Diskussionsrunde: Spannende Diskussionen rund um Star Citizen.

Jeden Freitag ab 20 Uhr.

NewsCast: Die News als Video zusammengefasst.

Jede Woche zu den Lore-Post und Around the Verse

Home || Star Citizen Blog Posts

CIG's Verkaufswut

Ich bin gerade von Arbeit gekommen und musste in den Kommentaren lesen, dass sich Mera Luna und Stardust vom Star Citizen News Radio entschlossen haben, aufzuhören. Ich möchte den beiden ein Riesenkompliment für Ihre Arbeit aussprechen, die sie seit Anfang 2013 für die deutsche Star Citizen Community geleistet haben!


Mera Luna und Stardust hören auf


Da die Arbeit an SCNR mit den ganzen Übersetzungen, Radio Shows, Podcast usw. sehr zeit intensiv geworden ist und unsere Freizeit nahezu vollständig einnimmt, haben wir beschlossen, unser Projekt zu beenden. Zudem fehlt uns mittlerweile durch das Verhalten von CIG die Motivation zum weitermachen. Aus diesem Grund wird dies hier die letzte Meldung von uns sein.

Ich kann das voll und ganz nachvollziehen, dass der Aufwand so viel wird, dass es die gesamte Freizeit einnimmt. Der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an meinen ca. 5 Minuten langen Wochenrückblick, den ich bis Ende 2013 gemacht habe. Allein dafür habe ich so viel Zeit gebraucht, dass es einfach zu viel wurde. Deshalb habe ich damals die Umstellung auf das Live-Format bei Twitch gemacht. Aber wenn es viel zu viel wird, dann geht es einfach nicht mehr.

Noch wichtiger ist aber die Motivation. Wenn einem der Antrieb fehlt, seine Freizeit weiterhin in ein Fan-Projekt zu investieren, dann ist es extrem schwer da wieder herauszukommen. Ich hatte zwei Mal seit dem Bestehen des Blogs einen letzten Blogeintrag bereits im Kopf. Er ist aber beide Male nicht zu Papier, bzw. auf den Bildschirm gekommen. Ich kann Euch nur sagen, dass es sehr knapp war.

Ich bin mir deshalb sicher, dass sie sich die Entscheidung nicht leicht gemacht haben. Man muss am Ende respektieren, zu welcher Entscheidung die Betreiber auch immer kommen. Deshalb an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich meinen Dank an Euch für Eure Arbeit!

Die Gründe liegen nicht ausschließlich im privaten Bereich, sondern wir haben auch ein Problem mit der immer größer werdenden Geldgier seitens CIG. Weiterhin haben wir ein Problem mit den immer wieder geänderten Aussagen von Chris Roberts, wie z.B. zuletzt mit der LTI, die es ja nach dem großen Verkauf letztes Jahr eigentlich “Nie” mehr geben sollte. Dann ist da auch noch die mangelnde Unterstützung von CIG für Deutsche Fan Seiten. Wir hatten, unter anderem mehrmals, höfflich angefragt ob wir die Rohdaten für die Broschüren PDF’s bekommen könnten, um es mit der Übersetzung und Formatierung etwas leichter zu haben. Ein “Nein” als Antwort wäre akzeptabel gewesen, aber nicht mal eine Antwort auf die Mails zu erhalten finden wir total daneben. Da sieht man wie wichtig die “best Community ever” wirklich ist. Scheinbar ist es CIG egal, dass es viele Fans in Deutschland gibt die Englisch nicht fließend lesen und sprechen können. Wir sind aus den oben genannten Gründen daher nicht mehr bereit, weiterhin unsere Freizeit in dieses Projekt zu investieren.


CIG und das liebe Geld



Im zweiten Teil sprechen sie Punkte bezüglich CIG an, die ich nur unterstreichen kann. Irgendwann in diesem Jahr scheint einer aus der Finanzbuchhaltung oder dem Controlling von CIG (also jemand, der den ganzen Tag Geld zählt - nicht böse gemeint) darauf gekommen zu sein, dass ihnen in x Monaten das Geld ausgeht, wenn sie es weiter in dem jetzigen Tempo ausgegeben und dem nur die derzeitigen Einnahmen entgegenstehen.

Anders ist es aus meiner Sicht nicht zu erklären, dass sie seit Anfang Juni praktisch pausenlos von einer Verkaufswoche zur nächsten jagen. Beim schnellen Überfliegen der Comm-Links auf der RSI-Seite habe ich direkt 7 (ja, sieben) Verkaufsaktionen gefunden - in gut 3 Monaten. Das bedeutet also, dass es fast jede zweite Woche irgendeine Verkaufsaktion gab. Wahrscheinlich habe ich jetzt noch nicht mal alle wiedergefunden, da es gefühlt noch mehr waren.

Da kann man sich dem Eindruck einfach nicht erwehren, dass sie entweder die Community ausnehmen wollen, oder sie schon sehen können, dass sie zu wenig Geld haben werden. Wie gesagt, denke ich, dass letzteres der Fall ist.

Warum? Ich denke, dass sie im Überschwang des Erfolges des letzten Jahres zu viele Mitarbeiter eingestellt haben. Und das könnte sich bei zu wenigen Einnahmen in einem halben oder einem ganzen Jahr rechen, wenn die Einnahmen nicht so rasant steigen, wie die Ausgaben.

Sie haben auch nicht die Möglichkeit schnell Mitarbeiter wieder loszuwerden, ohne dass dies an die Öffentlichkeit kommen würde. Jetzt stellt Euch mal vor ein Crowdfunding-Studio schmeißt massig Leute raus, um Kosten zu sparen. Da überlegen doch viele Spieler zweimal, ob sie da noch etwas spenden sollen. Der einzige Ausweg scheint es also zu sein, massig auf Werbung und Marketing zu setzen und alles rauszuhauen, was geht.

Meiner Meinung nach ist dies ein gefährlicher Weg, denn auch in der Spielepresse wird diese Verkaufswut seit einigen Monaten verstärkt thematisiert. Erinnert Ihr Euch an den Gamestar-Redakteur, der Chris Roberts gefragt hat, warum man denn fürs Dogfight Schiffe gestellt bekommt und fürs Rennfahren nicht? Hier müsse man zusätzlich Geld auf den Tisch legen. Warum? Mit solchen Fragen wird sich CIG bei diesem Vorgehen in Zukunft verstärkt befassen müssen.

Es gibt noch so viele Spieler da draußen, die absolut keine Ahnung von Star Citizen haben. Wenn diese aber immer wieder in Zeitschriften Kritik zu diesem Thema zu lesen bekommen, dann wird das auf die Dauer nicht gut sein. Nicht für Chris Roberts, nicht für CIG und schon gar nicht für Star Citizen. Dessen Ruf außerhalb der Community schon jetzt nicht sonderlich gut ist.


Immer wieder LTI



Wie wir alle wissen, sind die Konzeptverkäufe der Xi'An Scout und Gladius im Sommer extrem schleppend verlaufen. Viele Spieler im Forum und auch bei uns hier in der Diskussionsrunde haben das Fehlen der lebenslangen Versicherung sowie das Nichtvorhandensein von 3D-Modellen im Hangar dafür verantwortlich gemacht.

Andere haben auch gesagt, dass diese Verkäufe einfach überflüssig seien. Im obigen Abschnitt habe ich aber erklärt, warum ich glaube, dass CIG nicht anders konnte, als alles zu verkaufen versuchen, was da ist. Das erklärt auch, dass sie nun den einzigen Ausweg nehmen, den sie noch haben. Die 3D-Modelle bekommen sie einfach nicht schnell genug zusammen. Also muss die LTI den Karren aus den Dreck ziehen.

Meine Meinung ist, dass sie einfach LTI für alle Schiffe anbieten sollten, die es bis zum Release zu kaufen gibt. Genauso sollten alle Schiffe, die bisher gekauft wurden und noch kein LTI haben, dieses bekommen. Auch damit würden sie einen Shitstorm auslösen, aber der ist nach ein paar Wochen vorbei und dann ist auch das Thema endgültig abgehackt.

Das würde auch für die Entwickler selbst vieles einfacher machen. Man müsste auf der Webseite nicht mehr zwischen LTI und nicht LTI unterscheiden. Man bräuchte die Schutzmechanismen für die Geschenkfunktion nicht. Cross-Chasi-Upgrades hätte man gar nicht gebraucht. Plus natürlich Stunden um Stunden Support und Service-Zeit, die in wichtigere Sachen investiert werden könnten.

Aber leider ist CIG der Meinung, dass die lebenslange Versicherung ein mächtiges Marketing-Werkzeug ist, auf das sie nicht verzichten wollen. Durch diese sehen sich Spieler genötigt die Katze im Sack zu kaufen. Es gibt eine Handvoll Zeichnungen und ein paar Stats (die später sowieso noch 5 mal geändert werden) zu einem Raumschiff. Das muss zum Kauf reichen. Aber nur durch die LTI werden viele Spieler zuschlagen.

Zudem vermute ich, dass CIG damit rechnet, dass wieder viele Spieler versuchen werden, sich mit dem Verkauf von LTI-Schiffen auf dem Schwarzmarkt zu bereichern. Sprich, es werden Schiffe auf Vorrat gekauft, die dann später bei ebay für den doppelten Preis verkauft werden. Ich bin da sicher nicht der einzige, dem dies ein Dorn im Auge ist. Dass es aber jetzt so aussieht, dass CIG dies selbst mit einkalkuliert (ob gewollt oder ungewollt), ist keine schöne Entwicklung.

Deshalb finde ich es absolut verständlich, dass Fans, die sich wie Mera Luna und Stardust, enorm für das Spiel eingesetzt haben, die Konsequenzen ziehen, und sagen, dass sie das nicht mehr mittragen können.


Star Citizen Community - Im Rest der Welt



Abschließend möchte ich noch auf die Kritik an CIGs Fan-Kommunikation eingehen, welche Ihr in dem obigen Zitat lesen konntet. Es ist mir absolut schleierhaft, wie es CIG schafft, in der Kommunikation mit Fans, die sich für das Projekt engagieren, so eindimensional zu sein.

Wenn Ihr Euch die Fan-Spotlights dieses Jahres anschaut, dann seht Ihr, dass sie es immer noch nicht verstanden haben, dass sie es mit einer weltweiten Community zu tun haben. Da hatten wir zum Beispiel die Diskussion, warum eine wenige Tage alte belgische (oder niederländische?) Seite wichtiger zu erwähnen war, als eine große spanische Fan-Seite. Die Antwort: "Die hatten sich bei uns zufällig genau beim Schreiben des Comm-Links gemeldet." Recherche? Googlen? Fehlanzeige.

Die meiste Zeit gibt es dort ausschließlich englische Videos, Streams, Seiten und ähnliches. Muss ich das offizielle Forum ansprechen? Man könnte in einer Tour so weiter machen. Das schlimmste ist aber, dass sie in ihrem Team Mitarbeiter aus allen Herren Länder haben. Warum gibt es da keinen Informationsfluss? Warum sagt ein Mitarbeiter von CIG nicht mal, dass es da dieses tolle Fanprojekt in seinem Land gibt. Oder, wenn das geschieht - warum wird das nicht aufgenommen?

Dass die amerikanischen Mitarbeiter Fanprojekte aus dem Rest der Welt nicht herausfinden, kann ich noch verstehen, aber diese Kommunikation innerhalb der Firma muss man einfach hinbekommen. So kommt es heute zu der Situationen, dass Sandi und Ben (oder ihr jeweiliges Team) nur englisches Zeug in Comm-Links schreiben und dann drunter steht: schreibt in den Kommentaren, wenn ihr noch andere kennt.

Auf das komplette Versagen der Kommunikation im Zusammenhang mit der Star Citizen Con muss ich sicher nicht noch einmal eingehen. Insofern glaube ich Mera Luna und Stardust aufs Wort, dass CIG auf ihre Anfrage wirklich überhaupt nicht reagiert hat. Getreu dem Motto: "Ach die Schreiben da irgendwo aus dem Rest der Welt. Das ist nicht wichtig, Hauptsache das Geld fließt."


Das Ende des Artikels (versprochen)


Mmhhh. Jetzt wollte ich eigentlich nur kurz schreiben, dass ich mich bei der Arbeit der Kollegen bedanken wollte. Aber irgendwie sitze ich drei Stunden später noch hier und der Artikel ist ganz schön lang geworden. Auf der anderen Seite habe ich es aber vermisst, endlich wieder auf dem Blog aktiv werden zu können. Wie gestern in der Diskussionsrunde angekündigt, geht es hier auf dem Blog Ende nächster Woche wieder normal weiter. Ich freu mich schon!

Kommentare:

  1. Ich denke mal auch das die Geschwindigkeit der Sales erhöht wurde weil es nun möglich ist Raumschiffe schneller Fertig zu machen. Da kommt ja jetzt einiges raus, die Mustang, Gladius, Avanger und Cutlass sollen in den Startlöchern stehen. Ich hoffe natürlich nicht das CIG das Geld ausgeht, immerhin haben sie ja auch in den Letzten Monaten gezeigt das sie Qualität abliefern können. Der Arena Commander sieht Fantastisch aus und es macht schon richtig Spaß zu spielen.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jessie, mal wieder Super umschrieben. Wünschte ich könnte so Aussagekräftig schreiben. Als ich es gestern erfahren habe habe ich gleich bei RSI im Chatraum mal eine Beschwerde abgesetzt ,aber das juckt ja keiner den mein Account existiert immer noch. Schade für SCNR den für mich waren deren Übersetzungen sehr hilfreich da mein Englisch irgendwo anfang Realschule auf dewr Strecke blieb.

    in diesem Sinne ......blaublau

    P.S. klar habe ich mich bei SCNR bedankt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jessie,
    echt wahr, Du hast es sehr gut auf den Punkt gebracht!!! Ich habe Hier auf Deinem Blog in der Vergangenheit auch Kritik geübt, sollte ich Dich da persönlich verletzt haben, möchte ich mich an dieser Stelle dafür entschuldigen! Letztlich wollen wir ja alle nicht mehr und nicht weniger als the BestDamnSpacSimEver!!! Mit dem ,wie ich finde, sehr traurigen und unerwarteten Ende von SCNR ist ein großer Stern in the Verse erloschen und mir ist dabei klar geworden, mit wieviel Herzblut Du und die ANDEREN ihre Fansites betreiben. und wie verletztlich "Ihr" Euch dadurch macht! Ich mag deinen Blog nicht nur wegen der guten Übersetzungen wegen und auch nicht nur wegen der "Tafel... äh - Diskusionsrunde" sondern auch und vorallem wegen Deiner Kommentare!!!!!!!
    Ich kann mich also nur anschließen und wünsche Dir, was Deine Motivation für Deinen Blog angeht, immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!!!
    Danke Jessie!!!

    Gruß Martok

    AntwortenLöschen
  4. Finde es sehr schade das SCNR aufgehört hat, aber ich respektiere diese Entscheidung und bedanke mich für die herausragende Arbeit. Was ich sehr bedauere, ist die vertane Chance von CIG zu einer Zusammenarbeit mit der deutschen Community, die sich um die Übersetzungen kümmert, zu kommen.

    AntwortenLöschen
  5. Ben hat gestern das im Forum gepostet:


    Zu allererst, ich kann die deutsche Star Citizen Community nur loben. Ich weiß nicht speziell warum, die deutschen haben generell einen guten Spielegeschmack, aber ihre Fans haben das Space Sim Genre über viele Jahre am Leben gehalten. Unsere Zuneigung zur Deutschen Community ist ein Grund warum wir viel Geld ausgeben um jedes Jahr zur Gamescom zu gehen und warum wir einen deutschen Communitymanager und andere Leute bei Foundry 42 einstellen.
    Darüber hinaus, tut es mir schrecklich Leid das SCNR seinen Betrieb einstellt. Sie haben einen sehr wertvollen Dienst für die Gemeinschaft geleistet, und wir sind alle ärmer durch den Verlust dran. Ich hoffe jemand wird diese Lücke wieder füllen und ich werde jeden Interessierten bestmöglich unterstützen. Wenn es stimmt das am Ende von uns mangelnde Kommunikation herrschte, werde ich dies in Zukunft besser machen.
    Ich weiß dass wir uns selber loben dass wir jedes Ticket beantworten, egal wie wir helfen können, es wundert mich aber das die Anfrage für die Handbücher nicht beantwortet wurde. (Fürs Protokoll, es gibt da einige Probleme Rohdaten herauszugeben, darunter auch einige rechtliche Fragen rund um lizenzierte Schriftarten und eine allgemeine Sorge über die Versionen (ob ihr es glaubt oder nicht aber Backer haben ein Auge auf veränderte Stats), aber es gibt nie etwas wovor wir Angst hätten darüber zu reden.
    Aber ich möchte zu jedem der eine Fanseite hat (ich spreche hier als jemand der 20jahre eine Fanseite betreut hat) das gleiche sagen wie zu unseren ehrenamtlichen Moderatoren: macht es nur so lange ihr Spaß daran habt. Wenn es zu viel eurer Freizeit einnimmt, wenn es größer wird als ihr denkt, habt nie Angst davor aufzuhören. Das ist das tolle wenn man eine Fanseite hat: am Ende schuldet man niemanden etwas.
    Es gibt viele sehr schöne Fan Seiten auf der ganzen Welt. Wir möchten absolut jeden unterstützen wenn wir können, egal welche Sprache und Nationalität. SC ist kein amerikanisches Spiel, es ist global. Ich möchte nicht wie ein Schulberater klingen, aber meine Türe ist immer offen. Wenn wir eurer Community helfen können werden wir das Beste tun, wir können nicht immer alles jedem zur Verfügung stellen aber wir prüfen alles!

    AntwortenLöschen
  6. Die einfachste aller Lösungen wäre, wenn sie einfach rechtzeitig noch einen externen Geldgeber hinzugezogen hätten. CR hat ja längst bewiesen, dass das Interesse an seinem Spiel gewaltig ist, da hätte sich doch wohl jemand gefunden, der ihn finanziert und nicht all zu sehr reinfunkt. Das hätte zwar ebenfalls einen Shitstorm ausgelöst, aber das tut heutzutage ja eh alles, egal was man macht. Und wenn ichs richtig verstanden habe, war das ursprünglich sowieso mal der Plan.

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich hege eine starke abneigung gegen diese "sellerei". Handtücher hier, Fische fürs aquarium da, Jukebox, irgendwelche flares und von den schiffen reden wir erst garnicht. die verkaufen schneller konzeptbilder, als sie zeitnah releasen können. das ganze erinnert mich an einen flaschenhals. auch finde ich die massive bevorzugung der subscriber ein unding. sie dürfen quasi den scythe als testpilot testen, wenn er raus ist. auch haben sie exclusivzugang zu infos/material und können unter umständen CR fragen stellen.

    man nehme ein aurora startpaket und ein subscribe abo und mann ist quasi weitaus besser gestellt, als leute mit original baker status die von anfang an dabei waren und zum teil viel mehr schiffe haben. ich zB habe eine idris, cutlass, hornet, banu,m50, retaliator und alle haben sie LTI. ich stehe aber quasi als "unterschicht"(so hat das jemand mal im forum beschrieben) der SC community da, weil ich kein monatsabo habe. der wert meines accounts und der schiffe dürfte aber das vielfache eines aurora subscribers wert sein

    ich bereue es auf den hypetrain mit aufgestiegen zu sein. nun sitze ich auf einen haufen schiffe und bis die alle flugfähig sind bleibt abzuwarten

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde auch schade das SCNR aufgehört hat, war auch meine erste Anlaufstelle.
    Aber wie es immer so ist...
    (Hmm... im Bedauern und jammern sind wir ja schon immer gut gewesen, was dagegen machen, naja dass sollen dann doch lieber die anderen.) so kommt es mir oft vor. Damit meine ich die ganze Com. Was Ben gestern vom Stapel gelassen hat hätte er sich meiner Meinung nach auch sparen können. Hätte lieber den mangelnden Comunity Support bedauern sollen.

    AntwortenLöschen
  9. Irgendwann geht das mit den Verkäufen nicht mehr so weiter. Ich denke sie werden in Zukunft nicht drum herum kommen sich doch einen Publisher zu suchen. Bei Project Cars hat es doch auch gut funktioniert.

    AntwortenLöschen
  10. Naja, was alternative Geldquellen angeht:
    Wie der Deal mit AMD aussieht, wissen wir nicht. Also der bzgl. "CIG bekommt Podiumszeit während der AMD Präsentation, AMD bekommt die Mustang als Zugabe für die aktuellen Karten.

