  5. Sagt Chris bei ca. 9 Minuten, dass das DFM in den nächsten 3 Monaten kommt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im MMORPG.com -Interview Ende Dezember nannte Chrs Roberts, ohne Gewähr, einen voraussichtlichen Veröffentlichungszeitraum von 'Ende März bis Anfang April'.
      Hier der Link zu der Aussage:
      youtu.be/sc2ya7SRA3I#t=465

      (CRs Aussage hier im Video zum DFM war 'due at some point.. (pause) ...in the next few months', also in nächsten paar Monaten.)

      m-zwo

      Löschen
  6. Danke,

    dann wars nicht three sonder few :)

    AntwortenLöschen