Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Konzeptbild des Geddon Systems

Geddon ist ein System des Banu Protektorats, welches nur zwei Sprünge hinter der Perry-Linie liegt. Es hat nur einen einzigen Planeten, namens Tat'Ko. Dieser ist ein öder, windgepeitschter Planet aus Vulkangestein. Es ist kein Platz für menschliche Wesen - sicher nicht ohne einen leichten Druckanzug - aber es ist die ideale Umgebung für die Banu.


Konzept Geddon System

  • Kontrolliert von: Banu Protektorat
  • Planeten: 3
  • Umlaufzeit der Planeten: 299 SED
  • Import: Nahrung
  • Export: Schwarzglas, Schmieröl
  • Kriminalitätsstatus: niedrig
  • Schwarzmarkt: Chemikalien
  • UEE Strategischer Wert: Green


Die aufgewühlte Vulkane im Untergrund helfen das wichtigste Exportgut des Systems zu erstellen: Schwarzglas zur Produktion von Schaltkreisen und Schmieröl, das sogenannte Blut des Planeten, welches als Schmiermittel in hochwertigen Weltraumantrieben zum Einsatz kommt. Beide Produkte sind außergewöhnlich rein. Die "Tat’Ko Seal"-Grafik belegt ihren Ursprung und ist ein Zeichen für hoch geschätzte Produkte.

Die Wetterverhältnisse auf Tat'Ko sind bestenfalls turbulent, und tödlich an einem gewöhnlichen Tag. Deshalb sind die Städte riesige geschlossene Einheiten, die Tief in die Oberfläche des Planten getrieben sind. Von UEE-Reisenden werden Spires genannt, weil sie aussehen, als hätte man Spikes in den Planeten gerammt. Das Andocken an eine Spire ist unglaublich schwer, so dass Unfälle während Landung normal sind.

Die Polregionen von Tat’ko sind eine Quelle für "gefährliches" Eis. Eine höchst illegale gefrorene Kombination aus Wasser und Giften.

Quelle: RSI Comm-Link

Kommentare:

  1. Vielen Dank Jessie für deine Arbeit.

    Aber mal was anderes. Es ist ganz schön still geworden um Roberts Space Industries...?
    Oder? Oder bin ich einfach nur sehr ungeduldig...?
    Man, ich kann es kaum noch abwarten bis was passiert! Irgendwas!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon recht still, das stimmt.

      Sie haben aber wahrscheinlich vor Weihnachten alles rausgehauen, was auch nur entfernt veröffentlichbar war. Ich denke mal, dass zum Ende des Monats wieder mit mehr Inhalten zu rechnen ist.

      Löschen
    2. Dazu darf man nicht vergessen, dass die meisten CIG Mitarbeiter vom 23. Dezember bis 6. Januar Urlaub hatten.
      Dazu kommt dann noch das Einrichten-Auspacken-Aufbauen nach dem Umzug für die Leute in Austin, und da läuft ja immer noch nicht alles rund.

      Laut Eric gibt es Ende Januar ein großes 'production meeting', in dem dann geklärt wird wer dieses Jahr was macht und wo welche Ziele liegen. Mehr Informationen bzgl. Termine, Inhalte und anderen größeren Dingen gibt es also wahrscheinlich erst nach dieser Konferenz.
      Der PBR-Patch fürs Hangarmodul wird noch einige Wochen ausbleiben, Crytek hat das PBR-Update für die CryEngine noch nicht fertig, und bekanntlich dauert die Implementierung von Engine-Updates mit der Anpassung des Codes bei CIG 1-2 Wochen.

      Schaut Wingman's Hangar, und Jessies zwei Twitchsendungen die Woche.. das sollte mit den Blogeinträgen für ein in Entwicklung befindliches Spiel mehr als genug Inhalt bieten. Wenn das nciht langt gibt es noch die anderen deutschen Sendungen/Fanseiten, siehe RSI-Forum, Unterforum Fansites.

      m-zwo

      Löschen
  2. Geht mir genau so. :D Man verschlingt immer alles, was man an Infos kriegen kann und dann muß man wieder ungeduldig warten, bis endlich was neues kommt...

    Ich freue mich auch schon rießig auf das DFM, hoffe, die Zeit vergeht schnell bis dahin!

    AntwortenLöschen