    Außerdem scheint CIG Ambitionen zu haben, die RSI Plattform für andere Crowdfundingprojekte zu lizenzieren.
    ""We're actually in the process of setting up a separate entity to deal with [licensing our platform]," Roberts said."
    http://www.cnbc.com/id/102021804

    Und es gab doch, soweit ich mich erinnere, recht konkrete Aussagen, dass das MoCap Studio vermietet werden soll, wenn sie es nicht selbst benutzen.

    So weit keine Wertung meinerseits, nur mein derzeitiger Wissensstand.

    Grüße
    Tuk

    AntwortenLöschen
  11. "ich zB habe eine idris, cutlass, hornet, banu,m50, retaliator und alle haben sie LTI"

    Aber er hat natürlich keine 10$ im Monat für Subscriber. Obvious Troll...

    Aber mal ganz ehrlich Leute, was ist euer Problem?

    Star Citizen ist ein Spiel das in der Entwicklung ist. Eine Entwicklung dauert nunmal so lange wie Sie dauert. War euch das vorher nicht klar? Eine Konzept-Sale ist nunmal ein Konzeptsale. Da kriegt man nichts außer ein Versprechen irgentwann einmal ein Raumschiff zu kriegen WENN es fertig ist. Und es braucht keinen Hellseher um zu erkennen das man mit den kleinen Schiffen anfängt und sich zu den großen vorarbeitet.

    Ansonsten ist viel von der hier geübten Kritik nicht zuende gedacht.

    1. Star Citizen ist (aktuell noch) komplett unabhängig von externen Finanzgebern. Haben wir nicht alle deswegen soviel investiert damit Chris genau das durchziehen kann? Ohne einen externen Geldgeber der ihm reinredet? Mag sein das CIG merkt das ihm das Geld ausgeht kA. Aber ist es da nicht besser zu versuchen sich so schnell wie möglich unabhängig zu bleiben als sich wieder unter das Joch der Publisher zu begeben?

    Was ist besser? Noch 20 Millionen aus der COmmunity zu "melken" oder einen externen Geldgeber der dann bestimmt das FPS und MultiCrew sich für ein Spacegame nicht lohnt und zuviel Aufwand ist?

    2. Fan-Spotlight
    Auf der einen Seite meckert ihr, das Fan-Spotlight relativ einseitig ist und teilweise Inhalte präsentiert werden die nebenbei aufgeschnappt wurden. Auf der anderen Seite sorgt ihr euch im finanzielle Sicherheit.

    Recherchen kosten Arbeitszeit. Es muss sich ein Mitarbeiter ransetzen und 90% der bekannten Webseiten durchgehen und bewerten. Ich tipp mal er braucht einen guten Arbeitstag also grob 8h für einen groben Überblick. Dann sind min. 50% davon in einer Sprache/Schrift verfasst die der Mitarbeiter nicht versteht. Sagen wir für die Verwendung von Google-Translator und einem Überblick gehen nochmal 8h drauf. Also 16h Arbeit für einen Fan-Spotlight. Bei einem durchschnittlichen Stundenlohn von 25$ sind das 400$ für einen einzelnen Spotlight. Nehmen wir an im Durchschnitt gibt es 2 Spotlights pro Monat. Das macht 9.600$ im Jahr. Also knapp 10.000$ pro Jahr. Soll das Geld der Community wirklich für sowas aufgewendet werden? Und was genau bringt es wenn man weiß das Japan eine tolle Webseite hat wenn keiner außer Japanern die lesen kann?

    Sorry aber Star Citizen ist ein Internationales Projekt. Da kann man nunmal schlecht Rücksicht auf nationale Sprachbarrieren nehmen.


    Denkt mal eure Gedanken zu ende bevor ihr etwas kritisiert oder fordert. Überlegt euch welche Konsequenzen andere Wege haben und welcher Mehrwert dadurch ensteht. Ist die Erwähnung einer japanischen Seite den finanziellen Mehraufwand wert? Sind weniger/keine Sales ein fairer Preis für gestrichene Features?

    Und zu guter letzt nochmal:
    Stellt euch vor ihr hattet bisher nicht die zeitlichen/finanziellen Möglichkeiten ein bestimmtes Schiff sagen wir Retaliator oder Starfarer zu kaufen. Würdet ihr euch nicht auch einen Sale wünschen anstatt auf den Grey Marked angewiesen zu sein?

    Grüße
    Larkis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube du bringst da etwas durcheinander.
      CIG ist ein Unternehmen das Geld braucht um ein Produkt zu erstellen. Das hat doch kein Mensch kritisiert. Was kritisiert wird ist wie manche Sachen seitens CIG einfach gehandhabt werden. CIG wollte am Anfang 2Mio einnehmen mit der Aussicht, wenn mehr zusammen kommt, gibt es mehr Sachen die in das Spiel eingebaut werden. Nach der magischen Zahl von 42Mio waren wir bereits um ein vielfaches darüber hinaus, was als Finanzierung des Spiels kommuniziert wurde. LTI weg LTI wieder her das ist doch eher uninteressant. Wenn man sich Elite Dangerous ansieht. Die haben mit weit aus weniger finanziellen Mitteln ein fast fertig Spiel, mit viel weniger Mitarbeitern. Das ist doch der Unterschied (ich weis das man ED nicht mit SC direkt vergleichen kann). Und ich glaube das CIG mittlerweile mit den ganzen Mitarbeitern und verschiedenen Studios zu Aufgebläht und kostenintensiv geworden ist.

      Löschen
    2. Schön das du zu Ende denkst, leider aber nur sehr einseitig.
      Was ein Publisher tun würde der zum jetzigen Zeitpunkt bei CIG einsteigt, kann ich nicht beurteilen und wenn du nicht irgendwelche einmaligen Fähigkeiten besitzt, du wohl auch nicht.
      Es geht ja nun mal auch darum unterschiedliche Möglichkeiten zu diskutieren und natürlich auch die daraus entstehenden möglichen konsequenzen aufzuzeigen, was du hier sehr schön tust. Was mich nur stört ist, diese einseitige Sichtweise. es gibt nur den einen Weg und keinen anderen! Außerdem erweckst du den Eindruck, dass du glaubst zu wissen, was alle anderen am liebsten wollen.
      Ich könnte mir schon vorstellen, dass CIG auch die unterschiedlichsten Möglichkeiten auslootet und sich für den für sie besten Weg entscheidet und das kann, wenn das Geld knapper wird, nun mal auch ein Publisher sein.
      Du redest doch selbst von weiter denken. Also machen wir das doch mal: Du möchtest das CIG weiter die Community "melkt". Was ist die Konsequenz: CIG bekommt immer schlechtere Presse und ein schlechteres Image und das ist keine Theorie, sondern schon in vollem Gange. Wenn das so weitergeht könnte sich CIG damit zusätzliche externe Geldquellen verbauen, denn wer investiert schon gerne in ein Projekt mit schlechtem Ruf. Dann bleibt am Ende vielleicht nur noch die Community. Die ist allerdings eine sehr unregelmäßige und unberechenbare Geldquelle, dass Risiko ist hier also sehr groß.
      Man kann Dinge also in viele Richtungen "zu Ende denken" nicht nur in deine. Und je weiter man denkt, je mehr Möglichkeiten ergeben sich nun mal.

      Was den zweiten Punkt angeht, hat Jessie eigentlich schon alles gesagt. Das muss man keinen amerikanischen Mitarbeiter 16h hinsetzen um fremdsprachige Seiten durch zu sehen. CIG hat doch ein internationales Team, so sollte es für den spanischen Mitarbeiter ein leichtes sein, die wichtigsten spanischen Seiten raus zu suchen, wahrscheinlich kennt er sie sogar schon. Das wäre nur eine Frage der Kommunikation innerhalb des teams und jeden Mitarbeiter optimal einzusetzen.
      Du sagst doch selbst SC ist ein internationales Projekt, willst aber keine Rücksicht auf nationale Sprachbarrieren legen? Das ist doch ein totaler Wiederspruch, denn damit schließt du ja einen nicht unerheblichen Teil der Leute aus. Wenn ein internationales Projekt im Anfangsstatus ist, dann beschränkt man sich logischerweise auf Englisch als Universalsprache, aber wenn es ein internationales Projekt sein will, muss es irgendwann darüber hinaus wachsen und das wird Star Citizen auch mit Sicherheit tun, ist nur die Frage wann?
      Ich gebe dir allerdings auch in einigen Dingen Recht: Ich bin auch der Meinung, dass die Sales besser sind als ebay Käufe, deshalb denke ich auch, dass, wie schon häufiger auf diesem Blog besprochen, ein LTI für alle einfach die beste Lösung wäre.
      Außerdem ja natürlich wäre es am schönsten, wenn SC ein unabhängiges Projekt bleiben würde. Die Frage ist halt nur, ob das in diesen Dimensionen noch möglich ist und die frage lässt sich halt, ohne über hellseherische Fähigkeiten zu verfügen, nicht eindeutig mit ja oder nein beantworten...
      "Star Citizen ist ein Spiel das in der Entwicklung ist. Eine Entwicklung dauert nunmal so lange wie Sie dauert. War euch das vorher nicht klar? Eine Konzept-Sale ist nunmal ein Konzeptsale. Da kriegt man nichts außer ein Versprechen irgentwann einmal ein Raumschiff zu kriegen WENN es fertig ist. Und es braucht keinen Hellseher um zu erkennen das man mit den kleinen Schiffen anfängt und sich zu den großen vorarbeitet."
      Den Absatz kann ich voll und ganz unterstreichen.

      In dem Sinne,
      Svendo

      Löschen
    3. Ich hab gerade beim nochmaligen durchlesen festgestellt, dass meine Wortwahl in dem ein oder anderen Punkt, leicht wie ein persönlicher Angriff klingt. Ich bitte dies zu entschuldigen Larkis, so war das nicht gedacht, sondern ich wollte lediglich unterschiedliche Sichtweisen aufzeigen.

      Löschen
    4. Jetzt hat sich die Gamestar-Spinner-Brigade schon hierhin verirrt...

      Toller Post Jessie, bitte immer weiter machen

      Löschen
    5. geht es vielleicht auch mal ohne das dämliche und beleidigende "Troll"- Gequatsche?
      Dieser Begriff scheint mir für unterste Intelligenzquotienteninhaber in unterschiedlichsten Foren beliebt und geläufig zu sein....

      Löschen
  12. Sorry wenn ich mir kurz mit der Hand an den Kopf fasse. Aber ich hab dieses Argument schon so oft gehört und es nervt.

    Ja ED ist schon viel weiter mit viel weniger Mitarbeitern.

    Aber ED ist zum Release auch vor allem eines. Kleiner.

    Bietet ED ein Physikalisch korrektes Flugsystem mit Düsen/Masse Berechnungen? Nein.

    Bietet ED die Möglichkeit in seinen Schiffen rumzulaufen? Nein.

    Bietet ED die Möglichkeit auszusteigen und um sein Schiff rumzulaufen? Nein.

    Bietet ED ein detailliertes Schadensystem wo man die Auswirkungen von Treffern direkt auf dem Modell sehen kann? Nein.

    Wird ED FPS in Schiffen anbieten? Nein.

    Wird ED Planetenlandungen anbiete Nein.

    Wird ED ein handgefertigtes Universum anbieten? Nein.

    Wird ED eine cinesiastische Singleplayer-Kampagne anbieten? Nein.


    Ich denke mal du siehst worauf das hinausläuft.

    Braben hat sich von Anfang an einen sehr engen Rahmen gesteckt was sein Spiel kann und was es nicht können soll und an den hält er sich. Chris Roberts passt seine Vorstellungen den finanziellen Gegebenheiten an.

    Der Vergleich ist so sinnvoll wie die Frage wieso der Bub von nebenan sein Baumhaus so schnell fertig hat, während der Architekt gerademal das Erdgeschoss von seinem 30stöckigem Bürogebäude fertig hat.

    Chris Roberts plant inzwisch sehr viel mehr als am Anfang und zu einer sehr viel höheren Qualität. Und das kostet nunmal sehr viel mehr Geld und Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht das du verstanden hast was ich meinte. Deswegen lassen wir das lieber bevor du noch irgendwo mit dem Kopf dagegen hämmerst :) .

      Löschen
  13. Zum Thema "CIG und das liebe Geld".

    Da werden meiner Meinung nach einfach die falschen Schlüsse gezogen. Es gibt mehr Sales, weil jetzt endlich die Konzepte klarer werden und es genug Leute gibt, die am Spiel arbeiten. Wenn also mehr Inhalte schneller fertig gestellt werden, dann gibt es auch mehr Sales.

    Das ist ja nur was die Community will. "Shut up and take my money" ist bei Vielen die Einstellung. Nicht umsonst wird dauernd die Verfügbarkeit von neuen Schiffen angefragt.

    CIG hat auch nicht zu viele Leute eingestellt. Sie haben nun endlich genug Leute, um das ambitionierte Projekt auch umzusetzen. Viele Leute kosten auch viel Geld, aber das Budget von CIG sollte dafür ausreichen. Sonstige AAA-Titel haben auch ähnlich große Teams und trotzdem nicht mehr Budget. Denn man sollte bedenken, wenn es heißt "Spiel X hat 150 Mio USD gekostet" dann sind mehr als die Hälfte reine Marketing-Kosten.. Die eigentliche Entwicklung hat dann auch "nur" 50-60 Mio gekostet.

    Schiffe für Dogfight und Rennen... Die Rennen sind Teil des ArenaCommander (Dogfighting) Moduls. Die Schiffe hat man also schon längst gestellt bekommen! Also kann man höchstens über die Rollen der Tainer-Schiffe reden. Dann müsste man sich aber generell beschweren, denn es gibt ein Starter-Schiff, einen sportliches "Luxus"-Schiff und ein echtes Kampfschiff. Zusätzlich jetzt noch zwei Rennschiffe.

    Natürlich kann man CIG immer alles als reine Geldgier auslegen. Es ist nur die Frage, ob das sinnvoll ist, und wie weit das wirklich der Realität entspricht.

    Der Eine sagt, "Juhu, endlich kann ich mein Schiff fliegen". Der Andere sagt "Scheiß CIG, neue Schiffe sind nur ein Cashgrab, dämliches P2W".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehe ich auch so!
      ich bin noch nicht so lange dabei und habe mich immer geärgert dass ich nie die möglickeit hatte ein konzepschiff mit LTI zu bekommen...

      Löschen
  14. "Ich glaube nicht das du verstanden hast was ich meinte. Deswegen lassen wir das lieber bevor du noch irgendwo mit dem Kopf dagegen hämmerst :) ."

    Nun du kannst es mir gerne erklären. Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt. ED hat deutlich kleinere Ambitionen als Star Citizen es will nicht mehr sein als eine Neuauflage des alten Elite in leicht veralteter Grafik. Das erfordert nunmal weniger Mitarbeiter und Ressourcen als ein AAA Titel.

    "Schön das du zu Ende denkst, leider aber nur sehr einseitig.
    [...]
    Man kann Dinge also in viele Richtungen "zu Ende denken" nicht nur in deine. Und je weiter man denkt, je mehr Möglichkeiten ergeben sich nun mal."

    Natürlich ist Crowdfunding eine sehr launische Kuh und man sollte nicht langfristig drauf planen. Und ich wette Chris hat auch genug Alternativpläne wenn die Kuh keine Milch mehr gibt. Solange das Euter aber noch voll ist, gibt es keinen Kund die Kuh zu schlachten und durch eine neue zu ersetzen.

    Ansonsten tja, das Thema schlechte Presse ist so eine Sache. Star Citizen will ein AAA Titel sein das ganz oben mitspielen kann. Dazu braucht es jede Menge Geld. Und dieses Geld muss irgentwo herkommen. Und da es aus der Community kommen soll muss man selbige entsprechend zur Ader lassen. Das bringt schlechte Presse. Holt man sich nun externe Investoren und Publisher heißt es "AAA Crowdfunding ist nicht möglich, selbst Star Citizen hat es nicht geschafft." Aus der Traum von hochwertigen unabhängigen Spielen, Großer SIeg für die Publisher. Auch nicht gerade eine positive News. Dritte Option, Features zusammenstreichen. Weniger Schiffe weniger Inhalt und das Geld reicht. Der SHitstorm und die Presse werden auch nicht gut.

    Chris ist an einem Point of no return angekommen. Egal was er hier macht, es gibt schlechte Presse. Enweder weil er seine Community abzockt, weil er versagt hat oder weil er sich übernommen hat. Beim Community-Abzocken ist aber zumindest die Community zufrieden.

    Oder sag mir doch bitte einen Weg der nicht schlechte Presse und Shitstorms hervorruft. Ich seh keinen. Nur das geringste Übel

    "Was den zweiten Punkt angeht, hat Jessie eigentlich schon alles gesagt. [...]Wenn ein internationales Projekt im Anfangsstatus ist, dann beschränkt man sich logischerweise auf Englisch als Universalsprache, aber wenn es ein internationales Projekt sein will, muss es irgendwann darüber hinaus wachsen und das wird Star Citizen auch mit Sicherheit tun, ist nur die Frage wann?"

    Naja für mich bedeutet international, das eben alles auf einen Nenner kommen muss. Etwas das für jede Nation verständlich ist. Und Weltsprache ist für mich Englisch. ALso ist es für mich völlig ok wenn jegliche Kommunikation und Spotlights nur englischsprachige Inhalte thematisieren. Und ich bin vielleicht egoistisch, aber die Leute sollen ihre Arbeit machen und nicht auf Fanseiten rufsurfen.

    Ich hab früher mal ein paar Jahre in ner Moddingcommunity mitgemacht bei einem ziemlich großen Projekt damals. Ich hatte da nicht einmal dem Überblick was im eigenem Forum los war, geschweige den auf den Fanseiten. Ich sehe jetzt nicht wieso man das von Mitarbeitern vorraussetzen sollte.




    AntwortenLöschen
  15. Als erstes einmal danke an Jessi für den Artikel und seine Meinung dazu.

    Zu den Punkten:

    Publisher: Auf gar keinen Fall. Ich habe genug Bekannte und Freunde in der Spielebrance um mir zu 90% sicher zu sein, das ein Publisher das aus für Roberts Traum wäre. Es geht einen Geldgeber in aller erster Linie um Geld. Das ist so und bleibt auch so. Und ich kann mir keinen Publisher vorstellen der Chris nicht auf der Stelle stoppen würde.

    CIG und Pleite ist: ich würde sagen nein. Ich denke eher das sie sehen das sie mit dem was sie tun Geld verdienen können und das demnach auch tun.

    Kommunikation zur Fanbase: Hm da muss ich den Kritikern recht geben. Es ist wirklich etwas störend das sie es nur auf englisch lassen derzeit. Ich hoffe einfach mal das die Kommunikation in dieser Hinsicht einfach noch besser wird. Hier merkt man den einzigen negativen Punkt eines fehlenden Publishers. Dieser hätte schon längst die anderen Coms mit ins Boot geholt. Hier denke ich hat CIG starken Nachholbedarf!

    Zu Larkis Beitrag: Warum bemängelt ihr SEINE einseitige Sicht, aber selbst habt ihr auch genau dies getan. Ihr habt euch einseitig darüber beschwert das einige Dinge aus eurer Sicht nicht rund laufen. Ich kann hier nirgends herauslesen, dass sich die Mühe gemacht wurde sich in CIGs Situation zu versetzen, oder einen tieferen Sinn darin zu vermuten.

    Zum LTI: oh mein Gott warum endet dieses Thema nicht endlich...

    Ich finde es sehr schade das Fanbases sich auf Grund von CIGs Kommunikationsverhalten gezwungen sehen ihren "Dienst" einzustellen. Ich danke allen die sich weiter durchkämpfen und die Fahne hoch halten.

    Abschließend möchte ich nur bemerken, dass ihr euch Sorgen um Schlechte Presse macht, was das Spiel betrifft. Was soll ich sagen? Solche negativen Einstellungen (kann jetzt falsch rüber kommen, denn man soll stets kritisch sein) fördern die negative Presse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube du solltest die Beiträge richtig lesen. Ich war glaube ich der Einzige, der ihm eine einseitige Sicht vorgeworfen hat und ich habe dann in der Folge ausdrücklich nur eine WEITERE mögliche Sichtweise beschrieben, um zu zeigen. dass es immer mehrere mögliche Wege gibt, was ich auch eindeutig so geschrieben habe.
      Larkis hat seine Sicht ja auch danach noch einmal weiter erläutert und ist auf meinen Kommentar eingegangen, also ist doch alles in Ordnung, verstehe also den teil deines Beitrages nicht so recht, zumal ich mich auch in keinster Weise über irgendetwas beschwert habe, wie du schreibst. Ich weiss also nicht so ganz, was du da gelesen hast, wäre schön, wenn du mir das noch einmal erläutern könntest...

