Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Around the Verse - Episode 2.19

Wie jeden Donnerstag hat CIG heute Around the Verse für uns. Das wichtigste gleich vornweg: Patch 2.2 ist in den letzten Zügen, um auf den PTU zu kommen. Ansonsten eine tolle Sendung: Das Interview mit dem Senior Art Manager und der Teil über Dataforge sind interessant und diese Woche auch unterhaltsam. Also von mir gibt es Daumen hoch, solltet Ihr reinschauen.





Hier die Liste der Themen mit den Startzeiten und ein paar Stichpunkte:

00:26 – Intro:

  • Patch 2.2 ist sehr knapp vor dem Release.
  • Squadron 42 Basispakete werden mit Patch 2.2 freigegeben.
  • BBC-Reportage über Star Citizen.


03:15 – News From Around the Verse:

  • LA: Arbeit an Schilde und Charaktere
  • TX: haben sie ausgelassen (der Mitarbeiter ist in Manchester)
  • UK: Planung Austin und Manchester (Live Ops); Persistente Objekte fürs Shopping (Web vs. In-Game)
  • DE: Nachbereitung Meetings mit Chris und Erin Roberts (KI, prozedurale Generierung, Prozess zum Absegnen von Ergebnissen, Mitarbeiterentwicklung, FPS, PU und Missionen)


12:06 – Gameplay Video (https://www.youtube.com/watch?v=R3OyW8QGMsI)

12:43 – ATV Interview with Adrian Banninga:

  • Er ist Senior Art Manager. In dieser Rolle kümmert er sich um die Künstler, denen CIG Auftragsarbeiten vergibt. Das kann alles sein von Schiffen über Charaktere bis hin zu Umgebungsobjekten.
  • Die Rasse Tevarin werden gerade überarbeitet. Danach werden die Style Guides geschrieben und ganz am Ende des Prozesses werden sie die dazugehörigen Raumschiffe bauen.
  • Er hat vorher an seinem eigenen Spiel gearbeitet, welches jetzt bei Steam erhältlich ist. Es ist nicht ganz zu verstehen, aber ich glaube es heißt Darkout.
  • Seine Eltern haben mit ihm zusammen den Atlantik in einem Segelboot überquert, als er 19 war. Sie brauchten dafür 3 Monate. Hätte einer von Euch das gemacht?


19:19 – ATV Behind The Scenes: Dataforge:

  • Dataforge ist eine Datenbank, die sie jetzt zum Speichern der Eigenschaften der Spielobjekte verwenden (Schiffe, Waffen, etc.). Zuvor war dies alles in XML-Dateien gespeichert und bringt viele Probleme mit sich, die mit einer Datenbank nicht auftreten. 
  • Sie haben extrem viele XML-Dateien generiert, da sie für das gleiche Objekt immer zwei Dateien für Design und Art angelegt haben.
  • Dann zeigen sie die Oberfläche von Dataforge und erklären, wie ihnen das hilft.
  • Wenn das System komplett fertig ist, dann werden die XML-Dateien komplett verschwunden sein. Auf dem Client wird dann alles im Hauptspeicher geladen werden. Dadurch müssen keine XML-Dateien mehr geparst werden, wenn ein Objekt erzeugt wird.
  • Zum Abschluss verschießen sie noch ein paar Patronenkugeln - und nicht nur die, auch eine M50.


34:38 – Gameplay Video (https://www.youtube.com/watch?v=9C0del58IcY)

  • Sie haben einer Klasse von Artists die Aufgabe gegeben Raumschiffe zu designen. Und da sind tolle Sachen herausgekommen. Natürlich sind das keine Schiffe, die in Star Citizen kommen werden.


36:57 – MVP (https://www.youtube.com/watch?v=Zt1dIrjfsyo):

  • Star Citizen erklärt in 18 Minuten.


37:54 – Art Sneak Peek:

  • MISC Relaint Pilotensitz.




Quelle: Comm-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen