Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

Zusammenfassung 10 for the Chairman Ep. 80

Die neuste Ausgabe von 10 for the Chairman diese Woche mal nicht mit Chris, sondern mit Erin Roberts. Dadurch drehen sich die meisten Fragen natürlich um Squadron 42, seine Rolle in der Firma sowie was die nächsten großen Meilensteine sind, auf die er sich besonders freut. Schön hier auch mal ein anderes Gesicht zu sehen. Erin kann die Show gerne öfter übernehmen.





Hier die Stichpunkte zu den Fragen:

00:58 – Job Duties (Was macht Erin Roberts so den ganzen Tag als Global Head of Production?):

  • Er muss koordinieren und planen, wer was auf der ganzen Welt macht. Außerdem leitet er das UK-Studio.


02:15 – Exploring Shubin (Wieviel des Innenraums der Shubin Mining Station können wir in SQ42 erforschen?):

  • Sehr viel! Die Station ist nicht nur von außen groß, sondern hat auch einen weitläufig ausgebauten Innenraum. 


03:23 – Features of SQ42 (Sollen alle Feature in der Release-Version von SQ42 kommen, oder könnte es das ein oder andere auch später als Patch geben?):

  • Die Feature-Liste ist schon lange intern bekannt und festgelegt. Sie arbeiten also darauf hin, diese Liste zu erfüllen.
  • Es soll keine Änderungen an dieser Liste mehr geben. Its done when its done.


04:40 – Keeping Up with the Roberts (Wie ist es mit seinem Bruder zusammenzuarbeiten?):

  • Sie haben schon an vielen Spielen zusammengearbeitet: Wing Commander, Starlancer etc.
  • Chris ist der CEO und hat das letzte Wort. Er will insbesondere das bestmögliche Spiel machen. Neue Technologien sind ein Steckenpferd von ihm.
  • Erin kümmert sich dann um die Umsetzung dieser Ideen. Ist das alles realistisch? Wann kann man was schaffen? Haben sie die richtigen Mitarbeiter? Alle diese organisatorischen Fragen sind eher Erins Metier.


06:57 – Interaction with Wingmen (Werden wir eine richtige Kamaradschaft mit den anderen Charakteren in SQ42 haben können?):

  • Das ist eine der wesentlichen Ideen des Spiels. Die KI soll so gut sein, dass man nicht das Gefühl hat, mit gescriptetten Charakteren zu sprechen.


08:31 – Landing Zone Pipeline Vs. Ship Pipeline (Gegenüberstellung der Pipelines für Schiffe und Landezonen):

  • Für Schiffe haben sie in letzter Zeit viele Fortschritte gemacht, die es ihnen erlauben, die Schiffe schneller fertig zu bekommen.
  • Für die Umgebungen soll es ähnliche Pipeline-Ideen geben, die ebenfalls zu schnellerer Erstellung der Landezonen führen kann.
  • Ein wichtiger Teil des Designs ist die Wiederverwendbarkeit von 3D-Objekten in den Landezonen. Anders könnte die riesige Zahl nicht in sinnvoller Zeit geschafft werden.
  • Die prozeduralle Generierung bietet ein Grundgerüst, welches dann manuell und insbesondere punktuell verbessert wird.


10:52 – Dream Big Mentality Vs Be Realistic (Ist Erin eher ein Visionär oder ein Realist?):

  • Er sagt es nicht genau, aber was er so erzählt, hört sich für mich nach Realist an. Lasst uns Schritt für Schritt die Vision realisieren.


12:50 – After Squadron 42 (Wie geht es nach dem Abschluss der Arbeiten zu SQ42 weiter?):

  • Es soll direkt mit Episode 2 weitergehen.
  • Zusätzlich soll das PU-Team unterstützt werden.


14:09 – Previous Development Experiences (Wieviel anders ist die Entwicklung von SQ42 im Gegensatz zu früheren Spielen?):

  • Total anders.
  • Die LEGO-Spiele hatten sehr kurze Entwicklungszeiten von einigen Monaten. Da musste man genau planen und ausführen, um alles rechtzeitig fertig zu bekommen.
  • Selbst die alten Spiele (Wing Commander, StarLancer) wurde ganz anders entwickelt.
  • Star Citizen ist das schwerste Projekt, dass er je angefangen hat.


16:08 – What’s Next (Was kommt als nächstes?):

  • Starfarer zum Fliegen.
  • Persistenz ist sehr nah vor der Fertigstellung.
  • Prozedural Generation kommt dann nicht lange danach.



Quelle: Comm-Link

Kommentare:

  1. Hey Jessie,
    Vielen Dank für die Übersetzung. Ich habe zwar nur das AtV-Interview mit Erin gesehen, aber ich finde es immer wieder erfrischend ihn in den Videos zu sehen. Irgendwie hat er jede Menge mit Chris gemein, hat dann aber an manchen Stellen vollkommen andere Charakterzüge. Ich finde er wirkt immer so ruhig und gelassen, während Chris wie so ein Flummie durch die Weltgeschichte hüpft.
    Allerdings schätzte ich mal, dass neue Technologien wohl eher Chris Steckenpferd und nicht sein Steppenpferd sind. Es wäre zwar auch möglich, dass er ein Tier (oder eine Dampflok) eines solchen Namens besitzt, aber dass wäre mir dann auf jeden Fall neu. :-)
    Viele Grüße
    Kavehn

    AntwortenLöschen
  2. :) Ich bin mir sicher, dass ich "ck" getippt hatte. Vielleicht hat die automatische Rechtschreibkorrektur mir einen Streich gespielt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber natürlich. Die Rechtschreibkorrektur. Der Wind, der Wind es war der Wind und der Schiedsrichter ;). Nein Scherz beiseite, ich bin froh, dass es passiert ist hat mir nämlich echt den Tag gerettet. Deshalb danke für diesen Vertipper (oder die Rechtschreibkorrektur, die zugegebenerweise echt immer das schreibt, was man nicht schreiben will).
      Schönes Wochenende
      Kavehn

      P.S. AtV-Fast Forward (wie das jetzt ja heißt) ist dieses Mal echt cool.

      Löschen