Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Chris Roberts über den Info-Mangel

Im offiziellen Forum auf der RSI-Seite hat sich Chris Roberts über den Informationsmangel der letzten Wochen geäußert. Seine Meinung ist, dass sie im Vergleich zu anderen Crowdfunding-Projekten wahnsinnig viele Updates veröffentlichen. Dennoch möchte er weitere Mitarbeiter einstellen, um noch mehr Informationen mit der Community zu teilen.

I'm proud of the frequency and amount of information we share.

I've backed a good number of other crowd funded projects, including pretty much all the high profile ones and I would challenge anyone to show me one that gives a more steady stream of updates and visual updates than Star Citizen does once the initial crowd funding phase is over. I would say Elite:Dangerous and Limit Theory are probably the best of the ones that I've backed as they have monthly updates that include video for LT and in conceptual imagery and occasional video for Elite. Behind this would probably be Broken Age, knocked only because the videos were't always monthly, but they were probably the most polished. But no one is close to us in terms of video (Over 200!), updates (at least 5-8 a week on RSI), conceptual art (we usually share at least 2-3 images per week and then there's a whole bunch more for subscribers in the Vault and Jump Point) or interaction with the community.

Chris Roberts schreibt, dass er stolz auf die Menge und die Frequenz in der CIG Informationen mit der Community teilt.

Er hat mehrere andere Crowdfunding-Projekte unterstützt, darunter auch alle bekannteren Projekten. Er würde jeden herausfordern, ihm nur ein Projekt zu zeigen, welches nach dem Ende der initialen Crowdfunding-Phase regelmäßiger (auch visuelle) Updates herausbringt, im Vergleich zu Star Citizen. Er meint, dass Elite:Dangerous und Limit Theory wohl unter den von ihm unterstützten die besten seien. Sie haben monatliche Updates, welche Konzeptbilder und manchmal ein Video bei Elite und ein Video bei LT umfassen. Dahinter liegt sicherlich Broken Age, weil sie nicht konstant monatlich Videos veröffentlichen. Dafür sind diese aber die am besten ausgearbeiteten. Niemand sei auch nur in der Nähe von CIG, wenn es um Videos (über 200), Updates (5-8 pro Woche auf der Webseite), Konzeptbilder (durchschnittlich 2-3 Bilder pro Woche und die zusätzlichen Inhalte für Abonnenten im Vault und Jump Point Magazin) oder um die Interaktion mit der Community.

I get it that most people are so excited for the game that even at this quantity it is not enough information on Star Citizen. Based on the forum and organization activity, even if we were a 24/7 operation in terms of sharing information with the community it would probably still not be enough!

This is a high class problem to have :-)

One thing that I would like people to remember is that authoring the updates for the community is not trivial. We have some members of our staff, like Ben, Michael Morlan and David Ladyman that this is their main focus and responsibility. But anytime we do a behind the scene (BTS) piece, craft a lore / design post for the website or have a developer answer questions on a forum it is a commitment of someone's time that is important for the development of the game.

Er versteht, dass die meisten Fans derart begeistert von dem Spiel sind, dass selbst diese Fülle noch nicht genug Information über Star Citizen ist. Wenn man sich die Forum- und Org-Aktivität anschaut, dann würde selbst eine Info-Bereitstellung rund um die Uhr nicht genug sein.

Das ist ein Problem, welches andere gerne haben wollen.

Eine Sache, die er den Fans in Erinnerung rufen möchte ist, dass das Freigeben eines Updates an die Community nicht trivial sei. Sie haben einige Mitarbeiter, wie Ben Lesnick, Michael Morlan oder David Ladyman, deren Hauptaufgabe und Verantwortung genau dies ist. Aber jedesmal, wenn sie ein Behind-The-Scenes Video (BTS), ein Hintergrundgeschichte oder einen Design-Post für die Webseite erstellen, oder einen Entwickler Fragen im Forum beantworten lassen, dann nimmt dies Zeit eines Mitarbeiters in Anspruch, dessen Hauptaufgabe in der Entwicklung liegt.
I know it's easy for people to off handily throw out that it should only take a few minutes to update the community as we're sharing existing work but if you ask yourself honestly you will realize that's being unfair. To put it in context if you ever had to prepare a report for school, or a presentation for your boss and wanted to impress would you only spend a few minutes on it?

Typically it will take between 1 and 1/2 day of a developers time to shoot a BTS piece and doesn't include the preparation of the assets to show which can take days (this isn't counting the time that someone like Michael Morlan has to put in editing and handling post after the raw material has been shot). Putting together a post with some pictures isn't quite as involved but can easily be half a day depending on the complexity. David Haddock doesn't write his posts in an hour and even an update with pictures or a poll can take hours once you factor in rounding up the art, formatting and getting sign off. Answering questions on a forum will take hours. I spent about two hours reading this current thread and will have probably invested about an hour in crafting this post.

Ihm ist auch klar, dass sich viele Fragen, was so schwer daran sein kann, existierende Arbeit zu zeigen. Das sollte noch nur wenige Minuten in Anspruch nehmen. Er schreibt weiter, dass diese Annahme aber unfair wäre, wenn man mal ehrlich darüber nachdenkt. Um einen Vergleich heranzuziehen: Wer einen Vortrag für die Schule oder eine Präsentation für den Chef erstellt, der will mit seinem Werk auch beeindrucken. Aber kann man das schaffen, wenn man sich nur ein paar Minuten Zeit nimmt?

Normalerweise benötigt es ein bis eineinhalb Arbeitstage eines Entwicklers, um ein BTS Video aufzunehmen. Darin sind aber noch nicht die Aufwände für die Vorbereitung des zu zeigenden Materials genauso wenig inbegriffen wie die Zeit, die Michael Morlan benötigt, um das Rohmaterial zu schneiden oder den Comm-Link zusammenzustellen. Das Schreiben eines Comm-Link-Eintrags mit einigen Bildern ist nicht ganz so aufwändig, aber es kann auch - abhängig von der Komplexität - einen halben Tag in Anspruch nehmen. David Haddock schreibt seine Posts auch nicht in einer Stunde und auch Posts mit Bildern oder Umfragen können Stunden in der Erstellung kosten, wenn man alles mit einbezieht (Feintuning an den Konzeptbildern, Formatierung, Absegnung von Chris Roberts). Das Beantworten von Fragen im Forum nimmt auch Stunden in Anspruch. Er hat etwa zwei Stunden investiert, um die Posts in diesem Thread zu lesen. Er hat noch einmal eine Stunde investiert, um diese Antwort zu verfassen.

Having said all this I think you all should know we are committed to upping the game in terms of the quality of information shared this year. One of my edicts for 2014 was to have more actual information and BTS material for both our video content and our website. We're actively looking to hire up a few more people for the community communication side and one of the meetings we had at last week's summit was a BTS planning session where every studio working on the game mapped out various things they thought would be cool to share and when they could share them.

We decided to move the format of Wingman's Hangar to be built round this - where we show a BTS piece as the center piece and then have hard questions from the forum themed to the BTS subject matter and also have an interview with one or more of the developers working on the feature. It just started and its got a way to go before its running well (does anyone remember the very first episode of WMH - that was pretty rough!) and it wasn't helped that the first feature was the Production Summit, which just ins't sexy or visually interesting (its why you'll never see a show on TV called "The Scheduler"!)

Nachdem er das alles losgeworden ist, möchte er darauf hinweisen, dass sie es sich dieses Jahr zum Ziel gesetzt haben, die Qualität des veröffentlichten Materials zu erhöhen. Eines seiner Vorsätze für 2014 ist es, dass es mehr Information und BTS Material sowohl als Video als auch für die Webseite gibt. Sie suchen derzeit nach neuen Mitarbeitern, um den Bereich der Community-Interaktion ausweiten zu können. Eines der Meetings auf dem DevSummit letzte Woche war eine Planungsrunde, in der sie für jedes Studio, das an der Entwicklung des Spiels beteiligt ist, eine Liste aufzustellen, was sie wann mit der Community teilen könnten.

Sie haben sich entschlossen, das Format von Wingman's Hangar umzustellen und genau darauf aufbauen zu lassen. Es soll ein BTS Material als zentraler Angelpunkt der Sendung gezeigt werden. Dann sollen aus dem Forum Thread auch schwierige Fragen zu dem Thema des BTS Materials beantwortet werden. Zusätzlich gibt es noch die Interview mit einem oder mehreren Entwicklern, die an diesem Feature arbeiten. Das neue Format ist gerade gestartet und es braucht eine Weile bis es rund läuft (Wer sich an die erste Ausgabe von WMH erinnert, der weiß, dass es ziemlich ungeschliffen war). Es hat auch nicht sonderlich geholfen, dass das erste Thema der DevSummit war. Das ist einfach nicht sexy, und schon gar nicht visuell ansprechend (Das ist der Grund, warum es niemals eine TV-Show gibt, die "The Scheduler" (Der Planer) heißt).