      Löschen
  16. "Ich finde es sehr schade das Fanbases sich auf Grund von CIGs Kommunikationsverhalten gezwungen sehen ihren "Dienst" einzustellen. Ich danke allen die sich weiter durchkämpfen und die Fahne hoch halten."

    Das hat nichts mit dem Kommunikationsverhalten zutun. Sie haben (verständlicher Weise) keine Lust mehr weil es zuviel Arbeit macht. Dieses Nachtreten auf CIG ist unter aller Sau.

    Gut ganz ehrlich ich SCNR nicht. Ich hab nie was von Ihnen gehört oder mir ihre Sachen angesehen.

    Aber ICH finde die Bitte nach dem Rohmaterial schon etwas frech. Es gibt schon nach kurzem Nachdenken genug Gründe die dagegen sprechen. 1. Rechtliches wegen lizensierten Schriften, Grafiken ect. 2. Man kann eine Übersetzung nicht vom Original unterscheiden weil sie abgesehen vom Inhalt identisch sind. CIG will später das bestimmt übersetzen lassen und dann fangen die Probleme an, wenn man die Varianten optisch nicht unterscheiden kann. 3. Man kann eine Menge Schindluder damit treiben. Ein Troll z.B. könnte die Rohfassung nehmen, die Stats verändern, das ganze hochladen ins Forum stellen und nen neuen Stats-War anfangen.

    Die Gefahr des Missbrauchs ist einfach extrem groß. Und ich sehe nicht wo der Vorteil dabei sein soll. Neue Texte schreiben muss man sowieso und die kann man dann einfach rüberkopieren.

    Anonsten selbst wenn es interne Probleme mit CIG gegeben hat. Interna sind vor allem eines INTERN. Man gibt beschmutzt nicht andere. Wenn man jemanden entlässt schreibt man nicht das der faul und unproduktiv war, sondern das er eine Hilfe war, aktuell aber die Arbeitsmöglichkeiten fehlen.Wenn man eine Zusammenarbeit beendet dankt man für die Wertvolle Arbeit und lästert nicht.

    So ein Verhalten ist unter aller Sau und zeigt das Grundlagen im Fach Manieren und Höflichkeit einfach fehlen. Und wenn Sie auf der Art mit CIG kommuniziert haben kann ich verstehen wieso Sie keine Lust mehr haben zu antworten.

    Allein der Aufruf sich bei CIG zu beschweren ist abscheulich. Was kann CIG dafür wenn Die keine Zeit/Lust mehr haben. Aber anstatt ehrlich zu sagen warum, lieber mit dem FInger auf andere zeigen. Bääh.

    AntwortenLöschen
  17. @ Larkis

    Nun verläßt Du aber deine Grundlagen im Fach Manieren und Höflichkeit. Du maßt Dir grade eine Menge an von Dingen die lediglich zwischen SCNR und CIG vorgegangen sind und urteilst darüber mit Wertung. Mag sein das meine aus deinem Text gelesene Sichtweise nicht dem entspricht was du rüberbringen wolltest, aber in der Art und Weise steuern wir von einer Diskussion in Richtung Flame War.
    Zudem kann ich Dir nur wärmstens empfehlen Dir in aller Ruhe die SCNR Webseiten nebst Medien reinzuziehen, weil die Jungs und Mädels haben sehr gute Arbeit geleistet und sind derzeit noch aktuell ;)

    Zur Sache:
    Ich habe auch schon einige Erfahrungen mit Fanprojekten, Publishern und Übersetzungen gemacht (Sins of a Solar Empire). Es gibt in der Tat einige Punkte, die Ben auch teilweise ausführt, welche gegen eine Weitergabe von Rohdaten sprechen. Es ist aber genauso legitim diese Anfragen abweisen zu können, zumal sich der SC Hype ja ebend unter anderem auch aus solchen "Nerds" wie uns und Fan Pages speist, da sich alle nach einem super tollen Space Sim sehnen.
    Aus Sicht eines Fan Projektes sieht man in der Regel auch nur seine "Fan Sicht und die der Formusmitglieder / Webseitenbesucher" durch den Kontakt mit dem Entwickler / Publisher verändert sich dieses durch Info Austausch da man einfach weitere Hintergrundinfos bekommt, dadurch kann man dann selber wiederum bestimmte Vorkommnisse die ärgerlich oder sogar mehr wie ärgerlich waren besser zuordnen. Da es aber keinen "Austausch" gab und Übersetzungen mit Zeitdruck mordsmässig "schlauchen" und Hingabe benötigen, kann und ist scheinbar ein Abnutzungseffekt eingetreten der halt das RL und die Fantätigkeiten nicht mehr in Einklang bringen konnten. Wenn einem dann auch noch der "Hersteller" in gewisser Weise hängen läßt, muß man halt einen Stop/Pause einlegen.
    Übersetzungen benötigen eigentlich viel Liebe zum Detail grade was spezielle Redewendungen oder den Ausdruck von Situationen/Gefühlen angeht, welche im englischen Orginal durch die Wahl der Begriffe erzeugt wurde/werden und man als Übersetzer nun mal den Anspruch hat dieses mitrüber zu bringen, das heißt man steht immer in Konkurrenz zur Zeit die man für die Übersetzung zur Verfügung hat + der eigenen Zeit die man für das Gesamtwerk aufbringen muß und dem was als Endprodukt zu Stande kommt und dessen Qualität.

    Persönlich finde ich die Wiedereinführung von LTI in der Art und Weise ganz schlecht. Mit teuren Schiffe die Stück 250 Euro + kosten und die mit LTI dann starten könnte ich leben da es einfach viel Geld für die Entwicklung bringt sich aber nur die echten Hardcore Fans mit entsprechender Brieftasche leisten können. Das jedoch die Gladius und der Xi'An Scout nun im Nachhinein ebend dieses Feature noch bekommen sollen ist einfach mehr wie schlecht Kommuniziert und passt nicht ganz zu Chris Roberst und CIG Aussagen damals beim "Super Sale 2013" denn wenn sich CIG immer alles scheinbar so dreht wie es passt brauch ich ja in Zukunft auch auf deren aussagen nix mehr geben. Solch einen Zustand will doch niemand haben.
    Auf der anderen Seite gibt es ja bis zum heutigen Tage die fetten Packages für 2700 $ und mehr mit LTI Schiffe. Daher auch mein Segen für teurere Schiffe das diese LTI bekommen können dürfen. Denn diese Packages haben ja die wenigsten gestört, bei einer Gladius für noch bezahlbare Sphären hier im Nachgang entscheidende Änderungen zu tätigen ist mehr wie schlechter Stil. Und viele werden sich bestimmt zusätzlich ärgern das der ein oder andere Scout oder Light Fighter zugunsten der Conni eingeschmolzen wurden.

    Warten wir mal ab was noch so kommt zum Freitag/Samstag.

    AntwortenLöschen
  18. Wegen solchen Artikeln liebe ich den Blog! große klasse Jessie :)

    AntwortenLöschen
  19. man geht da wieder die Post ab, ob Hi oder Ho der Chris macht es sowieso. Also macht Euch nicht verrückt, geniesst die Zeit wo wir so zusammen stalken können den wenn es mit dem Spiel mal losgeht ist es aus mit der Freundschaft. Den dann gibt es nur Profit, Gier, Neid und Totschlag. in diesem Sinne........ blaublau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo ist meine Idris ..... Rrrrrrrrr
      :-D

      Löschen
  20. Die Qualität dieser Seite ist unterirdisch,
    solche arroganten und unbegründeten Aussagen
    sind das auch "Aus" für deine Seite J.B.

    Kein erwachsener Mensch der sich auf dieses Spiel freut,
    will so einen anmaßenden Spießermist lesen wie hier.

    Mag sein das Jessie Blue seine Leute hat die ihm applaudieren,
    aus meiner Erfahrung jedoch wird diese Seite nicht überleben weil
    der Ton ziemlich daneben ist.

    So ein Kackspießer.




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, wer hat denn da das Tor vom Gamestar-Forum aufgelassen? Nu is der Troll draußen - "Seuchenwind" bist Du das? Lange nicht mehr so gelacht.

      Gruß
      FRICE

      Löschen
    2. A.Knigge sagt: Mäßigen Sie sich gefälligst! Ich bin auch der Meinung, dass manchmal vieles zu negativ gesehen wird. Aber alles darf gesittet diskutiert werden. Und die Seite wird sicherlich überleben, gerade wegen Jessies eigener, und nicht verzerrten Berichterstattung.

      Mfg
      PegasusMatar

      Löschen
  21. Bei der Geldgier ( dass bei 270 Mitarbeitern 20 Millionen nicht ausreichen bis Release war mir schon lange klar) ist zu befürchten, dass am Ende nach Release auch Schiffe direkt gekauft werden können. Bei solch einen Pay-to-win wäre der mögliche Geldfluss doch ein vielfaches höher. Hinter vorgehaltener Hand sollen Branchenexperten genau das gesagt haben laut eines PC-Spiele-Portals. Selbst wenn CR das nicht will, bei 270 Mitarbeitern und sogar Managern die von anderen Spielen gekommen sind haben da auch andere was mitzureden!

    AntwortenLöschen
  22. Ich sehe das genauso wie Larkis. Schwarz-Weiß Weltbild von Laien (sind wir in dem Fall so ziemlich alle, mich eingeschlossen) und Real-Wirtschaft gehen da gern auseinander. Ebenso wird gerade in Deutschland sehr gern und sehr viel in Aussagen reininterpretiert. CIG hat doch gesagt, dass sie sich vorbehalten alles zu ändern - macht in einem Entwicklungs- und damit auch Lernprozess auch Sinn. Und LTI ist unnötig, sagt auch CIG aber die Fans wollen es haben - ok, dann bekommen sie es halt - na und? meine Schiffe haben fast alle LTI - und? Macht mich das nu zu einem besseren Spieler? Nö.

    SCNR hat eine tolle Arbeit geleistet aber ich könnte mir denken, dass der Hauptgrund die hohe Arbeitslast ist. Doch wem kann man dabei nun die Schuld geben (gerade als Deutscher)? Also dann nochmal schnell nen Schuldigen suchen -> CIG.

    Das Projekt ist international - wie kommen Deutsche Fans darauf, eine Sonderrolle zu haben? Ich habe geplegded als es noch keine einzige deutsche Fanseite gab und habe das Projekt dennoch unterstützt. Ich bin an dem game interessiert und nicht an dem Anspruch deutschen Vorab-Support zu haben. Sollen sie lieber das Geld in die Entwicklung investieren als in Babysitter-Jobs für eine empfindliche deutsche Com.

    Gruß
    FRICE

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Jessie,

    Du bist da, wieder einmal, an etwas ganz grossem dran. Nach der Citizen Con und Deinem "Excel-Spreadsheet-Wannsinn" nun die fette Bombe das CIG von Verkaufs(Toll)Wut {Beleg erforderlich} gepackt wurde.

    Anbei noch der Hinweis das mit der Headline und dem passenden Photoshopbild natürlich keine Aufmerksamkeit generiert werden soll. Nein, nur ein ganz sauber{Beleg erforderlich} recherchierter Blogeintrag ohne Polemik und Meinungsmache.
    Wieviele gezählte Sales? Mindestens sieben? Sind da auch die Karten und das Dogtag dabei? Alles ohne LTI? Böse CIG, ganz böse...
    Ich weiss ja, dass man es deutschen Spacejunkies nie recht machen kann, aber was Du, lieber Jessie, leistest ist erste Sahne. Immer warnst Du CIG vor der bösen Presse {Beleg erforderlich}, wenn CIG nicht ab sofort dies oder jenes tut oder lässt. Wie schon erwähnt, Blogs sind Teil der neuen Presse. Du warnst also vor Dir selber?
    Ich lese einige Fansites, aber schlechter recherchiert und verdreht berichtet keiner. Zum Glück. Es gibt zwar auch viele deutsche die sich generell beschweren, aber das gilt nun mal als Meinung. Du aber zeigst ja schon mit der Headline und dem passenden Bild das Du nicht wertfrei argumentierst. Das soll aber keinem auffallen?
    Dieses ganze deutsche Anspruchsdenken nervt total. Wir haben x gespendet {Beleg erforderlich}, nun wollen wir y haben. Wir sind die zweitgrösste Community {Beleg erforderlich}, wir wollen einen eigenen Raumhafen. Wir haben für Berlin gevotet, 6300 Stimmen,{Beleg erforderlich}, jetzt steht uns eine eigene Con zu.
    Wenn ich von Dir lese:" der einzige Ausweg...; gefährlicher Weg..." etc, dann frage ich mich ganz ehrlich, was willst Du Jessie? Aufmerksamkeit, ein tolles Projekt, BDSSE? Was ist es?
    Hast Du jemals Deine absurden Theorien mal CIG präsentiert und gefragt ob Sie Dich widerlegen wollen? Oder ist das alles bloss weil Du möchtest das jemand schreibt:" Toll Jessie!" {Beleg erforderlich}.

    Beste Grüsse

    anonym

    P.S. Controller zählen kein Geld {Beleg erforderlich}, aber wenn Allwissenheit vorgetäuscht wird, weil man in der IT-Branche schafft {Beleg erforderlich}, was ist Dein Background als IT-ler? Klingeltöne programmieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wir sind die zweitgrösste Community {Beleg erforderlich}, wir wollen einen eigenen Raumhafen. Wir haben für Berlin gevotet, 6300 Stimmen,{Beleg erforderlich}, jetzt steht uns eine eigene Con zu."

      Lieber "anonym" (Beleg erforderlich), da ja CIG selbst auf seiner Website diese Infos gegeben hat, wäre es nett, wenn Du Jessy zumindest für diese Informationen nicht zu einem Beleg aufforderst. Der soll eigentlich wie aussehen? Gedruckt? Soll er Dir in Fraktura geschrieben werden? Sorry, aber diese ganze "Beleg erforderlich" Nummer ist schon etwas sehr heftig.

      Wenn Du auf Gamestar, PC-Games (was auch immer) Seiten derartiges von den Redakteuren erforderen würdest, ok, da gehe ich dann sogar mit. DIes ist ein PRIVAT-Blog von jemanden, der hier seine PRIVATE Meinung zu einem Spiel äußert. Und es ist dabei total egal, ob hier jemand von einer "neuen Presse" sinniert oder tanzt, Kuchen backt oder was auch immer. PRIVAT. Blog.

      Und das Recht auf die freie Meinungsäußerung ist gottseidank in Deutschland festgeschrieben. Wie übrigens auch das Recht auf Pressefreiheit - das nur mal neben.

      Löschen
  24. Hallo Zusammen,

    eigentlich bin ich jemand der oft nur am Spielfeldrand steht und zuschaut. Ich überlasse es gerne anderen sich die Köpfe wegen unterschiedlichen Meinungen einzuschlagen. Jeder Mensch hat sein Meinung und auch das Recht dazu. Trotzdem möchte ich heute eine Ausnahme machen und mich mal auf das Spielfeld begeben und versuchen die Situation sachlich und objektiv zu betrachten.

    Jessie, erst einmal Respekt für deine Fanseite und die Zeit die du hierfür aufwendest!

    Zum Thema:

    Ich denke ich spreche vielen aus der Seele, wenn ich sage das Star Citizen ein Spiel unserer Träume ist bzw. werden kann. Wenn ein Chris Roberts hier am Ende versagt, dann habe ich das Gefühl, dass es keiner kann. Beste Beispiel ist Blizzard und das Projekt Titan.

    Wer hätte vor 3 Jahren geglaubt, dass solch ein Game jemals entwickelt werden würde? Zu mindestens was den Umfang und die Qualität (z.B. Grafik) angeht. Mit Chris Roberts und seiner Vision bekommen wir ein Spiel, welches es so noch nie gegeben hat. Ich sehe auch keine echten Konkurrenten für die Zukunft. Wenn Chris hier vieles richtig macht, könnten wir ein zweites World of Warcraft bekommen. Damit meine ich, dass kein anderes Spiel mehr an den Erfolg an WoW anschließen konnte, weil Blizzard hier der erste war und alle anderen nur noch Kopien dessen entwickelten.

    Chris hat ein Vision, welche wir (davon gehe ich jetzt einfach mal aus) unterstützen und diese kostet eben auch Geld. Am Anfang lag das höchste Stretch Goal bei 6 Millionen. Ich war seit Tag eins dabei und wer hätte gedacht, dass wir am Ende der Kickstarter Kampagne tatsächlich dieses Ziel erreichen? Selbst Chris hatte damit nicht wirklich gerechnet, soweit ich das beurteilen kann.

    Mit der Zeit merkte Chris, dass seiner Vision immer weniger Grenzen gesetzt waren, weil die Community in einem Umfang spendet, den niemand für möglich gehalten hat. Nicht umsonst steht Star Citizen hierfür bereits im Guinness Buch der Rekorde.

    Was kostet die Entwicklung eines solchen Spiels? Hier kann man sich vortrefflich streiten, würde aber gerne das jetzt eingestellte Projekt Titan von Blizzard als Beispiel heranziehen. Es wird spekuliert, dass die Entwicklungskosten zwischen 50 und 140 Millionen US Dollar verschlungen hat und es nicht zu einem fertigen Spiel geschafft hat. Hier kann man wirklich von reinen Entwicklungskosten ausgehen, da Titan ja geheim war und somit auch noch kein Marketing betrieben wurde.

    Wenn wir uns nun Star Citizen anschauen, dann sollte uns allen klar sein, dass dieses Spiel auch enorme Entwicklungskosten verursacht. Ja Chris hat am Anfang gesagt, dass das Spiel mit 24 Millionen finanziert ist, aber die Zeit bleibt nicht stehen und somit ändern sich eben auch Gegebenheiten. Wenn das Geld da ist, warum sollte man dann nicht „mehr“ Leute in die Entwicklung holen? Schließlich wartet ein ganzes Universum mit Inhalten gefüllt zu werden und hiervon kann es nie genug geben, dass sollte uns allen klar sein.

    Sicherlich sind die 54 Millionen US Dollar eine beeindruckende Summe „für eine einzelne Person“ aber für ein Projekt mit dem Umfang, halte ich es für eine überschaubare Summe.

    AntwortenLöschen
  25. Ich halte Begriffe wie Cashgrab, Geldgier etc. in Bezug auf CIG und Chris Roberts für unangemessen und unsachlich. Solche Begriffe implizieren schlechtes bis hin zu kriminellen Verhalten und das ist aus meiner Sicht nicht gegeben weil:

    1.) Chris hat die Community in der Vergangenheit abstimmen lassen, ob man weiter Schiffsverkäufe in Zukunft machen soll. Hier hat die Community ein klares „JA“ abgegeben. Ansonsten wäre ab diesem Zeitpunkt Schluss gewesen.

    2.) Keiner ist gezwungen bzw. verpflichtet Schiffe zu kaufen! Das ist ein ganz wichtiges Argument, was immer wieder gerne überlesen wird. Ich habe über 1.000 Dollar bis heute investiert und besitze trotzdem nur 1 Schiff. Ich möchte mir schließlich alle anderen Schiffe im Spiel verdienen.

    3.) Nach dem großen Sale Ende 2013, gab es ca. 6 Monate lang überhaupt keine neuen Sales. Hier wurden schon einige in der Community unruhig, weil sie endlich neue Schiffe und Commercials sehen wollten. Man kann es also niemals jeden recht machen.
    4.) Jeder Cent wird in die Entwicklung gesteckt, hier bereichert sich niemand persönlich an diesem Geld. Chris hat sich davon keine Million abgezweigt oder versucht Profit zu machen. Jedenfalls gibt es hierfür keinen Anhaltspunkt noch einen Beweis.

    5.) Somit kommt jeder Dollar dem Spiel und somit jedem von uns zu gute. Wir alle profitieren davon und somit liegt es im Interesse von CIG und von „uns“ Spielern, dass weiter gespendet wird.

    6.) Das Spiel soll, wenn man es einmal gekauft hat, keine monatlichen Gebühren kosten. Bedeutet, dass Server- und Personalkosten hierdurch nicht abgefangen werden können. Wer bezahlt also die Entwicklung von neuen Inhalten? Wer gibt hier CIG und den Angestellten (und deren Familien) eine Planungssicherheit für die Zukunft? Doch nur die Leute, die freiwillig CIG mit Geld unterstützen. Also wir, die Community.

    7.) Bleibt also Geld über, dann wird dieses Geld für die Zukunft zurückgelegt und dort investiert. Auch hier sind mir keine Pläne bekannt, dass sich Chris davon eine Villa kaufen möchte. Sicherlicht wird irgendwann der Punkt kommen, wo CIG und Chris Profit machen werden, aber auch die Mitarbeiter werden hiervon profitieren. Das ist doch auch nur Logisch, da das Ziel einer Unternehmung immer Profit ist. Keiner gründet ein Unternehmen und arbeitet 7 Tage die Woche um betteln gehen zu müssen. Träumen wir nicht alle davon uns den besten PC oder das für uns schönste Auto leisten zu können? Sind wir deshalb schlechte Menschen?

    8.) Hat schon mal jemand zu Apple gesagt, hey Ihr habt jetzt über 10 Millionen Handys verkauft, bitte verkauft jetzt nichts mehr oder Ihr bekommt einen schlechten Ruf wegen Cashgrab bzw. Geldgier. Wieso sollte ein Unternehmen darauf verzichten Produkte zu verkaufen, welche sich verkaufen lassen? Dies würde kein Sinn machen und so macht es auch keinen Sinn die Sales einzustellen und Potenzial zu verschenken. In welcher Häufigkeit neue Sales kommen, ist doch nun wirklich nicht wichtig.

    9.) Und das letzte Argument, auch wenn ich noch weitere Punkte aufzählen könnte ist, dass Chris „abliefert“. Wir alle sind dabei und können sehen wie sich das Spiel langsam zu dem entwickelt, was es mal später sein soll.

    AntwortenLöschen
  26. Bitte versteht mich nicht falsch, natürlich ist Chris auch nur ein Mensch und wie bei jedem Mensch kommt es vor, dass sich eine Meinung ändern kann, weil sich die Bedingungen oder Sichtweisen ändern. Ist deshalb ein Mensch unglaubwürdig? Natürlich kann auch ein Chris Roberts Fehler machen, besonders da die Situation in der Chris steckt bisher einmalig ist. Wenn Chris sich entscheidet LTI zurückzuholen, dann hat er dafür Gründe und solange wir alle davon profitieren sehe ich auch kein Problem darin.

    Zum Schluss will ich nochmal betonen, man kann es nicht allen recht machen. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Teilweise wurde ja auch in vorherigen Postings genau dass gesagt, egal welche Entscheidung Chris am Ende trifft in bestimmten Situationen, sie wird von einigen Leuten in der Community kritisiert oder als unklug angesehen werden. Und diese paar Leute gehen dann in das CIG Forum und erstellen ständig neue Threads und beklagen sich, was dann so aussieht als ob ein großer Teil der Community sich beklagt, aber in Wirklichkeit nur wenige Leute sind. Die Threads sieht dann die Presse und macht negative Schlagzeilen.

    Chris kann hier also nur verlieren und deshalb würde ich mich freuen, wenn die Fanseiten versuchen würden, hier mehr Objektivität walten zu lassen und bestimmte negative Begriffe zu vermeiden und dafür objektivere zu verwenden, weil Ihr auch die Presse beeinflusst. Hätte man nicht z.B. statt „CIG’s Verkaufswut“ als Überschrift „Mera Luna und Stardust hören auf“ verwenden können und die Gründe im Artikel wiedergegeben? Ich habe manchmal das Gefühl, dass bestimmte Ereignisse genutzt werden um dann mal CIG richtig in den Popo treten zu können. Der „Hauptgrund“ das Mera Luna und Stardust aufhören ist wohl der zeitliche Aspekt sowie der CIG Support und nicht die Sales.

    Wie gut oder schlecht Star Citizen tatsächlich wird, werden wir erst wissen, wenn das Spiel fertig ist. Das gleiche gilt für die Entscheidungen, die Chris Roberts getroffen hat bzw. noch treffen wird.

    Gruß
    Jens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz starker Beitrag - sehe ich genauso!

      Gruß
      FRICE

      Löschen
    2. Es gab von Anfang an von sehr vielen Experten massive Warnungen, dass dies sehr geringe Budget von 12-20-Millionen völlig unrealitisch ist, da schon viel "kleinere" Spiele 100-Millionen in der Entwicklung verschlungen habe. CR hat dann vorgerechnet, dass er weniger als ein viertel bräuchte wegen der fehledenden Managergehälter und Werbungskosten. Selbst wenn man davon ausgeht: SC mit SQ 42 soll bestimmt 4 mal so aufwändig und Umfangreich wie ein ein typische AAA-Spiel für 100-Millionen werden. Also muss ich ein Viertel von 400-Millionen rechnen. Wenn CR aber gesagt hätte ich brauche etwa 115-Millionen $ brutto von eich ( Netto + Zahldienstegebühren und Hardwarekisten wie T-Shirts, Modelle etc. ) hätte sehr viele Backer die Finger davon gelassen weil Sie es als unrealitisch eingestuft hätten. Also hat CR m.E. bewusst geflunkert. Auch wurde während der Kampagne nicht gesagt, dass man danach weiter spenden könne, was nach den Kickstarter-Regeln übrigens verboten sein soll.
      Der ganze Aufbau stimmt nicht. Anstatt klein anzufangen um es zu vergrössern wenn das Geld später reinkommt wird immer mehr vergrössert damit man mehr Geld einsammeln kann ( wie hier die ganzen Schiffe die man auch nach Release hinzufügen könnte ). Das wäre der ursprümgliche Plan nach der Kampagne private Investoren zahlen zu lassen m.E. besser und zielführender gewesen. P.S.: Was ist eigentlich mit AMD? CR hatte versprochen weder Nvidia noch AMD zu bevorzugen, jetzt ist AMD nicht nur Partner sondern auch eine Firma innerhalb des SC-Universums (AMD-Mustang) im Jahre 2945. Ich würde gerne mal wissen wie viel AMD dafür hingeblättert hat, womit ein privater Investor also trotz der hohen Pledge-Beträge drin sein dürfte.

      Löschen
    3. Vom Spielfeldrand eingewechselt, und gleich direkt ein Traumtor erzielt!
      Exzellenter Post, wirklich.

      Gruß
      PegasusMatar

      Löschen
    4. Bravo! Sehr guter Beitrag.
      CIG Geldgier vorzuwerfen zeugt meiner Meinung nach von einem unbewussten Mißtrauen dem ganzen Projekt gegenüber. Und dieser Vorwurf ist auch im Kern irrational.
      Natürlich brauchen sie jetzt soviel Geld wie möglich, um das Spiel mit mehr Leuten schneller voranzubringen. Und natürlich ist es besser wenn dieses Geld von Backern kommt und nicht von irgendwelchen Großinvestoren im Hintergrund.
      Also los, lasst sie kommen, die Verkaufsaktionen, je mehr desto besser!
      Jeder ist selbst verantwortlich dafür wieviel Geld er oder sie investiert. Und wer es hinterher bereut, tja, Pech gehabt. Entweder man kann mit Geld umgehen oder nicht.

      Viele Grüße
      blackfish74

      Löschen
  27. Ich habe vor ca. 3 Wochen SWTOR zu spielen begonnen als "Abonnent wohl gemerkt" und muss sagen solange Chris Roberts nicht plant im fertigen Spiel an jeder Ecke mit Echtgeld Kaufoption zu werben ist mir alles recht! XD
    Denn aufzwingen tut uns der liebe Chris Roberts zurzeit nun wirklich nichts, sehr wohl aber einen Anreiz bietet doch schon jetzt zu Spenden und nicht erst später.
    Und wer eben seinen Zenit an Spenden schon jetzt erreicht hat für Star Citizen aber jeden Tag auf die RSI Seite schaut der wird es eben schwer haben nicht mehr zu plagen und eben das Gefühl bekommen zum Kauf genötigt zu werden, was nicht der Fall ist.
    Da werden es neue Citizens es deutlich leichter haben die noch keinen cent ausgegeben haben, aber auch die werden sich dann das eine oder andere Pixel Dingens verkneifen müssen das ja eigentlich keinen Wert hat ob mit oder ohne LTI.

    neues Retaliator Video

    https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14172-Letter-From-The-Chairman

    AntwortenLöschen
  28. Tja Mr. Blue.
    Wer Wind sät wird Sturm ernten!
    Einen Gefallen tust du der Sache mit solchen Artikeln sicherlich nicht. Wenn das alles so negativ ist, warum betreibst du dann diesen Block. Willst du anderen was madig machen? Kritik ist ja in Ordnung, aber einige Aussagen sind wirklich abenteuerlich. Und sowas landet dann in der öffentlichen Presse. Würde mich freuen wenn du wieder objektiver wirst.

    AntwortenLöschen
  29. Die Mücken werden immer Größer sehr, sehr Schade! :-(

    http://www.pcgameshardware.de/Star-Citizen-PC-256428/News/Deutsche-Fans-sauer-mangelnder-Support-Geldgier-1137192/

    AntwortenLöschen
  30. Hier noch ein Link https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/181663/the-end-of-star-citizen-news-radio-german/p7

    Zur Meinungsbildung

    Tri-Tra-Trullala die Trolls von den Gamesseiten sind auch schon da :C

    M.F.G

    Uran

    AntwortenLöschen
  31. http://www.mmobase.de/news/star-citizen-frust-bei-deutschen-fans/4506

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Thors Hammer,

    meine Beurteilung von Entscheidungen ist immer daran gebunden, wie es sich auf „unser“ Spiel auswirkt. Sicherlich kann man das nicht immer sofort in vollem Umfang erkennen, aber zu mindestens kann man eine Einschätzung treffen.

    Jetzt zu deinen genannten Punkten:

    1.) Thema benötigtes Budget: Ich kann das selber nicht beurteilen und würde mich zurückhalten mit Aussagen wie „Chris hat hier vorsätzlich die Unterstützer getäuscht“. Hierfür gibt es keinen Beweis und stellt für mich die schlechteste Alternative dar, welche man selber annehmen kann. Es gibt hier auch viele andere Möglichkeiten. Ich weiß Chris hat zwischen 10 und 20 Million gesagt, dass er allen bereitstehenden Investoren eine Absage erteilt hat, weil er glaubte das Spiel durch die Community komplett finanzieren zu können. Mit dem Ziel von 24 Millionen ist für mich diese Aussage auch glaubwürdig. Mit dem Ziel von über 100 Millionen hätte Chris nicht so früh die Investoren entlassen. Aber wie bereist gesagt, es gibt viele Möglichkeiten und welche zum Schluss für die Wahrheit steht kann ich nicht sagen.

    2.) Thema Kickstarter-Regeln: Ich habe bis jetzt noch niemanden gehört, der sich beschwert, dass Chris nach der Kampagne weiter Geld gesammelt hat. Aber jeder hat hier seine Meinung und die ist zu akzeptieren. Bitte bedenke aber, dass Chris am Anfang gar nicht über Kickstarter Geld einsammeln wollte und eingesammelt hat. Dafür hatte er seine eigene Webseite. Die Backer haben Ihn dann aber gebeten über Kickstarter auch eine Kampagne zu starten um ein größeres Publikum zu erreichen. Meine Beurteilung hier ist, es ist gut für das Spiel also habe ich damit kein Problem. Da wo kein Kläger, da kein Angeklagter. Außerdem sehe ich viele Spiele, die auch nach einer Kickstarter Kampagne weiterhin Geld einsammeln und ich habe noch nie einen Einwand von Kickstarter gesehen.

    Fortsetzung siehe nächstes Posting ......

    AntwortenLöschen
  33. 3.) Thema AMD, nVidia und Chris sein Versprechen: Das ist eine Frage der Definition. Beide Grafikkartenhersteller werden von Star Citizen in vollem Umfang (Softwaretechnisch) unterstützt. Somit ist kein User bzgl. Leistung benachteiligt. Das beinhaltet für mich das Versprechen und wird aus meiner Sicht im Moment und auch in Zukunft eingehalten. Ich sehe kein Grund warum das nicht so sein sollte. Bzgl. der AMD-Mustang kann ich keine klare Stellung dazu nehmen, weil mir die notwendigen Informationen fehlen. Ich weiß nur, dass AMD sich scheinbar um Star Citizen mehr bemüht. Sie haben Preise gestiftet für „The Next Great Starship“, Sie haben Chris Roberts eine kostenlose Möglichkeit gegeben bei der Livevorstellung der neuen AMD Grafikkarten Star Citizen vorzustellen etc. Vielleicht ist ja aufgrund des guten Kontakts AMD auf Chris (nicht zwangsläufig Chris auf AMD) zugegangen und hat den Vorschlag bzgl. der Mustang unterbreitet. Es macht ja auch geradezu Sinn, da viele Spieler Ihren Rechner aufrüsten werden, wenn Star Citizen erscheint. Ich bin mir aber auch Sicher, dass nVidia dies auch gekonnt hätte und auch noch kann. Wenn nVidia heute bei Chris nachfragen würde, ob sie nicht ein Schiff im Bundle mit einer nVidia Grafikkarte verkaufen dürften, würde Chris sicherlich nicht abgeneigt sein. Ich bin übrigens absoluter nVidia Fan und habe auch immer eine nVidia Grafikkarte im Einsatz. Aktuell die Titan und ich sehe mich nicht als benachteiligt an.

    4.) Thema AMD privater Investor: Ja AMD investiert in Star Citizen, aber nicht als ein Investor der ein Return of Investment von Chris verlangt oder verlangen kann. AMD sucht die Nähe zu Star Citizen um einen positiven Eindruck bei der Community zu hinterlassen um somit mehr Grafikkarten verkaufen zu können. Dadurch hat AMD aber kein Mitspracherecht was die Entwicklung oder Richtung von Star Citizen angeht. Des Weiteren gibt es für deine Behauptung nicht mal ansatzweise ein Gerücht geschweige denn ein Beweis und würde zum Schluss auch keinen Sinn machen, weil Chris sich damit selber schlechter stellen würde. Er müsste nämlich damit Anteile seiner Firma an AMD abtreten und somit auch seine Entscheidungsfreiheit beschränken, obwohl dazu überhaupt keine Notwendigkeit besteht.

    Aber nochmal, man kann es nicht allen recht machen. Auch mir kann Chris nicht alles recht machen und ich weiß das und lebe damit sehr gut. Wenn man das schlechte sucht findet man auch immer was, egal wie relevant dieser Fund zum Schluss sein mag. Auch sage ich, dass Chris ein Mensch ist und Fehler macht. Deshalb ist er aber kein schlechter Mensch oder ein Betrüger.

    Gruß
    Jens

    AntwortenLöschen
  34. Tjaja, diskutieren in der Anonymität...

    Im Artikel macht Jessie doch deutlich genug, dass er seine Meinung niederschreibt. Und das ist in seinem Blog sein gutes Recht.

    Also, meine Meinung:
    Die Begründung für die Rückkehr der LTI klingt wie „Schlängel, grübel, juhuu ein Schlupfloch“.
    Als die Mustang „geboren“ wurde, fragte CIG „verkaufen oder warten?“. Seit damals nicht mehr.
    Ja, man kann es nicht jedem recht machen, aber everybody's darling ---> everybody's Depp.

    Es bereitet mir keine schlaflosen Nächte, aber seit 1-2 Wochen bin ich nicht mehr der Meinung, Chris Roberts hätte in der Vergangenheit genug Lehrgeld bezahlt. (siehe Freelancer, Wing Commander – der Film, Strike Commander, falls wir so weit zurück gehen müssen.)

    Grüße
    Tuk

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Jens,

    Super Beitrag! (26.09. 12:45 Uhr, Teil 1-3)
    Du solltest Dich öfter mal auf das Spielfeld begeben!
    Vielleicht lässt Du Dich ja auch mal Dienstags im TS hören?
    SACHLICHE Diskussionsbeiträge sind dort immer gern gehört, egal ob pro oder contra. Einige der anderen Kommentare der häufig anonymen Zeitgenossen fallen leider nicht in diese Kategorie.

    Ich stimme Dir in allen Punkten zu, wollte ähnliches schreiben, Du hast mir die Arbeit abgenommen.

    Wir hatten ja vor einigen Wochen bereits darüber diskutiert (nachdem Jessie das Thema im Blog aufgegriffen hatte), das 270 Mitarbeiter irgendwie bezahlt werden müssen, und die Lohnnebenkosten, Steuern, Büromieten, Equipment, Server, Reisen, Vorbereitung und Durchführung von Events wie in Köln, Flugtickets etc. müssen bezahlt werden.
    Wie Du auch geschrieben hast, will die Community neue Schiffe sehen.

    Leute wie ich, die von Anfang an dabei sind und entsprechend bereits gegnügend Gelgenheit hatten (und diese Gelegenheiten öfter genutzt haben als mit klarem Verstand ratsam) Geld auszugeben, müssen sich einfach mal daran gewöhnen ein neues Schiff NICHT zu pledgen! Ist ungewohnt und fällt schwer, sollte man aber dennoch versuchen! :-) Andererseits kommen ständig neue Backer hinzu, die bisher keine Gelgenheit hatten seltenere Schiffe zu kaufen, Die sind sicher froh, dass es ständig neues gibt.

    Was LTI angeht haben wir auch schon häufiger und letzten Dienstag diskutiert.
    Meine Meinung ist ganz klar: Jedes gekaufte Schiff sollte LTI besitzen.
    Es darf nicht die Situation passieren, dass ich ein gekauftes Schiff verliere und das Geld ist futsch! Das gibt schlechte Presse und Riesenärger! Oder die müssen es unmöglich machen ohne Versicherung loszufliegen.

    An dieser Stelle kritisiere ich CIG! Die sollten es entweder klarstellen oder auf LTI für alle ändern!

    Meine Schiffe haben alle LTI, weil ich von Anfang an dabei war. Ich könnte wie einige andere argumentieren: Ich habe ein Bonbon, das schmeckt lecker und noch viel süßer wenn nur ich das habe. Wegen mir darf jeder Bonbons bekommen, ich habe damit kein Problem!

    Ende Teil 1

    AntwortenLöschen
  36. Teil 2

    Zum Ende vom Star Citizen Radio:
    Ich finde es sehr bedauerlich, dass Mera Luna und Stardust aufhören! Die beiden haben das Star Citizen News Radio sicherlich mit genausoviel Liebe und Egagement betrieben wie Jessie diesen Blog. Bei den unterschiedlichen Blogs geht es nicht um "gefällt mir besser oder schlechter", ich zieh vor allen Leuten, die sich da reinhängen und Ihre Freizeit und Geld (z.B. Jessies Flug- und Hotelkosten beim Event in Boston) opfern, den Hut!

    Ich finde es unverschämt, was sich diese Leute von einigen Trollen anhören bzw. lesen müssen, wenn mal ein paar Tage lang keine Artikel übersetzt werden oder jemand andere Meinung als der Blogschreiber ist.
    Aus der Tatsache, das jemand so nett ist, die wichtigsten Artikel für die deutsche Community zu übersetzen, ergibt sich kein Rechtsanspruch! (Konstruktiv) darf kritisieren, wer selbst schonmal etwas organisiert und auf die Beine gestellt hat, ansonsten sollte man sich da dezent zurückhalten und dankbar sein. Und wenn einem der jeweilige Blog nicht gefällt, dann ist man nicht gezwungen ihn zu lesen!

    Und wenn ich schon kritisiere, dann sollte ich wenigstens die Eier haben, einen Namen drunterzusetzen. Ich finde es gut, dass man nicht gezwungen wird sich anzumelden, wenn man das nicht will aber einen Namen druntersetzen sollte man dann schon.

    Ich persönlich war nur ein oder zweimal auf der Seite des Star Citizen News Radio, weil ich den star citizen blog zufällig früher kennengelernt habe und hier alles finde, was ich brauche (vor allem die Dienstagsrunden, mein englisch ist gut genug um die Artikel bei CIG im Original zu lesen) dennoch finde ich, dass die deutsche Community mit der Einstellung des Star Citizen news radio ein Stück ärmer wird.

    Und hier kommt der zweite Kritikpunkt an CIG, den ich habe. Die deutschen Blogs und Fanseiten werden bisher überhaupt nicht unterstützt. Es reicht auf deren Homepage mal was lustiges zu posten und man wird MVP, wird in Around the Verse erwähnt und bekommt ein Schiff geschenkt. Leute wie Jessie, Mera Luna und Stardust etc. arbeiten jede Woche stundenlang und kostenlos und machen damit auch direkt Werbung für CIG.

    Da ist dochmal ein dickes offizielles DANKE fällig. Denkbar wären aus meiner Sicht z.B. Exklusiv-Intervies, beispielsweise mit Paul Reidell oder ein "Thank you and please come to the stage" während des Events im E-Werk und vor allem ein Hinweis auf diese Seiten in einem Fan Spotlight.
    Ich vermute einfach mal, das Ben kein Deutsch kann und Sandi und Paul zu viel um die Ohren haben, um sich auch noch um die deutschsprachigen Blogs zu kümmern.
    Ich habe die Hoffnung, dass das in Zukunft besser wird, wenn ein deutschsprachiger Communitymanager eingestellt wird.

    Lassen wir uns Überraschen!

    CU in the 'verse
    Raomir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube es war in "Reverse the Verse", wo Ben gesagt hat, es sei garnicht so einfach jemanden für den Customer Support zu finden, der 1. gutes Deutsch spricht und 2. in Manchester leben und arbeiten will.

      blackfish74

      Löschen
  37. Hallo zusammen,

    ich weiß, ich werde mit meiner Meinung in der Minderheit sein, aber ich glaube weder, dass CIG uns als Backer/Fans ausnehmen will, noch dass sie in Geldnöten sind. Klar, was sie im Moment machen schmeckt eindeutig nach Kommerz. Ich denke aber, dass viele Backer die Situation ziemlich verkennen.
    Die Ausgangsposition: Star Citizen hat Ende 2012 als eine zeitlich begrenzte Crowdfunding-Aktion begonnen. Zu diesem Zeitpunkt gab es lediglich einen Trailer und ein paar Konzeptzeichnungen und jeder hat sich mit viel Fantasie das fertige Spiel vorstellen müssen. Das Hangar-Modul war nicht einmal geplant und das Dogfight-Modul lag noch in weiter Ferne. Und trotz der bis Dato gesammelten Millionen von Dollar und der großen Anzahl von Backern fühlte sich jeder, der zu den Backern gehörte als Teil einer verschworenen Gemeinschaft.
    Was hat sich seitdem getan und was sind die Folgen? Mittlerweile ist Star Citizen nicht nur zu einem AAA-Projekt geworden, was es immer werden sollte, sondern zu einer Speerspitze der Gaming-Industrie, vergleichbar mit Produktionen wie GTA, Watchdogs und Destiny. Die finanziellen Mittel, die 2012 noch völlig utopisch waren, eröffnen CIG ganz andere Möglichkeiten.

    Was also stört uns nun wirklich am Verhalten von CIG und warum ist das meiner Meinung nach unbegründet? Ich denke dass viele Backer nicht gemerkt oder wahrhaben wollen, dass CIG nun eine große und hochprofessionell geführte Firma ist. Und es wäre dumm, nein sogar sträflich von von CIG, nicht als eine solche zu handeln.
    CIG wird zwar von Backern "freiwillig" finanziert, was aber nicht heißt, dass sie ein Wohlfahrtsverein sein müssen. Jeden Dollar, den sie bekommen können, sollten sie auch nehmen. Und ich meine damit nicht, dass sie deshalb Profit-gierig jeden Backer ausnehmen dürften. Aber solange ein Markt da ist, muss man ihn auch bedienen, alles andere wäre fahrlässig. Und wer es noch nicht gemerkt hat: Die Backerzahl steigt schneller denn je, die Nachfrage ist riesengroß!

    Dass sich die ganzen Verkaufs-Aktionen im Moment häufen hat aber auch noch andere Gründe. Zum einen (und das hat vor mir hier schon mal jemand gepostet) ist der Fertigungs-Prozess für Schiffe mittlerweile deutlich optimiert worden, was die Schlagzahl natürlich erhöht. Zum anderen - und das wird einigen Backern wahrscheinlich weh tun – wird Chris Roberts tatsächlich schon mit Geld aus diesen Aktionen rechnen. Weil er nicht nur ein guter Spiele-Designer ist, sondern auch ein Produzent, dessen Job es ist, so etwas im Voraus zu planen.
    Die zusätzlichen Angestellten, die er davon bezahlt sind darüberhinaus unter anderem auch dafür notwendig, die Entwicklungszeit in Grenzen zu halten. Keiner will erst 2018 dieses Spiel spielen.

    Fortsetzung...

    AntwortenLöschen
  38. ... folgt

    Man sollte es vielleicht auch mal so sehen: Keiner muss etwas kaufen! Aber es gibt genug Menschen, die das möchten. Jeder kann für sich entscheiden, ob LTI ihm das Risiko wert ist, ein Schiff bestehend aus Konzept-Zeichnungen zu kaufen. Ich gebe zu, die Richtungsänderungen, die CIG immer mal wieder vornimmt wirken etwas heuchlerisch. Aber wenn LTI manchen Leuten – unabhängig vom tatsächlichen Nutzen – wirklich so wichtig ist, sollte CIG die Nachfrage bedienen. Es wird uns durch das zusätzliche Geld selbst nur ein besseres Spiel bescheren.
    Was viele aber wirklich daran stört, ist, dass die scheinbare Exklusivität von LTI dadurch verloren geht. Aber mal ehrlich: ob man nun mit 20000 oder 30000 M50 mit LTI durch das Universum rauscht. Kümmert das... nein, bemerkt das jemand? Ich denke nein!

    Ein psychologisch wichtiger Faktor, der damit zusammenhängt, ist aber wahrscheinlich auch, dass die Exklusivität und Intimität der Anfänge von Star Citizen verloren gegangen sind: Die Hardcore-Fans sind nicht mehr unter sich. CIG ist kein kleines Studio mehr, das in der Garage tüftelt, sondern professionell seine Geschäfte führt. Man kennt nicht mehr jeden Entwickler beim Namen und liebgewonnene Dinge wie Wingmans Hangar verschwinden zugunsten von "polierteren" Formaten. Und nicht zuletzt ist der Status, einer der ersten Backer gewesen zu sein, bei der mittlerweile riesigen Community mittlerweile fast bedeutungslos. Da stört es einen natürlich irgendwann erst recht, wenn auch noch die LTI nicht mehr exklusiv ist.
    Was die schlechte Kommunikation mit der Community angeht, so glaube ich nicht, dass wir ihnen egal sind. Immerhin haben wir mit Ben, James und William drei Mann, die sich fast nur um die Fans kümmern. Ein deutsch-spezialisierter Community-Manager soll in nächster Zeit folgen. Zudem gibt es noch Chelsea und Alexis im Kunden-Support. Und nicht zuletzt gibt es mit"Around the 'Verse", "10 for the chairman", TNGS, monatlichen Statusberichten, Jumppoint und vielen anderen Updates sehr viel Content.
    Ich kann mir allerdings vorstellen, dass die Community im Moment schneller wächst als CIG sich damit befassen kann. Wer ihnen dafür einen Vorwurf machen möchte... Und wer schonmal in einer großen Firma gearbeitet hat, weiß, dass trotz aller Vorsichtsmaßnahmen immer mal wieder Informationen untergehen.

    Am Ende möchte ich nur nochmal betonen, dass ich von all dem Rummel nicht unangetastet bleibe und ebenfalls Gedanken über das Verhalten von CIG mache. Aber man sollte das große Ganze im Auge behalten und akzeptieren, dass Dinge sich ändern, wir froh sein sollten, dass CIG ein hochprofessionelles Studio und damit Star Citizen in guten Händen ist, und dass jeder neue Fan und Backer und jeder weitere Dollar das Spiel noch besser und reichhaltiger machen werden. Nichtdestotrotz kann ich die Skepsis vieler Menschen verstehen und finde es auch gut, dass CIG diese zu spüren bekommt. Denn nur so lassen sich für CIG auch Schlüsse daraus ziehen!

    Ich hoffe, dass ich jemanden mit diesen Zeilen dazu bringe, die aktuelle Situation auch mal kurz von einer anderen Position aus zu betrachten, auch wenn ich ihn nicht davon überzeugen kann.

    Vielen Dank und bis bald, Cnutson

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denen nicht dass Sie mehr Geld sammeln für ein noch besseres Spiel sondern ihre geschärzten 44-Millionen Netto-Einnahmen fast alle sind. Diese Aktion deutet auf akute Geldnot hin. Ich habe ja gar nichts dagegen dass es sehr viel Geld kostet, aber sich hinzustellen und zu sagen, dass ca. 20-Millionen ausreichen, während das gute Doppelte schon während der Pre-Alpha, der sogar noch 2 Module fehlen fast weg ist finde ich dreist. Soll CR doch offen sagen dass es eher 200-Millionen oder noch mehr kostet, aber bitte nicht intransarent die Kosten klein rechnen und dann so einen Not-Vekauf ( ja dass sieht sehr nach Panik-Notverkauf aus) und nicht kommunizieren, dass bei 270 Mitarbeitern ( Programmierer und Grafikdesigner bekommen i.d.R. recht überdurchschnittliche Löhne) die bisherigern Einnahmen geschätzt für nur etwa 1 Jahr reichen! Im Frühjahr gab es eine Abtimmung ob die Leute die Mustang als Konzept haben wollen oder bis September warten wollen bis Sie auch in den Hangar kommen, die Mehrheit wollte KEINEN Konzeptverkauf, trotzdem wurden im Sommer 2 Konzepte verkauft mit mässige Einnahmen, nur deshalb gibts jetzt wieder LTI!
      Ich habe auch nichts gegen AMD dort wenn nicht Persil, Nutella, Lacoste und co. im Jahre 2945 dort auftauchen. Nur sollte offen kommuniziert werden dass eben nicht alleine von den Fans finanziert wird, sondern zusätzlich von Sponsoren.

      Löschen
  39. Frage außerhalb der "Diskussion": Läuft dat hier mier bbcode oder html, so dass man vielleicht versuchen könnte, Zitate in den Kommentaren einzubetten?

    Es gibt ja doch etliche Kommentare, auf die man gerne eingehen würde/könnte.

    Grüße
    Tuk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag zu mir, da man hinterher immer klüger ist: SCBLOG hat ja auch einen eigenen Kanal im RSI Chat.
      Auch wenn ich im Moment nicht viel zu sagen habe :)

      Löschen
  40. List of most expensive video games to develop :-)

    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_most_expensive_video_games_to_develop

    Mit dem Buget sollte das ganze schon recht geiles Game werden.

    Gruss Centurio

    AntwortenLöschen
  41. Oha, mal ganz davon abgesehen werden nun Leute mit Halbwissen noch mehr über SC herziehen und jeden noch so potentiellen interessierten vergraulen. Ich lese schon gar keine Kommentare auf spielemagazin-seiten, da ich es nicht mehr ertragen kann, wie man als unwissender Behauptungen aufstellen kann, die so was von null mit der Realität zu tun haben, dass sich mir die fussnägel aufstellen. Egal ob immo Verkäufe statt finden wie nie zuvor und lti wieder da ist, was ich im moment sehe, ist dass cig einen enormen Sprung in Sachen Schnelligkeit hinlegt. Klar wird daraus profit suggeriert und mit dem nicht antworten auf eine Mail von der größten deutschen fan Seite hat sich cig wirklich mal wieder nicht beliebter gemacht. Entschuldigt die Rechtschreibung, aber ich habe ein Surface^^

    AntwortenLöschen
  42. Ich hoffe nur das sie die neuen Schiffe nicht so schnell hintereinander raushauen!
    Sonst reicht mein Budget nicht aus. :-)

    AntwortenLöschen
  43. Ich finde bevor jemand zu einer Sache postet ,sollte -er/sie ne Nacht drüber schlafen(gab beim Bund so ne Regel - erst nach 24H bzw ne Nacht sich Beschwerene) weiter würde Ich alle empfehlen sich danach den Post etc nochmal durchzulesen !
    Ich hab ja schon mal geschrieben das Ich es Schade finde das Sie Aufhören - aber bewust nichts zu den Gründen gesagt.
    Ich hoffe auch das Leute/Personen die sich hier melden nicht als Anonym schreiben - da es leichter währe auf diese speziel zu antworten - weiter is es schon hilfreich , wenn sich wirklich alles durchlesen wird und nicht einfach "nur" auf den Blog reagieren/geantworten wird .
    So bin eigentlich totall fertig vom, Tag - hab mir hier alles durchgelesen notizen gemacht und hoffe mal gegen Mittag ne Zusammenfassung zu machen was eigentlich das Ding der Sache ist.
    Darum wünsch Ich euch Allen eine gute Nacht und lasst Euch nicht ärgern !

    AntwortenLöschen
  44. Da hier ständig die rede davon ist, dass es das Ende von SCNR ist.
    Dies steht noch gar nicht fest, auch wenn Mera Luna und Stardust aufhören. Es scheint so, als ob die Seite zumindest vorerst mal weiter geführt werden soll. Zumindest haben Semila und einige andere den neuesten Letter of the Chairman übersetzt. Ob und wie es weitergeht, ist also durchaus noch offen...

    AntwortenLöschen
  45. Entschuldige "Thors Hammer", aber nur weil es auf dich so WIRKT, dass sie alles in Panik verkaufen, was sie haben (oder noch nicht haben), heißt das noch nicht, dass das tatsächlich der Fall ist. Vielmehr lässt sich anhand von Jessies vergangener Beispielrechnung erahnen, dass sogar bei einem Jahr ohne Verkaufsoffensive zumindest das nächste Jahr überbrückt werden kann (wahrscheinlich eher länger).
    Darüber hinaus hat CIG vor mehr als einem Jahr gesagt, das 23 Millionen Dollar reichen würden. Allerdings galt diese Aussage bezüglich des ursprünglich geplanten Umfang des Spiels. Letzterer hat sich wie jeder sehen kann mittlerweile extrem vergrößert.
    Zudem braucht CIG das Geld nicht für ein NOCH besseres Spiel, sondern dafür, die GEPLANTEN Kosten zu decken. Warum denkt keiner an die Möglichkeit, dass die nun geplanten Verkaufsaktionen nicht schon länger geplant waren. Das wäre der naheliegendere Schluss bei einer Firma, die nicht nur der Wohlfahrt dient.
    Ich bin insgesamt der Auffassung, dass sich einige von ihren Eindrücken und Emotionen diesbezüglich mitreißen lassen und die tatsächlichen Fakten überhaupt nicht berücksichtigen oder gar kennen.
    Ach ja: Und auch wenn die Fans abgestimmt haben, dass es keinen Mustang-Concept-Sale geben soll (und es hat auch keinen gegeben), heißt das nicht dass CIG das nicht einfach trotzdem machen kann. Sie haben uns lediglich nach unserer Meinung gefragt!

    CIG ist eine professionelle Firma mit Mitarbeitern, die alle jahrelange Erfahrung haben. Außerdem ist dies ein Crowdfunding-Projekt und das basiert nun einmal auf Vertrauen. Es gibt KEINE Hinweise darauf, das CIG dieses Vertrauen missbraucht.
    Bitte tut euch selbst einen Gefallen und verfallt nicht alle in Panik. Dies ist ein Hype ausgelöst durch einen Post und die Aufgabe zweier (verdienter) Star Citizens, die ihre Meinung ebenfalls nicht frei von Emotionen kund getan haben. Wer ein wenig Objektivität hineinbringen kann, sieht dass sich gerade alle gegenseitig hochschaukeln.

    Ein Shitstorm bringt keinem etwas. CIG nicht, dem Spiel nicht und euch am Ende auch nichts!

    Einen schönen Abend noch, Cnutson

    P.S.: Macht's wie ich und freut euch über die Entwicklung des Zählerstandes während des Reclaimer-Concept-Sales. Jeder Dollar hilft dem Spiel. Und stellt euch vor: Sogar die Leute, die dort gerade Geld ausgeben, freuen sich über ihr neues Schiff! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wers glaubt wird selig GTA V hat ohne Werbekosten 130-Millionen gekostet, in 720P und einer recht kleinen Stadt. SC hat 100 Systeme mit durschnittlich 4 Planeten, auf den meisten soll man landen können ( das war schon am Ende der eigent. Kampagne geplant). Alleine auf Terra waren von Anfang an Terra Prime, New York, Moskau und Shanghai geplant, Städte die alle um ein vielfaches grösser sind als das was es in GTA-V gibt. Das optmiert auf 4K mit der zehfachen Detailgenauigkeit wie bei AA-Titeln üblich. Legt man die gleichen Mässtäbe wie bei anderen AAA-Titeln an, komme ich über de Daumen gepeilt auf gut 1 Milliarde $ Entwicklungkosten die auch mit solchen Rechnungen immer noch einige hundert Millionen sind.
      Demirug (Mitareiter von EA) auf 3dcenter sagte von Anfang an als Experte dass die Rechnung von CR niemals aufgehen kann!
      Nicht umsonst wird die erste Episode von SQ 42 a sehr lange vor SC Gold veröffentlicht. Es ist ( das dachte ich mir von Anfang an ) veröffenlicht, mit den Käufen ( für mich ist das dann definntiv KEIN Croudfunding mehr ) soll dann wohl SC finaziert werden. Halbwegs realistisch mögen CRs Rechnungen für SQ 42 alleine gewesen sein aber wohl kaum für so ein umfangreiches Doppel!

      Löschen
    2. Entschuldige, aber wie schon in deinem anderen Post bringst du lediglich Spekulationen und wie du sagst "über den Daumen gepeilte" Rechnungen an. Sei mir nicht böse, aber ich sehe weder dich noch mich in der Lage, auch nur entfernt korrekte Finanzdaten abzuschätzen.
      Was die sogenanten Experten angeht, so haben diese ebenso wenig Ahnungen von den CIG-internen Vorgängen. Zumal die Abläufe und Vorraussetzungen bei Publishern ganz anders sind. Der finanzielle Overhead (Be- und Vertriebskosten etc.) ist viel größer und es wird nicht nur für PC entwickelt sondern auch für die Konsolen.
      Zudem kann es durchaus sein, dass viele Features, von denen wir heute wissen, dass sie in Star Citizen vorkommen werden, nicht gleich zu Anfang vorhanden sein müssen. Star Citizen wird stetig weiterentwickelt werden. Dass dann weiteres Geld durch neue Schiffe etc reinkommen muss, ist doch klar.
      Echter Profit soll übrigens erst mit dem Release des Persistenten Universums generiert werden. Und DAS ist dann tatsächlich kein Crowdfunding mehr. Bis dahin wird aber JEDER Dollar in die Entwicklung gesteckt. Was ist deiner Meinung nach während dieser Phase der Unterschied zu einem Crowdfunding-Projekt?
      Ich würde mich nicht so sehr an irgendwelche Voraussagen von irgendwelchen anderen nicht an Star Citizen beteiligten Menschen festhalten. Im Zweifel wissen die genauso viel wie wir... nämlich nichts Konkretes. Und da kommt wieder das Vertrauen ins Crowdfunding ins Spiel. Falls du das nicht hast, solltest du in Zukunft besser die Finger davon lassen.
      Mein Tipp: Reg dich nicht auf und warte ab, was passiert. Alles andere bringt dir nur schlechte Laune.

      Grüße, Cnuston

      Löschen
  46. https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/182525/reclaimer-how-big

    Schaut mal M50 und Conny neben einer Reclaimer lol und das für 350 $ verkauft eure connys .... :D

    M.F.G

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du nach "wehr hat den größeren gehen willst" kannst du gleich auf die Hull C mit 225 Meter länge warten^^

      grüße jo

      Löschen
    2. Is that really the correct relative size?
      YES !!!

      The Aegis Reclaimer is HUGE!!
      http://i.imgur.com/bgBEFxZ.jpg lol

      Löschen
  47. Ich denke am Anfang wird sehr viel Erfahrung beim Umgang mit den Werkzeugen gesammelt. Danach müssen die meisten Standardelemente nicht neu erfunden werden. Die Produktion ist dann erheblich leichter, schneller und kostengünstiger.

    AntwortenLöschen
  48. Sorry ich verstehe die ganze Aufregung echt nicht.

    LTI oder nicht LTI, mein Gott, vielleicht hätte Chris Roberts das nicht mehr ins Boot holen sollen aber so schlimm finde ich das jetzt auch nicht.

    Geldgier, entschuldigt, es ist doch wirklich keiner verpflichtet etwas zu *spenden*
    Apropos Spenden, in SC kauft keiner ein Schiff bis jetzt wird nur gespendet für ein Game das in der Entwicklung ist und dafür kann man zwischen Schiffen auswählen die mit einem in etwa entsprechenden Gegenwert dargestellt werden.

    Die Vielfalt der Schiffe in SC, um so mehr um so besser finde ich, vorausgesetzt es werden nicht zu viele Programmierer alleine dafür darauf angesetzt. Ich denke Chris Roberts macht das schon ganz richtig das ganze auf verschiedenen Studios auf zu teilen mit vernünftiger Trennung der Arbeitsbereiche.