Between employees and contractors we have about 170 people working on the project presently and we're going full steam ahead on all aspects - Space, Planetside, FPS Combat / Boarding, Squadron 42 and the Persistent Universe (which includes all the backend). We have over 10 conceptual artists working on fleshing out the visual look of the universe. There will be lots of content that will be coming down the pike. I don't believe there is a another crowd funded game, or even another PC game that will be able to compete with us in terms of content generation and ambition (thanks to all your generous support), so there will be plenty of stuff to see - just be patient.

Development isn't always linear - sometimes you'll have a lot of stuff to show all at once and sometimes there will be a scarcity as you're working on areas that aren't so visual (backend server work which is a major focus right now falls into this category) or you're still developing a look and are not ready to show it publicly. But don't worry that we are deliberately holding stuff back - we're proud and excited by the work we're doing and keen to share it with you as soon as possible.

Es arbeiten derzeit um die 170 Menschen an dem Projekt, wenn man feste und freie Mitarbeiter zusammenzählt. Sie arbeiten hart an allen Aspekten des Spiels: Weltraum, Planetenoberflächen, FPS / Entern, SQ42 und dem persistenten Universum (was das Backend beinhaltet). Sie haben 10 Konzeptzeichner, die das Aussehen des Universums erstellen. Es wird eine Menge Inhalte, die nach und nach veröffentlicht werden können. Chris Roberts glaubt nicht, dass es ein anderes Crowfunding-Spiel gibt, oder ein anderes PC-Spiel, welches sich mit Star Citizen messen kann, wenn es um die Erstellung von Inhalten und deren Qualität geht (Hier bedankt er sich für die Unterstützung). Es wird also genug Material geben, wenn wir uns ein wenig gedulden.

Die Entwicklung eines Spiels schreitet nicht linear voran. Manchmal hat man eine Menge auf einmal zu zeigen. Dann wiederum gibt es Zeiten, wo es nicht so viel zu sehen gibt, weil sie an Komponenten arbeiten, die nicht so visuell sind (Der Backend-Server ist ein Schwerpunkt zur Zeit, der in diese Kategorie fällt.) oder weil sie an dem Aussehen noch arbeiten und deshalb noch nicht bereit sind es öffentlich zu zeigen. Er schreibt, dass wir versichert sein können, dass sie nicht absichtlich fertige Inhalte zurückhalten. Sie sind stolz und begeistert von ihrer Arbeit und wollen sie zeigen, so schnell wie es eben möglich ist.

There will be a 10 for the Chairman on Monday then a WMH with something a little more visual on Wednesday and the final round of the audition finals for TNGS on Friday. There is a lot of pretty amazing stuff in the hopper and I think as we ramp up the team to help us share our progress and the new formats settle in, I'm hoping you'll be happier.

I'm not fooling myself though. I know it still wont be enough :-)

Heute soll es noch 10 Fragen an Chris Roberts geben. Am Mittwoch kommt dann wieder WMH mit einem visuelleren Thema und dann die letzte Runde der Vorausscheidung von TNGS am Freitag. Es gibt noch eine Menge tolle Sachen in der Pipeline. Wenn erst mal die neuen Mitarbeiter an Bord sind, um die Sachen aufzubereiten und die neuen Formate etabliert sind, hofft er, dass die Fans glücklicher sein werden. Er macht da sich aber nichts vor: es wird immer noch zu wenig sein.


Meine Meinung



In den letzten Wochen habe ich auf dem Blog, in den Diskussionsrunden und in der Star Citizen Show den Informationsmangel immer wieder angesprochen und auf ihn hingewiesen. Da ich derzeit aber auf Arbeit sehr viel mit einem Projektabschluss zu tun habe, bin ich persönlich nicht allzu böse, dass sie jetzt nicht jeden Tag Stoff veröffentlichen, der mir Stunden an Arbeit kostet.

Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass ich über den Mangel an Informationen nicht so entspannt gewesen wäre, wenn ich jetzt viel Zeit für die Seite hätte. Deshalb kann ich gut nachvollziehen, dass sich Leute aufregen. Hand aufs Herz, es war in den letzten Wochen wirklich kaum etwas Berichtenswertes bei den News dabei. Das war letztes Jahr besser.

Hierfür hat Chris Roberts aber ein wichtiges Argument ins Feld geführt: In der Entwicklung ist es nicht so, dass man immer und zu jeder Zeit etwas hat, was man vorzeigen könnte. Derzeit arbeiten sie an den Serverkomponenten, was auch logisch ist, denn vor allem dieser Teil hat ja für die Veröffentlichung des DFM gefehlt. Wie spannend ist es also diesen Source Code oder die ausführbare Datei oder den Server im Rechenzentrum zu sehen?