    Ein Publisher ins Boot holen, wirklich, echt ;)
    Habt ihr eigentlich in den letzten paar Jahren nicht mitbekommen das einige Publisher (z.B. EA) vielversprechende Spiele an die Wand gefahren haben aus den verschiedensten Gründen, meist Geldgier nach meiner Meinung.
    Wollt ihr das wirklich, ich für meinen Teil habe bei SC deswegen gespendet weil ich denke das es unterstützt werden sollte wenn jemand sich nicht reinreden lassen will, vor allem wenn es um einen auf Gewinn orientierten Firma im Hintergrund geht die einen permanent druck macht endlich damit Geld zu verdienen.
    Genau diese Publisher haben SC einen frühen Tod vorhergesagt und warum, um ihre veralteten Verkaufssysteme aufrecht zu halten.
    Was denn, ein Spiel raus bringen ohne Publisher, das geht ja schon mal gar nicht. Wo verdienen wir den dabei? Oh Gott vielleicht braucht man uns in Zukunft ja gar nicht mehr, nein, nein da müssen wir dagegen vorgehen.

    Ich spiele jetzt schon seit über 2 Jahren MW:O und PGI hat da alles falsch gemacht was man falsch machen kann.
    Angefangen von zu wenigen Entwicklern die das Game einfach nicht voran bringen, zumindest nicht in ihren selbst gesteckter Zeitplanung. Hereinholen eines Publisher, von dem sie sich im übrigen jetzt wieder getrennt haben, was ich gehört habe. Bis hin zu einer wirklich schlechten Kommunikation mit der Community.

    AntwortenLöschen
  49. Hallo Jessie,
    schön das du wider mehr Zeit findest den Blog wider zu beleben. Da ich jetzt 2 Wochen nicht wirklich den Blog und den Live Chat verfolgt bw. dabei wahr. (Bin im Moment im ANIME Fiber, inklusive Japanisch lern Wut) Habe ich mal wider alles verpasst. beim lesen der Blog Einträge hier, ist mir aufgefallen das es wie immer darum geht das der eine den anderen nicht wirklich versteht. Ich beobachte das schon seit fast 2 Jahren und nehme mich selber dabei nicht aus. Das die Kommunikation in der Summe zwar gestiegen , das verstehen des einzelnen dabei auch massive gesunken ist. Fiele haben recht und fiele haben unrecht mit dem was sie schreiben. Aber ich bin froh das es wenigstens hier auf dem Blog soweit gesittet zugeht. Das sich niemand ernsthaft angegriffen fühlen muss. Daher werde ich ..... und andere diesen Blog solange verfolgen und sich daran beteiligen bis Jessie findet , nu ist gut. Also an dieser Stelle nochmal einen Coolen Gruß an dich Jessie .... weiter so.

    Nachfolgend meine Persönliche Meinung zu einigen Punkten hier.

    Ich finde jeder sollte zu seiner Meinung stehen. Daher kann ich fiele gute und schlechte Kommentare nicht ernst nehmen weil sie als Anonym geschrieben sind.

    LTI oder nicht LTI, ich befürworte die wider Einführung. Davon mal abgesehen liegt die Entscheidung sowiso bei CIG.

    Star Citizen News Radio, Sie haben sich sehr fiel Mühe gegeben, und Ihre Entscheidung kann ich 100% nachvollziehen. An dieser Stelle nochmal danke an euch.

    Ich persönlich habe meine bisher 1800,- bereits im Geiste abgeschrieben. Warum ????? Weil ich mittlerweile erkenne, das es 1000 Gründe geben kann, das dieses hoch ambitionierte Projekt jederzeit Scheitern kann. Ich habe mich von fielen dingen mitreißen lassen. Das kann schon mal passieren. Ich bin nicht verärgert sondern sehe es im Moment eher nüchtern ohne Emotionen. Daher warte ich jetzt einfach mal ab was wird.

    Da Jessie kein Journalist ist und eine entsprechende Ausbildung fehlt. Halte ich Kritiken die die Mangelnde Wortwahl und Berücksichtigung von Umfeld und Sachverhalt berücksichtigt führ komplett fehl am platze. Das ist hier ja keine Zeitung sondern ein Privater Blog.

    CIG versucht mit vielen Mitteln Geld zu generieren. Das ist ihre Sache. Und solange es dem Fortbestehen des Projektes dient kann ich daran nichts anstößiges finden.

    Der Wunsch der Deutschen Community, mehr Unterstützung zu erhalten ist verständlich. Aber diejenigen hatten Ihre Chance zu GamesCom auf dem CIG Event. Ich selber habe dort 10 Minuten mit der Lady in Red plaudern können. Dabei meine Subjektive Meinung über sie durch eine Live Erkenntnis ersetzt. Es ist wie immer. Wer nicht dran bleibt schaut in die Röhre. Da hilft auch jammern nichts.

    Ich könnte noch 2 Stunden weiter schreiben. Aber ich will mich hier nicht Aufdrängen. Gruß an alle aus dem Chat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich dem Geschriebenen da nur voll und ganz anschließen. Und ich habe ja auch FREIWILLIG dem Projekt mein Geld gespendet. Mann sollte langsam die Kirche im Dorf lassen.

      Löschen
    2. Volle Zustimmung!
      Obwohl, erscheinen wird das Spiel wohl in jedem Fall. Ich denke wir sind über den Point of no return hinaus. Fragt sich nur in welchem Zustand ;)

      blackfish74

      Löschen
  50. Und nebenbei. Wenn ich die spenden der letzten 24 Stunden seh. Kann das so negativ nicht gesehen werden.

    AntwortenLöschen
  51. Das Ende des Artikels (versprochen)....

    Na Jessie solange es nur das Ende des Artikels und nicht des Blogs ist, darfst Du von meiner Seite aus gerne doppelt so lange Texte verfassen ;)

    Es freut mich sehr dich wieder aktiv hier in der Community zu sehen und ich danke Dir wie meine Vorposter bereits auch für diesen tollen Artikel, die letzten Tage haben auch mich verhalten gemacht was CIG betrifft. Jedenfalls freue ich mich dann auf den regulären Betrieb ab nächster Woche und wir sehen uns dann in der Com.

    Jetzt muss ich mich erst einmal anschicken 70 Postings zu lesen *gg* Bis dahin, Euch noch viel Spass

    AntwortenLöschen
  52. @ Cnutson: Bitte bitte noch mal lesen was ich geschrieben habe: Diese typischen Publisher-Vertriebs und Werbe-Kosten habe ich bei GTA-V schon abgezogen, mit waren es mehr als ne Viertel-Milliarde. 130-Millionen waren die reinen Entwicklungskosten, selbst wenn CR es hinbekommt mit Tricks dieses nochmal zu halbieren sind für ein mindestens 4 mal umfangreiches Spiele-Doppel auch eine 3-Stellige Millionen-Summe anzunehmen. Schaltet doch bitte einfach mal euren gesunden Menschenverstand ein und übernehmt nicht alles ungeprüft was von CR verlautbart wird. Wenn schon jetzt mehr als das doppelte was in der Rechnung raus ist so knapp wird dass Versprechen gerbrochen werden müssen (LTI kommt nie wieder) dann zeigt das doch dass die Kritiker Recht hatten!

    AntwortenLöschen
  53. @ Thors Hammer:

    Erstens: Bitte, bitte, nochmal lesen, was ich geschrieben habe: bitte halte dich an Fakten! Woher nimmst du die Information, das Star Citizen 4-mal so umfangreich wird wie GTA V? Weil es so viele Sternensysteme haben wird? So viele Schiffe? So viele NPCs? So viele Entwickler? Dieses Projekt ist nicht verkleichbar mit GTA.

    Zweitens: Ich mache mir schon meine Gedanken darüber, was CIG macht und vorhat. Aber zum einen kann ich nicht mehr Einfluss darauf nehmen, was mit meinem gespendeten Geld nun passiert. Und zum anderen sagte ich bereits, dass es keine Hinweise darauf gibt, dass CIG unser Vertrauen misbraucht. Im Gegenteil, das lang erwartete Dogfight-Modul ist tatsächlich gekommen und es wächst und gedeiht. CIG hält seinen Teil der Abmachung.

    Drittens: Bitte, bitte, nochmal lesen, was ich geschrieben habe: bitte halte dich an Fakten! Es gibt KEINE Informationen, wie die aktuelle finanzielle Lage von CIG ist! Und dass LTI wieder eingeführt worden ist, ist zwar ein Schritt von CIG, der einen fahlen Beigeschmack hinterlässt. ABER: Es ist ihr gutes Recht das zu tun. Und wenn sich dadurch mehr Geld reinbringen lässt, sollten sie das auch ruhig machen. Und bevor es heißt, dass sie dieses Geld auch brauchen, weil sie kurz vorm Bankrott stehen: Nein, dafür gibt es KEINEN Hinweis.

    Zudem möchte ich darauf aufmerksam machen, dass Chris Roberts wohl nie so weit gekommen wäre, wenn er - obwohl er angeblich Geldnöte hat - selbst jetzt noch Leute einstellt (deutscher Community-Manager etc.).

    Bitte halte dich an die Fakten und nicht an Vermutungen, über den Daumen gepeilte Berechnungen, Schätzungen, Hörensagen oder Aussagen von vermeintlichen Experten. Das hat alles keine Grundlage!

    Einen schönen Samstag noch, Cnutson

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 4 mal dürfte weit untertrieben sein, ich habe keine Spielkonsole aber die grösse der Spielstadt wurde öfters schon gepostet. Wenn Du mal die "Hörspiele" vom SCNR gehört hättest wüsstet Du dass man New-York besuchen kann und mit der öffentlichen Nahverkehrsbahn dort in die Innenstadt fahren können wird und da RSI-Museum besuchen kann. Die ganzen Geschichten alleine die seit Ende 2012 erzählt werden dueten darauf hin dass das mit Abstand umfangreuchste Computer-Spiel aller Zeiten werden soll ( gut vieles wird bei Realese nicht dabei sein, aber trotzdem werden die demnach schon sehr gross starten ). Dieses dann noch mit der 10-Fachen Detail-Tiefe wie an anderen AAA-Spielen in Full-HD üblich. Die Detailtiefe alleine sollte das ganze schon sehr viel teurer machen. Gut, mit einen "Light-Start" von SC könnten 100-Millioen realistisch sein, dafür werde ja die SQ 42 Episoden lange vorher .

      Was heisst hier Fakten? Ist dir schon klar dass gute Programmierer 100.000 Dollar und erheblich mehr im Jahr kosten? Die ganzen anderen Kosten von CIG noch nicht mit eingerechnet? Es wurde ein Versprechen gebrochen was sehr auf akute Geldnot hindeutet. Die ganzen anderen Sachen wie weiter Spenden können nach der Kampagne ( David Braben hat nach seine Kampagne das auch nicht gemacht ) wurden vorher auch nicht l. Ich habe auch nichts gegen LITI bei den neuen Schiffen aber sehr wohl sehr viel gegen Intransparenz!
      Hat CIG mal gesagt was Sie fürs MoCap-Studio bezahlt haben?

      Löschen
  54. http://www.youtube.com/watch?v=4KmfvX08yrs

    Grüße Jo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.youtube.com/watch?v=EhAGi_r3HME

      Grüße Jo

      Löschen
  55. Hier sind ein paar Fakten: https://www.cloudimperiumgames.com/jobs

    Wer glaubt, dass CIG auch nur Gefahr läuft, in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten, der sollte sich Fragen, warum sie sogar JETZT noch 38 (!) Stellenangebote offen haben.
    Bei Chris Roberts Aussage, dass man pro Angestelltem mit ungefähr 100.000 Dollar Gehalt rechnen sollte (Quelle wird auf Wunsch nachgeliefert, hier Jessies Blog-Eintrag dazu http://www.starcitizenblog.de/2014/07/ist-cig-knapp-bei-kasse.html), wären das nochmal 3,8 Millionen Dollar im Jahr nur für diesen Posten. Das hat er sich mit Sicherheit gut überlegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die angebenen 100 Dollar besagen doch alleine schon dass etwa 2/3 der bisherigen Netto-Einnamen gerade mal für 1 Jahr Gehalt reichen, vom Rest wurde MoCap-Studio, Sound-Studio etc. gekauft. Messetermine inclusve Reisen und Hotels sind auch teuer. Ich gehe man davon dass dass Sie 1-Million in der Woche an Einnahmen brauchen werden um so weiterzumachen wie jetzt. Das sind bis Release etwa 200-Millionen.
      Du hast mit der Veröffentlichung dieser 100.000§ pro Mitarbeiter doch gerade zu belegt dass das Gels fast alle sein muss, also wie gesagt selber denken und nicht artig alles nachplappern was von "Oben" kommt.

      Löschen
  56. Hallo Community, kann mir Jemand sagen ob mein Veteran Status mit den ganzen Streatch Goals an meiner Conni hängt oder an dem Zeitpunkt ab dem ich gespendet habe??? Würde gerne meine Conni verkaufen, aber habe Bedenken, daß dann mein Veteran Status und die Streatch Goals verloren gehen.

    AntwortenLöschen
  57. http://www.youtube.com/watch?v=RZjfi_msccg

    Grüße Jo

    AntwortenLöschen
  58. Hm.. Tja was soll ich dazu sagen! Am Besten nichts, aber nun habe ich hier 72 Postings gelesen immer wieder mal gedacht der hat Recht oder dem kann ich zustimmen, dem aber nicht - letzten Endes ist doch alles subjektiv.

    Wir spekulieren, glauben zu wissen was andere machen oder denken würden, warum sie dies tun, erahnen, diskutieren, erträumen und vieles mehr. Nur eines ist gesichert: Wir wissen definitiv nichts!!

    Und genau dieses Unwissen ist der Stoff aus dem solche Artikel und Diskussionen entstehen. Ich denke, und das ist meine persönliche Meinung, es liegt an einer mangelnden Kommunikation seitens CIG und der Community, welches das Verständnis für bestimmte Abläufe immer wieder irritiert, gar für Unmut sorgt.

    Wir wissen nicht, warum eine Person wie CR das eine macht und das andere unterlässt und doch denken wir, dass unsere Meinung die Richtige ist und versuchen das unserem Verständnis nach zu belegen. Ich muss immer wieder schmunzeln, wenn ich solche Beiträge lese, nicht weil sie komisch sind, sondern weil sie menschlich sind und doch sind die wenigstens davon leider nicht konstruktiv. Konstruktiv? Muss ein Beitrag das sein, nicht immer, wenn es darum geht seine eigene Meinung zu vertreten neigen wir Menschen dazu allzu weit davon abzudriften, aber besser wäre es wohl. Bei all den Postings hier habe ich nur wenige gelesen die wirklich lesenswert waren. Aber jeder hat das Recht auf seine Meinung und darf dies hier auf dem Blog auch kundtun und das wiederum finde ich positiv.

    Man sollte also Sachlich an etwas herantreten und nicht aus dem Bauch heraus. Ich denke bevor man etwas schreibt sollte man sich wirklich darüber Gedanken machen und sich bestimmte Dinge selber fragen. So habe ich mir ein paar Gedanken über dieses Thema gemacht.

    Muss CIG sich uns gegenüber erklären warum / wie sie etwas machen, definitiv nicht? Wäre es besser, definitiv ja - in mancher Hinsicht. Beispielsweise warum werden ständig Vorab-Verkäufe gemacht. Ist es einfach nur PR, unternehmerischer Geist und Erfahrung oder ist es aus einer finanziellen Not heraus. Warum werden die Sales nicht erst dann zur Verfügung gestellt, wenn diese fertig sind und für den "Spender" auch im Hangar stehen. Wir wissen es nicht. Aber es würde helfen, wenn wir es wissen und solchen Mutmaßungen entgegen zu wirken und somit auch schlechter Presse.

    Wir sollten uns bewusst machen, dass dieses Projekt kein Wohltätigkeitprojekt ist, sondern ein wirtschaftliches. Es muss also über kurz oder lang Gewinn erwirtschaften um weiter zu existieren. Es ist daher normal, dass eine Bilanz immer von seiner Besten Seite präsentiert wird auch wenn die Endsumme eine ganz andere ist. So ist es auch normal das CIG erst eine andere Summe nannte und diese mit der Zeit immer weit anwächst. Hätte jemand dafür gespendet, wenn es statt Sechs Million 150 Million gewesen wären, wohl nicht, aber wie gesagt wir präsentieren uns alle von der Besten Seite oder versuchen es zumindest um an unser Ziel zu kommen. Und wenn man dafür lügt es ist es menschlich, ob es richtig ist steht dabei nicht zur Debatte, da jeder nur sein Ziel vor Augen hat. Beispiel Arbeitsplatz weil es hier irgendwo genannt wurde und mir grad in den Sinn kommt. Keiner von uns würde zu einem Bewerbungsgespräch gehen und sich nicht von seiner Besten Seite zu präsentieren um die Stelle zu bekommen auch wenn dies heißt das er lügen muss. "Ich bin immer pünktlich, gewissenhaft und stets dazu bereit Überstunden zu leisten". Bin ich das wirklich, natürlich nicht, auch sage ich nicht das ich morgens vor meinem ersten Kaffee schlecht gelaunt bin oder dazu neige die Mittagspause stets ein paar Minuten zu verlängern... also bitte bleibt realistisch.

    AntwortenLöschen
  59. Sachlich gesehen macht es keinen Unterschied, ob ihr auf 6 respektive 150 Millionen spendet, Ihr habt weder mehr noch weniger Rechte daran.

    Warum regen wir uns über bestimmte Dinge auf und über andere nicht, z.B. LTI. Nun das ist wiederum subjektiv und jeder Mensch hat eine eigene Wertvorstellung. Ist es Rechtens, wenn CIG jetzt die LTI Kiste hervor kramt, bestimmt, aber ist es moralisch vertretbar nachdem seitens CIG diese Kiste zuvor verschlossen hatte, eher nicht. Wir neigen alle dazu uns im besten Licht darzustellen, klar wieso auch nicht und wir halten uns alle für etwas besonderes, klar wieso auch nicht, aber sind wir besser als andere, wohl nicht! Es mag jedoch Menschen geben die sich für besseres halten, aber das muss jeder mit sich selbst ausmachen.

    Wir zahlen für bestimmte Dinge wie "Abos" und bekommen dafür eine bestimmte Leistung gegenüber anderen - ist das gerechtfertig? Ja. Ist es gerechtfertig das jemd. bevorzugt behandelt wird aufgrund eines Abos und dennoch weniger ausgegeben hat als jemd. anderes? Ja, denn dafür hat er sich für das Abo entschieden. Der andere der dafür lieber fünf Schiffe sein eigen nennen will bevor er ein Abo abschließt dem sei dies gewährt, aber darf sich darüber aufregen, ja klar. Ist es gerechtfertig? Meiner Meinung nach nicht, weil er hätte sich auch dieses "Abo" erkaufen können, wollte aber lieber Schiffe. Ich kann mich doch nicht über etwas aufregen und anderen die Schuld in die Schuhe stecken, was ich selbst getan habe. Es war seine eigene Entscheidung. Gehe ich an einer Kreuzung in die falsche Richtung darf ich mich nicht aufregen, niemand hat gesagt "Geh da entlang".

    Ist es besser wenn CIG das Geld für dieses Projekt von einem Publisher bekommt oder von der Community bzw. einem privaten Investor (AMD). Meine Meinung dazu ist schon immer klar definiert gewesen. Wäre ein Publisher involviert gewesen hätte ich nicht gespendet, ich denke auch nicht das sich CR einen Publisher ins Boot holt. Einfach, weil dies nicht in seinem Traum vorkommt. CR hat immer gesagt es ist sein Traum und wir helfen ihm nur diesen umzusetzen. Ob wir letzten Endes damit zufrieden sind und uns damit identifizieren können - wir wissen es nicht. Haben wir ein Anspruch darauf, nein - wir spenden für ein Projekt in der Hoffnung das uns das Ergebnis gefällt und weil wir zumindest in Teilen denselben Traum haben wie CR. Aber das vergessen wir oftmals!!! Sollte also CIG jedem User so viel Geld wie möglich abknöpfen oder sagen wir besser: Alles dafür tun, um so viel Spenden wie möglich zu erhalten damit das Projekt realisiert werden kann. Definitiv ja - aber heißt das er lässt den einzelnen User zur Ader - definitiv nein. Jetzt wird der eine oder andere sagen, dass er das nicht so sieht. Aber man muss sich hier bewusst machen, dass Ihr alles freiwillig macht. Ich habe gespendet, weil ich es wollte und das in der Summe X, weil ich das eine oder andere wollte. Wenn ich damit nicht aufhören kann habe ich ein viel größeres Problem als das eigentliche Thema!