Klar könnte man sich dafür irgendwelche Visualisierungen ausdenken, aber das ist alles unnötige Verschwendung von Ressourcen. Deshalb müssen wir wohl oder über warten, bis wieder etwas so weit entwickelt ist, an dem man erstens etwas sehen kann (es also eine grafische Ausgabe gibt) und zweitens sie der Meinung sind, dass es in einem Zustand ist, den man vorzeigen kann.

Insgesamt sieht man aber auch hier wieder, dass Chris Roberts wirklich auf die Community eingehen will. Er ist im Forum unterwegs und nimmt sich auch solchen Themen an. Er könnte es ja auch einfach sein lassen und seine Zeit auf andere Sachen verwenden. Diese direkte Kommunikation ist sicherlich ein Grund, warum er es schafft, seine Community immer wieder bei Laune zu halten.

Ich würde mir jedoch wünschen, dass solche Posts nicht im Forum, sondern als Comm-Link-Eintrag auf der Seite erscheinen (mit einem Link auf das Forum). Dann würde es jeder lesen können und nicht nur die, die zufällig Chris Roberts im DevTracker erspähen.

Quelle: RSI Forum

Kommentare:

  1. Ich brauche nicht so viel Info. Die Hauptsache ist doch, dass das Spiel sauber programmiert wird, und nicht zu so einem Desaster wird wie xRebirth. Und zudem wurde Rom ja auch nicht an einem Tag gebaut.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin sehr froh über den Post von Chris und hoffe, dass es demnächst wieder mehr zu bestaunen gibt. Wie sagte Chris Anfang des Jahres: We ain´t seen nothing yet! D.h. es gibt noch vieles auf das wir uns freuen können.

    LG,
    Raomir

    CU in the 'verse!

    AntwortenLöschen
  3. Was den Info fluss angeht bin ich auch zufrieden und Wingman's Hangar/The Next Great Starship halten auch bei laune!
    Ich hoffe nur die Schiffe die die Teams entwerfen passen dan auch anstandsloss ins Star Citizen Unifersum, da ich mir bei manchen Waffen desings frage ob da das ein oder andere Team sich überhaupt gedanke gemacht hatt das man eine Waffe auf verschiedene Schiffe anbringen kann und jetzt nicht nur eine Waffe Spetzel für eine Hornet oder 300er entwirft!
    Bin schon gespannt ob sie mit dem DFM nur die Hornet zum testen rausbringen oder auch die Aurora weil sie jetzt 3-4 Monate mehr zeit hatten für die Schiffe!
    Weis eigentlich jemand wann sie die M50 in den Hangar stellen? Wan wurde die M50 eigentlich bekannt gegeben vor oder nach der Aurora, Hornet, 300er usw?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim DFM wird es höchstwahrscheinlich nur die Hornet geben. In dem Artikel oben steht auch nochmal, dass sie jetzt vor allem an den Server und Netcode arbeiten. Ich würde deshalb nicht mit anderen Schiffen rechnen.

      Die M5 kam mit dem 4,5 Mio. Stretch Goal dazu, welches am 17. November 2012 erreicht wurde. Hier findest Du die Übersicht über alle Ziele.

      Löschen
  4. Danke hätte nicht gedacht das die M50 nach der Aegis Dynamics Retaliator,MISC Starfarer,Anvil Gladiator angekündigt wurde und hatte ich auch übersehen das die mit den Stretch Goals dazu gekommen ist!
    Server und Netcode Programmieren wird nicht jeder können oder?!
    Chris hat die Möglichkeit selbst ja auch nicht ausgeschlossen dass nicht nur die Hornet zum DFM Release verfügbar sein wird oder hat er nach Neujahr diese Aussage wieder revidiert?
    Aber egal dauert nicht mehr lange dann wissen wir mehr^^

    seit dem 18Mio Stretch Goal schaue ich die Star Citizen Show, und freu mich auch heute wieder darauf!









    AntwortenLöschen
  5. Mit dem Dogfight wird wahrscheinlich auch noch mehr kommen, wie wir vielleicht auf den Schirm haben. Unter anderem auch mehr (fliegbare) Schiffe als nur die Hornet. Denn schließlich arbeiten nicht alle am Server, sondern nur ein Team aus ein paar Leuten.

    Das behindert ja nicht andere Mitarbeiter daran an neuen Schiffen oder Hangars zu arbeiten.

    AntwortenLöschen