    Leute wo ist euer Rückgrad - niemand, kein CIG, kein CR zieht euch das Geld aus der Tasche, es ist doch euch selbst überlassen. Doch hier spielt wieder die Natur des Menschen eine Rolle immer mehr besitzen zu wollen, immer besser und immer schöner, warum auch immer. Und ja jedem sei es gegönnt der es kann.

    Es wird einfach zu schnell vergessen das wir hier Spenden und nicht Kaufen, bleibt Sachlich, Konstruktiv und vor allem Augen auf. Vielleicht setzen sich die Menschen auch nur nicht genug mit Star Citizen auseinander und somit kommt das Spenden-gleich-Kaufen-Syndrom zu stande - ich weis es nicht. Ich hab lieber einen Racer à la AMD im Game, den ich mir nicht kaufen muss, bevor ich mit ansehen muss was ein Publisher aus dem Game evlt. machen könnte.

    AntwortenLöschen
  60. Oftmals wurde gesagt, dass neben der englischen Community die Deutsche einer der Größten ist. Klar frage ich mich da warum wird dann nichts für die deutsche Community getan wo ist denn der Communitymanager, warum muss immer alles auf Englisch sein. Gerade dann wenn man immer davon spricht wie wichtig die Community für CIG ist. Auch hier muss ich doch sachlich bleiben, habe ich ein Recht darauf nein, wäre es wünschenswert natürlich, darf ich mich darüber aufregen sicherlich. Bringt es was, mitnichten!

    Das einige Leute bei SCNR aufhören finde ich bedauerlich, auch wenn ich nicht sagen kann, dass ich zu den Leuten gehört habe, welche SCNR gehört haben. Ich war vielleicht zwei-drei mal auf deren Seite aber dennoch finde ich es schade, zu sehen wie viel Herzblut Menschen in ein Projekt stecken und dann am Ende aus welchen Gründen auch immer aufgeben müssen. Ich wünsche den Beiden jedenfalls alles Gute für die Zukunft.

    Was wäre wenn, sicherlich hat sich jeder schon mal diese Frage gestellt. Hätte der Hund keinen Haufen geschissen, wären wir nicht reingetreten, hätten wir ihn nicht gefüttert, hätte er nicht kacken müssen, hätten wir besser aufgepasst, wären wir nicht reingetreten, hätten wir keinen gekauft hätten wir nicht füttern müssen.. usw. Genauso mannigfaltig sind hier die Aussagen, und genauso eingeschränkt. Das ist normal, wir können nicht alles von jeder Seite beleuchten und jeder sucht sich daher "seine" Seite aus.

    Viele Verbesserungsvorschläge sind gefallen was CIG besser, anders machen könnte z.B. LTI für alle. Interessiert es CIG, vielleicht. Setzen sie es um, wohl eher nicht, wenn man das aktuelle Geschehen oder Vorgehensweise betrachtet. Wir wissen es nicht!!

    Wir können und sollten weiterhin solche Diskussionen führen und vielleicht, sofern wir mal irgendwann einen deutschen Communitymanager haben und kennen, ihn all unsere Verbesserungsvorstellungen und Fragen stellen damit wir die Dinge im Zusammenhang besser verstehen und nachvollziehen können. Wer weis vielleicht bekommen wir eine Antwort. Bis dahin sollten wir jedoch konstruktiv am Ball bleiben, und ich kann jedem nur raten, dem das alles zuviel wird mit der Presse, den Nachrichten, den Sales - betrachtet all das etwas nüchterner, aus einem weiteren Blickwinkel und wenn das nicht geht vergesst vielleicht erstmal Star Citizen bis zum Release und erspart euch damit den Kaufrausch und vielleicht Ärger oder verkauft eure Schiffe. Es bringt nur definitiv nichts sich über etwas zu ärgern deren Grund wir nicht kennen oder nicht beeinflussen können.

    AntwortenLöschen
  61. @Palpatine
    Wenn man sich die letzten Verkauf (Konzept) anschaut sieht man das dieses eingeführte LTI das Zugpferd ist. Ohne dieses LTI würde das nicht so gut laufen.
    Und das ist was viele nun bemängeln, LTI war mal als Zugeständnis für Veteran/Original Spender
    gedacht dann eingestellt. Immer sagte CR , LTI wird überbewertet , LTI braucht man später nicht
    wirklich. Jetzt wird dieses LTI wieder als was besonderes dargestellt weil es Speziell bei
    Konzept Verkäufen angeboten wird. Klar es gibt auch noch die Pakete über 2000 USD wo es auch noch drin ist, aber da hat keiner was dagegen denke ich.

    @Cnutson

    Keiner hat gesagt das CIG nun nächsten Monat pleite ist, das denken sich nur die Leute aus
    die den Artikel von Jessi nicht richtig verstehen oder richtig auslegen können.
    Wie auch von ihm festgestellt wurde waren die letzten paar Verkäufe seitens CIG nicht so erfolgreich wie erwartet weil man mit einem Betrag X schon gerechnet hat der sicher teilweise nicht erreicht wurde oder viel später als erwartet.
    Schaut man nur mal das Conni 10" Modell an. Die 1000 Stück die für 99 USD Verkauft wurden
    waren in nicht mal 3 Stunden komplett verkauft. Beim Nachschub weil doch der Verkauf
    besser als erwartet war ging das meiner Meinung komplett in die Hose weil selbst noch nach
    3 Wochen von den Teilen über 500 Stück noch zu Verfügung standen. Genauso war es bei den
    anderen Sachen die danach gekommen sind. Im Grunde haben die da keinen Gewinn gemacht sondern haben noch Geld daraufgelegt.
    Schiff verkauf:
    Die einzigen Verkäufe die an die " Alten " Zeiten anknüpfen konnte was an Spenden an
    CIG gingen war ganz klar die Conni Varianten. Da ging es Richtig ab.
    Die danach waren nur laue Lüftchen. Warum, das hat schon Jessi selber gesagt, kein LTI, nur Konzept .
    CIG braucht noch Geld, selbst CR sagte das sie mit 80 - 100 Millionen rechnen wovon
    der größte Teil für das Spiel genutzt wird.
    Diese Summe haben sie sicher auch schon fest eingeplant, aber wenn die Verkäufe immer
    so lau weitergehen kommen sie nicht auf diese Summe die sie brauchen.
    Wiedereinführen von LTI klares ja aber dann bitte für alle Pakete und Schiffe.
    Da sind alle dann glücklich, Die Frauen von den Spender, der Spender, CIG , selbst der Toaster würde sich freuen. Wird das kommen denke nein weil CIG dieses LTI als eine Mächtige Waffe
    für schnelles und sicheres Geld ansieht.

    Allgemein:
    Leider muss ich feststellen das Teil der Fans m.M. alles negative Ausblenden oder selbst
    darin krampfhaft nach dem Positiven suchen und das dann zelebrieren wie gut das ist.
    Kritik wird verharmlost oder die User die diese vorbringen werden als Spinner abgestempelt
    oder verunglimpft das sie einfach keine Ahnung haben von was sie denn da Reden .
    Das nun mit SCNR war nur das Ventil was die Unmut und den Frust der DE User zum Vorschein gebracht hat.
    Gekocht hat es schon länger nur hat es keinen, auch bei CIG nicht wirklich interessiert.
    Ich finde den Shitstorm der dadurch ausgelöst wurde richtig, auch finde ich das Spieleseiten
    darüber berichten, nur so zwingt man auch CIG ihre eigene Haltung zu überdenken das
    sie sich fragen " Haben wir bis jetzt richtig gehandelt ?, ist unser Handeln bis jetzt richtig nur
    Englische Seiten vorzustellen und nur die USA, den englischen Sprachraum zu bedienen
    oder zu Unterstützen ? ".
    Ich habe es schon öfters gesehen das einer von CIG ein Interview mit einer
    englisch Seite hatte, aber ich habe bis jetzt nicht so was gefunden wo sie das mal mit einer
    Fan Seite hatten die nicht aus dem englischsprachigen Raum gekommen ist .

    @J. Gardner

    Das mit dem Spenden ist nun aber heuchlerisch, klar keiner ist verpflichtet etwas zu Spenden.
    Aber wer würde Spenden wenn er keine Gegenleistung bekommen würde.
    Kaum einer , es wird nicht gespendet sondern es wird gekauft, es werden
    Schiffe mit LTI gekauft. Von Spenden ist man wenn man ehrlich ist schon lange weg.
    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ich hoffe Du willst damit nicht zum Ausdruck bringen, dass ich ein Heuchler bin, wenn ich auf dem "Ohr" horchen würde. Sachlich gesehen, habe ich auch Pakete, gut zugegeben kleine zwar z.B. Aurora sowas halt, die kein LTI besitzen.

      Und ja mag sein, dass wir "alten Backer" schon lange über dem Spenden hinaus sind, aber keiner sagte das sie weiter spenden sollen. Daher wird alles als "Kauf" angesehen. Die Backer die sich gestern, morgen, übermorgen usw. ein Schiff zulegen spenden und kaufen nicht.. Nur weil wir jetzt bei 54 Mio. angekommen sind, wird dadurch suggeriert das man ein Kauf tätig. Es ist einfach falsch, wer ein Schiff kaufen will muss halt warten bis SC draussen ist - dann kauft er ein Schiff und bekommt ein Spiel. Wir wissen nicht was passiert, wir hoffen, dass wir ein Spiel bekommen und nicht unsere Hunderte oder gar Tausende von investierten Euros im Nirwana vergehen, weil das Projekt zu gross und nicht mehr tragbar geworden ist..

      Star Citizen ist nüchtern betrachtet für mich eine Investition wie jede andere auch. Ich kann mich nur am Investment beteiligen, wenn ich Geld übrig habe, mit dem ich nicht rechnen muss, dann kann ich mir erlauben zu spekulieren. Ich kann nicht Aktien kaufen, wenn ich kein Geld dafür habe oder wenn mir das Geld dann an anderer Stelle fehlt, dh. man kann schon und wir hoffen dann auf Gewinn nur was passiert wenn wir verlieren, Aktien futsch, kein Star Citizen mehr, kein Geld mehr .. es mag zwar "krass" klingen aber so sehe ich das halt.

      Wenn ich Sicherheiten will geh ich zur "Hannoverschen" oder wie heisst es so schön.. nein ist natürlich Spass, im Laden kaufe ich mir ein Spiel oder bei Steam oder sonst wo.. dann zahle ich meine 60€ für CoD oder sonst was und downloade den Kram und dann kann ich zoggen, es gehört mir. Was wir nicht wissen ist, ob in 5 oder 10 Jahren immer noch Server zur Verfügung stehen und ich noch zoggen kann aber aktuell habe ich ein vollfunktionstüchtiges Spiel gekauft. Bei Star Citizen "erkaufe" ich bleibe jetzt mal absichtlich bei diesen Begriff die Aussicht auf ein zukünftiges Spiel mit dem Wissen, dass dieses nie erscheinen könnte. Das ist der Unterschied und deswegen heisst das auch Spenden und nicht Kaufen. Sicherlich das kann man jetzt Wortklauberei nennen, aber wenn Du etwas kaufst besitzt Du ein rechtliches Interesse an einer Sache und bei einer Spende nun ja..

      Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden, dafür diskutieren wir ja hier und äussern alle unsere Meinung und das ist gut so - nur sollten wir dabei eines nicht aus den Augen verlieren Respekt & Akzeptanz.

      Löschen
  62. Nachdem die Kickstarter Aktion von CIG sich als voller Erfolg erwies, kamen die Publisher anscheinend mit Angebote angekrochen um sich daran zu beteiligen. CR lehnte aber ab, da er ohne Einschränkung sein eigenes Programm durchziehen wollte.
    Nun nehmen diverse Spieleseiten jede Gelegenheit wahr, das SC- Projekt schlecht darzustellen, bzw. Mies zu machen und bekannte Fanseiten sowie Meckerer liefern reichlich Futter dazu.

    Ich vermute aber, das, wenn es zu wenig Meckerer gäbe, diese trotzdem in Erscheinung treten würden, in der Hoffnung, das genügend Member mit heulen würden, um der Sache auch richtig zu schaden.
    Es ist ja bekannt, das nicht wenige das Scheitern dieser Vision mehr als begrüssen würden.

    AntwortenLöschen
  63. @ OSG:

    Klar hat CIG gemerkt, dass die Verkäufe ohne LTI nur halb so gut laufen. Und natürlich sind sie sich der psychologischen Wirkung von LTI bewusst. Unabhängig von der moralischen Seite ist die Wiedereinführung von LTI aber nur ein logischer Schritt.
    Frag mal Apple. Die haben sich bis jetzt dagegen gewehrt, ein Smartphone mit mehr als 5" Bildschirmdiagonale zu verkaufen. Aber die Nachfrage ist so enorm, dass sie es schließlich machen mussten (siehe iPhone 6 Plus). Denn hätten sie das nicht gemacht, hätten sie weniger Geld eingenommen - und damit aus unternehmerischer Sicht verloren - und viele Kunden an die Konkurrenz verloren, was dem Punkt der Kundenbindung schadet.
    Nun lässt sich der Punkt mit der Kundenbindung nicht so sehr auf Star Citizen übertragen, die verlorenen Einnahmen aber sehr wohl. Denn die Nachfrage nach LTI ist wie ihr am aktuellen Sale merkt, extrem groß.
    Mal ganz davon abgesehen finde ich es auch nicht schlecht, die LTI auf Concept-Sales zu beschränken. Aus Marketing-Sicht doch grandios, oder nicht? Die Leute, die tatsächlich glauben, dass LTI was besonderes ist, fliegen drauf. Und jeder der schonmal ein anderes Spiel vorbestellt hat, weiß, dass es auch dafür Extras gibt. Übrigens: die Absicht, ein Spiel vor Release zu verkaufen ist, Planungssicherheit zu haben.
    CIG ist eine Firma. Lasst sie das tun, was für die Firma am Besten ist. Und das ist, mehr Geld reinzubringen. Wir profitieren davon und nicht irgendwelche Aktionäre.
    Natürlich stimme ich zu, dass sie (wie ein Publisher das bei seinen Aktionären machen muss) uns noch besser über ihre Strategien und Beweggründe informieren sollte. Dann käme es nicht zu solch Shitstorms.
    Dass sie aber ihre Strategie ab und zu mal anpassen, ist nur notwendig. So wie sich der Umfang von Star Citizen verändert hat, muss sich CIG an die Situation anpassen.

    Viele Grüße, Cnutson


    AntwortenLöschen
  64. KLAR WIRFT DAS JETZT KEIN GUTES BILD JETZT ups* wieder ein schiff für 350$...
    aber jeder muß doch wissen was er ausgibt und mir persönlich ist ein vertiges spiel irgendwann einmal so wie sie es machen lieber.

    kauft euch das neue schiff und die anderen ist ist für einen guten zweck

    gruß
    zwieback

    AntwortenLöschen
  65. @ OSG:

    Nachtrag: Wo siehst du die Grenze zwischen Spenden und dem, was im Moment passiert? Ich kann es dir sagen: Sie liegt in deiner Wahrnehmung und die ist von Emotionen geleitet.

    Wie schon im Oktober 2012 ist jeder an CIG gegebene Dollar bisher eine Spende im Sinne von Crowdfunding. Denn CIG investiert alles in das Spiel. Sie ziehen daraus keinen Profit.

    Wenn du die aktuellen Transaktionen als Kauf ansiehst, wurde auch schon im Oktober 2012 jedes einzelne Schiff von CIG gekauft. Wie man es auch dreht und benennt. Es hat sich nicht geändert!

    AntwortenLöschen
  66. Da hier gerade so viele versammelt sind ^^
    Und jessie sich jetzt am Dienstag seinen verdienten Urlaub gönnt, mal eine Frage in die Runde!
    Da ich selbst jetzt ein Twitch channel besitze, wie wäre das Interesse am Dienstag 20:00 Uhr an einem "Frag den TS-Channel" Spezial?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verfolge die Diskusion hier schmunzelnd und ich freu micht dich und die üblichen Verdächtigen in Twitch zu dem Thema zu hören. Vielleicht ist es dir möglich dich mit Jessie abzusprechen und eure Channel zu verknüpfen, sodass sein Channel Deinen mitüberträgt? ich hatte dergleichen mal gesehen, kenne mich damit aber leider nicht aus.

      Löschen
    2. Ich kenn mich da auch ned aus ^^ aber ich link des dann hier in den Kommis am Dienstag, natürlich Hijacker wir Jessies IRC ^^

      Löschen
  67. "Als Kaufvertrag bezeichnet man in den Rechtswissenschaften einen Vertrag mit dem Ziel des Eigentumswechsels an einer Sache oder des Inhaberwechsels an einem Recht, wobei der Wechsel entgeltlich erfolgt, also eine Gegenleistung, regelmäßig in Form einer Geldzahlung erfordert. Der Vertrag wird zwischen einem Verkäufer und einem Käufer geschlossen."

    Ich habe das Zitat einfach mal aus Wikipedia rauskopiert. Wenn ich mich recht erinnere stand in den AGBs von CIG, dass sie sowohl Eigentümer, als auch Rechteinhaber der Schiffe bleiben. Demnach kann es sich gar nicht um einen Kauf handeln, auch wenn das gefühlt vielleicht anders wahrgenommen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil es ja auch kein "Kauf"vertrag ist sondern ein Softwarelizenz.
      Software wird normalerweise lizenziert, nicht verkauft.
      Der Vertrag gibt einem nur einige Rechte zur Verwendung der Features der Software.

      Das Eigentum an der Software verbleibt bei Softwarehersteller, also CIG.
      Oder halt ein Nutzungsrecht usw. bla ...

      http://www.rechtslexikon-online.de/Lizenzvertrag.html
      http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__31.html

      Grüße h

      Löschen
    2. Ahja sehr gut. Mich hat halt mal interessiert, da hier ständig von Kauf und Spende die Rede ist, worum es sich nun dabei wirklich handelt.
      Denn alles was ich bisher gelesen habe sind nur Behauptungen, ohne einen einzigen Beleg. Wie sieht das denn nun rechtlich aus im Fall von Star Citizen? Ist das ganze nun ein Kauf oder eine Spende?
      Und zwar von Gesetzes wegen, nicht was in irgendwelchen Foren geschrieben, oder auf Internetseiten behauptet wird?

      Löschen
    3. Zu meinem ersten Post:

      "You acknowledge that RSI and/or third-party content providers remain the owners of all materials posted on the Website and in the Game, and that you do not acquire any of those ownership rights by downloading copyrighted materials."

      https://robertsspaceindustries.com/eula
      Bei II. RSI Ownership

      Und “Content” definieren die dadrüber als so gut wie alles :)

      “Content” as used herein includes (1) software, software updates or patches, or other utilities and tools from RSI or its licensors (“RSI Software”) and (2) other software, technology, text and audio visual material, ... , including other users of RSI Services.

      Es ist ein Nutzungsrecht bzw. Lizenzvereinbarung:
      Steht ganz oben
      "THIS END USER LICENSE AGREEMENT" (“EULA” OR “AGREEMENT“)

      Ob es nun eine Spende oder oder ein "Kauf" ist, ist glaube ich für die EULA nicht so wichtig.
      Wiederum definiert CIG das „Spenden“ glaube ich in seinen „commercial-terms“.

      https://robertsspaceindustries.com/commercial-terms

      "Cloud Imperium Games Corporation (CIG), via its website Robertsspaceindustries.com, is raising funds for its space combat game ... You, the Contributor, may select one or more of the pledges and pay the indicated amount(s) in accordance with the following agreement between CIG and you, the Contributor:"
      ...
      4. Once the initial fundraising goal has been reached, or if you elect to leave your deposit with CIG regardless of the amount raised, then the following shall apply:"

      usw. bla
      Wenn ich das richtig verstehe nennen die es Pfand der zu einer Spende wird oder so. Aber keine Ahnung was jetzt genau nach US Recht eine Spende bzw. ein Pfand ist.

      Aber wie gesagt habe ich davon auch nicht so viel Ahnung. Kannst dir ja mal genau durchlesen.

      Grüße h.

      Löschen
    4. Werde ich mir bei gelegenheit mal genauer anschauen. danke für deine Antwort

      Löschen
  68. @Cnutson und @ J. Gardner:
    Kompliment an Eure Ausführungen.

    @alle die es interessiert:
    Ich habe mir heute Abend mal 1h Zeit genommen und alle Kommentare zu diesem Post durchgelesen. In Euren Beiträgen habt ihr vieles angesprochen, was mir auch so beim lesen durch den Kopf geschossen ist.
    Ich persönlich habe nur 1 Schiff mit LTI, da ich bisher für ein PC-Spiel nie mehr ausgegeben habe als 50,-€. (nun dürft ihr alle Raten welches :-)

    Ich kann mit meinen über 40 Lenzen behaupten schon von Anfang an, als die PC's spieletauglich wurden, am PC gespielt zu haben. Also auch alle Titel von CR usw. Alles was irgendwie im Weltraum spielte, spielte sich auch auf meinem Rechner ab. Daher fand ich es super, dass CR daher kam und sein! Spiel entwickeln wollte und damit seinen! Traum verwirklichen will. Ich kenne nun seinen Traum nicht in Gänze, so wie kein Anderer hier. Aber das was er uns mitteilt, entspricht in vielen Dingen dem was ich mir auch erhoffe, deshalb habe ich gespendet. Habe ich deshalb ein Recht seinen Traum zu kritisieren. Ich denke nein. Denn ich wusste vorher er macht ein Spiel, was sich in seinem Hirn befindet und sich mit meinen Interessen deckt.
    Nun bin ich mittlerweile auch nur noch der Gelegenheitsspieler, da neben Arbeit, Haus und Familie mit 2 Kindern (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge), eben nicht viel Zeit übrig bleibt diesem Hobby zu fröhnen. Manchmal schade, aber nicht zu ändern.
    Daher sehe ich es auch gelassen und warte ab, was denn kommt. Und bisher wurde ich nicht enttäuscht, auch wenn es mal ein wenig länger dauert als am Anfang kommuniziert.
    Ich kann auch gut verstehen, dass viele Leute, die schon so viel Geld ausgegeben haben, langsam unsicher werden und deshalb hier auch sehr emotional mit diskutieren. Je höher der Einsatz, desto höher kann auch der Verlust sein. Das hätte jedem vorher klar sein müssen!
    Eine kurze Zwischenfrage an die, die fast alle Schiffe besitzen: Was macht ihr später im Spiel? Ist das nicht der Reiz eines solchen Spieles an sich, sich ein neues Schiff zu erspielen anstatt mit einer Armada zu starten? Sich von ganz unten hoch zu arbeiten?
    Aber da komme ich evtl. aus einer anderen Generation.
    Daher ist mir völlig Wurst wie viele Schiffe SC noch vor Release "verkauft", ich bleibe bei dem Einen. Je mehr Schiffe umso mehr neue Unterstützer werden sich einfinden. Gut so!

    LTI- gut CR hat damit nicht ganz Wort gehalten. Na und? Tut das dem "fertigen" SC weh, oder schadet es dem Spiel? Ich bin der Meinung nein!
    Diese LTI-Diskussion ist meiner Meinung nach nur der verletzte Stolz einiger LTI-Besitzer, die dachten sie hätten was Besonderes. Mich stört es nicht.
    Ich gehe davon aus, dass alle hier SC "fertig" sehen wollen, wenn LTI hilft mehr Geld in die Kassen zu spülen dann ist es halt so und wir sollten uns freuen.

    Wie hier schon so oft geschrieben wurde. Jeder ist für sich selbst verantwortlich wie viel Geld er CR und damit SC zur Verfügung stellt. Niemand ist gezwungen alles zu Besitzen und jedes neues Produkt zu erweben, was CR anbietet.

    Deshalb schönen Abend noch an Alle und werdet ein wenig gelassener. Es gibt viel größere Themen im RL, bei denen es sich lohnt aus der Haut zu fahren :-)

    MfG Morpheus

    AntwortenLöschen
  69. Uff! gilt nicht nur für dich. Muss es immer so ein Roman sein ? ;)


    J. Gardner "Auch hier muss ich doch sachlich bleiben, habe ich ein Recht darauf nein, wäre es wünschenswert natürlich, darf ich mich darüber aufregen sicherlich. Bringt es was, mitnichten!"

    mitnichten! lol


    Kurz "JA" siehst ja, Schon mal wieder ins Forum geschaut ?
    Vielleicht solltest du bedenken, das es eine Ami-Com ist und keine Deutsche da funtz das etwas anders ohne Shit Storm geht da nie was.

    Wenn alle immer denken würden mitnichten! Würde nie was passieren. Schon mal erfolgreich ein Projekt verhindert im Leben ? Hört sich nicht so an.


    Gruß Uran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schönes Wort oder nicht! ;-)

      Und wieso sollte ich Projekte verhindern, nein bislang nicht nur Projekte realisiert - wie sieht es bei Dir aus, nein warte ich ziehe die Frage zurück.

      Löschen
  70. Ich kann es nicht mehr lesen oder hören!
    LTI oder nicht, Pay to Win oder nicht!
    Das ist doch vollkommen egal! LTI wird überbewertet, aber was die Gemeinschaft wünscht, soll sie sie bekommen! Dann gibt es eben wieder LTI das ist mir Egal, Hauptsache es fließt Geld!
    Jeder der etwas spendet, spendet etwas! Und hat, theoretisch und praktisch, keinen Gegenwert dafür!
    Genauso wenn ich etwas für die Wohlfahrt spende, dann habe ich auch keinen Anspruch auf irgend etwas, ich spende eben etwas.
    Ich habe bis jetzt $5,902.00 USD gespendet! Das Geld ist abgeschrieben! Ob das Projekt nun etwas wird oder nicht...abgeschrieben ist abgeschrieben. Ich hoffe es nicht, denn es soll die beste "SpaceSim ever" werden. Und nicht nur für mich, sondern für alle, auch für die, die nicht die finanziellen Mittel haben das Spiel zu unterstützen.
    Und ich habe das Gefühl, daß diejenigen die hier das "Maul" so weit auf reißen eigentlich gar kein Grund haben. Denn ihre Spende beläuft sich auf wenige 100 EURO! Obwohl wenige Euro auch relativ sind.
    Das dieses Thema wieder aufgegriffen wird finde ich äußerst peinlich!

    Mit freundlichen Grüßen
    Stoertebeker64

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Stoertebeker64

      Dann haben also nur " Spender " *lol* die über 4000 USD gespendet haben ein
      recht auf sich zu Beschweren, einen Beitrag zu Schreiben wie auf SCNR & im
      SC forum ?.

      @Cnutson

      Für mich war das richtige Spenden nach dem offz. Ende des LTI erreicht.
      Da hier auch klar eine grenze gezogen wurde bei Alt & neu Spendern.

      Klar es wird noch immer als Spende bezeichnet , einfach weil Spenden sich besser
      verkaufen lässt als " Kaufen " . Spenden ist ja Freiwillig und bei " Kaufen "
      musst du ja was Leisten um etwas zu bekommen.
      Auch ich rede lieber von Spenden als von Kaufen, bei " Spenden " schaltet sich bei
      mir das Gehirn nicht ein. Bei " Kaufen " schaltet sich das Gehirn ein und fragt " muss das denn wirklich sein" .
      Deswegen muss ich dem einen von Gamestar leider "eigentlich" recht geben.
      Wir " Kaufen " ein Raumschiff und wir " Spenden " nicht wirklich. Bei einer
      Spende hast du keine Aussicht auf eine Belohnung für eine Spende.

      @J. Gardner

      Mach mal bitte eins stelle dir mal vor du kennst das Spiel nicht.
      Du willst das AC , das Race und vielleicht dieses FPS Modul Testen/Spielen.
      Was darfst du also machen, du darfst also einen Zugang " Kaufen " damit man da
      mitspielen darf. Wenn er nun ein anderes Schiff " Testen " will darf er es " Kaufen ".

      Bei einer Spende dürfte er keine Gegenleistung bekommen, er bekommt aber eine
      er kann das AC & Race Modul testen mit dem Schiff(en) die er gekauft hat.
      Ok er hat die Nutzungsrechte dafür bekommen es zu Testen/Spielen ;).

      @Morpheus
      Es schadet aber dem Spiel selber. Wie schon jessie selber sagte es wird
      immer schwerer das alles zu rechtfertigen die Verkäufe meinte Spenden ;) , das Geld die ganze Zugangsarten.

      Grüße


      Löschen
  71. @OSG,
    ich glaube du hast nicht richtig gelesen! Ich habe geschrieben, daß auch Leute mit keinerm finanziellen Hintgergrund haben, es ermöglicht sein sollte das Speil zu spielen oder zu unterstüzen.
    Ich finde es auch schade, das SCNR es aufgeben haben weiter zu schreiben. .

    AntwortenLöschen
  72. @ OSG:

    Ich glaube, wir können uns darauf einigen, dass der Redakteur gesagt hat, das viele Fans die Spenden als einen Kauf EMPFINDEN. Und das ist vermutlich richtig, sonst gäbe es diese Diskussionen nicht.
    Und wir können uns wahrscheinlich auch darauf einigen, dass die Entscheidung, ob jemand die Spende als solche oder als Kauf ansieht, ziemlich durch seine eigene Wahrnehmung beeinflusst wird. Immerhin schreibst du selber, dass FÜR DICH das "richtige Spenden" im November 2013 beendet war. Faktisch hat sich aber nichts geändert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau .. so sieht das aus, es ist halt ein subjektives Empfinden das mit der Objektivität nichts zu hat oder sagen wir besser Realität hm.. egal.. richtig ist jeder scheint es anders zum empfinden und das ist der Knackpunkt.

      Denke mal da kommt man auch nicht auf einen Nenner.

      Löschen
  73. Langsam scheint es hier wirklich ätzend und teilweise auch lächerlich zu werden.

    An einer Spende z.B. sind meistens immer irgend welche Gegenwerte gebunden wie Orden, Abzeichen, Ehrentitel oder das der Name des Spenders irgendwo verewigt wird. Der Spender kann dies aber nicht einklagen, sondern nur erwarten.
    Bei der RS-Seite steht ausdrücklich was von "dem Versprechen".
    Schiffe werden demnach nicht gekauft, CIG verspricht uns nur, das wir diese Schiffe als Bonus, für eine Spende, im Spiel später mal nützen können.
    Also sind diese Schiffe nur ein Versprechen. ohne jegliches Recht darauf, was man eventuell einklagen könnte.

    Wer sich natürlich von diesen, meiner Meinung nach, gekauften Schmierseiten beeinflussen lässt, braucht sich nicht wundern wenn er dann zwangsweise nen Nachthafen mit nem Hut verwechselt.
    Ansonsten würde diese Diskussion gar nicht stattfinden.

    AntwortenLöschen
  74. Ich bin 50 und habe viel gespielt seit 1981. In diesem Zeitraum habe ich viel gesehn und gelesen. SC ist für mich das gewaltigste Projekt in der Aufmachung und seiner inhaltlichen Qualität, die ich je bei einem Spiel erleben durfte. Alleine das Verfolgen bereichert mein Hobby jeden Tag. Jeder Dollar ist es mir wert, ob es fertig wird oder nicht.

    AntwortenLöschen
  75. Das Wort am Sonntag an alle LTI-Neider: Man hat kein Schiff gekauft, sondern man bekommt als Dank für sein Geld ein Schiff. Verliert man sein Schiff ist nicht das Geld verloren, denn das steckt im Spiel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neid? Neid und Missgunst ist meistens bei den Leuten am Größten, die etwas haben, dies aber um keinen Preis teilen wollen.
      Nenne mir bitte einen plausiblen Grund, warum Leute die jetzt Spenden keine LTI auf ihren Schiffen haben sollten, dass würde mir schon völlig ausreichen...
      Wobei ich dir aber Recht geben muss: Das Geld steckt im Spiel und das ist gut so!

      Löschen
    2. Ganz plausibel und logisch: Es ist nicht die Schuld der Leute die pünktlich da waren sondern diejenigen die nicht pünktlich da waren. LTI war ein Geschenk an die OB, nebenbei gesagt hatte die Masse der OB's schon ihr Schiff gekauft als LTI kam, daher kann man ihnen nicht vorwerfen es nicht den anderen zu gönnen.

      Komme ich zu spät zu einem Sonderangebot, dann ist es mein Fehler und nur mein Fehler. Ich werde wohl Neidisch sein, kann aber dem anderem nicht Vorwerfen mir sein Sonderangebot nicht zu geben. Tut er es ist es nett von ihm, tut er es nicht kann ich ihm das nicht Vorwerfen. Es ist ganz alleine meine Schuld und am wenigsten die Schuld der anderen.

      Ist es die Schuld der OB's das andere zu spät gekommen sind? Die logische Antwort kann nur "Nein" lauten, womit sich das Thema erledigt hat. Wenn es doch deren Schuld ist, dann interessiert sicher nicht nur mich die plausible Begründung.

      Löschen
    3. Danke für die Antwort, auch wenn sie die Frage, was gegen die Wiedereinführung der LTI spricht nicht beantwortet. Ich glaube nicht das hier irgendwer einem OB nen Vorwurf gemacht hat, oder? Die einzigen Vorwürfe die hier fallen sind ja gegen CIG und die Tatsache das die LTI wieder eingeführt wird. Diese kommen also höchstens von den OB und sind nicht gegen sie gerichtet, daher meine Frage an diejenigen die CIG Vorwürfe machen, was denn gegen eine Wiedereinführung sprechen würde.
      Dein Post würde ja nur greifen, wenn CIG die LTI eben nicht wieder einführen würde und sich die Neu-Backer darüber beschweren würden, dem ist aber ja nicht so.
      Also geht dein Beitrag, auch wenn er noch so richtig sein mag, leider etwas am Thema vorbei...
      Es kann aber natürlich auch sein, dass wir einfach aneinander vorbeireden, dass ist ja immer die Gefahr an dieser Art von Gedankenaustausch.

      Löschen
    4. Was gegen eine Wiedereinführung von LTI spricht, ist das CIG dann wieder mal ihr Wort brechen würde. LTI war mal ein kleines exklusives Geschenk an die OBs, also als dank das sie in der Crondfundig-Kampagne dafür gesorgt haben das mit der Entwicklung begonnen werden konnte. Später wurde LTI dann auch an die VB weiter gegeben und danach hieß es das es nie wieder LTI geben würde.

      Die Aufregung hat weniger damit zu tun anderen es nicht zu gönnen, sondern für viele ist LTI das synonym für Glaubensverlust gegenüber CIG / Chris. Im Grunde geht es mir am A. vorbei wenn per LTI neue ihr Geld / Schiff sichern. Mich regt halt auf das viele neue etwas haben wollen, wofür sie zu spät sind. Besonders wie diese Personen es herüber bringen, als hätten sie ein Anrecht darauf.

      Wie auch immer, ich habe mir gestern Elite: Dangerous zugelegt und werde mich erst mal damit beschäftigen.

      Löschen
    5. Herzlichen Dank für deine Antwort.
      Auch wenn ich da nicht ganz deiner Meinung bin, kann ich diese dennoch nachvollziehen. Schade das du lange nicht mehr bei der Diskussionsrunde dabei warst.

      Löschen
  76. Soo ...
    dann geb ich jetzt halt auch mal meinen Senf dazu, obwohl ich eigentlich nur Ketchup esse. ;D

    Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, kein Geld mehr auszugeben.

    Aber da CIG jetzt die schönen Schiffchen MIT LTI, für welche wir abstimmen durften, auf der Seite anbieten wird.
    Bin ich wirklich schwer am überlegen, ob ich mir doch noch, dass EINE Schiff (zum Erkunden) in meinen Hangar stellen werde.

    Aber wenn ich so sehe, wie viel das Bergungsschiff kostet und der Dollarkurs gerade massiv auf Talfahrt ist ...
    Wird das glaube ich doch nichts werden. ^^

    Vor allem brauch ich erstmal nen neuen PC, da für mich das Spiel unspielbar ist. -.-
    Oder zumindest mal mehr RAM, weil mit vier komm ich einfach nicht weit. ;D

    In diesem Sinne: Mal schauen, was die Zeit mit sich bringt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wildstorm

    AntwortenLöschen
  77. @Morpheus: .. Du wolltest doch die Sprachsteuerung testen... :)
    ..wir waren doch schon immer auf der anderen Seite der Tür, die uns CR gezeigt hat ;) und die sieht nun mal für jeden anders aus ...
    Neo

    AntwortenLöschen
  78. Meiner subjektiven Meinung nach, läuft das Projekt SC gut.
    Schon eine Interessante Art der Berichterstattung von PCGamesHardware in Artikeln die allgemeine Meinung aufgrund Blogeinträge einzelner Personen herzuleiten!

    AntwortenLöschen
  79. ich hatte ein downgrade auf die 300 i. zuerst will ich ein schönes planetside modul sehen in der quali des gezeigten Videos und nicht weniger.... bin ja keine space sim zocker... danach bin ich gerne bereit die reclaimer zu kaufen

    AntwortenLöschen
  80. LTI ist eh völlig überbewertet. rechnerisch wird sich das vermutlich nur für wirklich sehr große und kostspielige schiffe lohnen. ich denke da so an die Idris oder auch dieser 890 luxusliner

    AntwortenLöschen
  81. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  82. Is that really the correct relative size?
    YES !!!

    The Aegis Reclaimer is HUGE!!
    http://i.imgur.com/bgBEFxZ.jpg lol

    http://s7.directupload.net/images/140928/5x8x8rtl.jpg hahahahahaha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alter Falter!
      Was ein Riesenteil!
      Wusste nicht, dass mit salvage gemeint ist, das man die gestrandeten Schiffe einfach einsammelt!

      Mann! Jetz haste mich wieder zum Grübeln gebracht. Ich wollte doch nicht mehr pledgen! (Außer 890 Jump).

      LG,
      Raomir

      Löschen
  83. Hallo hoffe Ihr hattet alle einen tollen Wochenstart.

    Was haltet Ihr denn von den neuen 10-4-Chairman? Also ich finde da sind ein paar gute Sachen mit bei aber auch schlechte wie das belauschen über VoIP - ich hoffe das werden sie nicht umsetzen dann nutzt doch keiner mehr VoIP IG sondern alle eh extern TS. Meiner Ansicht quatsch da sollen die lieber was sinnigeres mit den Ressourcen anfangen. Clanhangar oder Verleih der Schiffe klingt Interessant auch die Aussicht verlasse HQ in Besitz zu nehmen oder Raffinerien, sofern vorhanden.

    Ps: ich weis nicht, ob ich es schaffe heute aber findet die "Sonderdiskussion" jetzt überhaupt statt?

    AntwortenLöschen
  84. So wie Versprochen hier der Ersatz ^^ im prinzip ist es ein Behind the Szenes ^^

    http://www.twitch.tv/thesiel

    falls fragen im IRC gestellt werden versuch ich sie einzubinden ^^
    es ist natürlich alles etwas unproffesionell ^^

    AntwortenLöschen
  85. Ich möchte dem super Text von Jessi noch etwas hinzufügen, damit CIG nicht komplett als "böser Bub" dastehen bleibt:
    Diese große Welle der Entrüstung innerhalb der deutschen Community im Bezug auf Mera Luna und Stardust hat auch CIG erreicht. Daraufhin hat sich Ben Lesnick sich mit den Herrschaften vom "SCNR" in Kontakt gesetzt. Es stehen nun mehrere Kommunikationswege (E-Mail, Skype etc) zur Verfügung. Es ändert wohl (leider) vorerst nichts daran, dass die beiden aufhören (vielen Dank für die geleistete Arbeit nochmal) allerdings ist Ben und auch die weiteren Verantwortlichen von SCNR (nein, es waren nicht nur 2) daran bemüht eine bessere Kommunikation zwischen CIG und dieser Community aufzubauen.
    Vielleicht hat dieser, ja schon fast "Shitstorm" gefehlt, damit sich das Blatt nun etwas ändert und die Community bald wieder im Mittelpunkt für CIG steht.

    AntwortenLöschen
  86. Grins.. @Martok

    Hatten wir nicht gestern darüber gewitzelt das beim nächsten Updaste wieder 18GB oder so runtergeladen werden müssen :D .. ziehe gerade das neue AC Update, knapp 17GB werden grad installiert.. musste voll lachen und an gestern im Chat denken.

    Bis Freitag Jungs!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm? Ich ziehe gerade etwa 2,2GB. Hast du den Patch davor verpasst?^^

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Ah, ich nehme alles zurück, erkenne jetzt auch was du meinst.^^
      Dann haben sie endlich mal besser komprimiert, das ist ja sehr erfreulich!
      Sorry nochmal... *hust*

      Löschen
  87. Neiiiiiiiiiin, au man hätt ich bloß nix gesagt ;))!!!

    Gruß Martok

    AntwortenLöschen
  88. habe den Patch drauf:
    Hangar leer, kein Raumschiff mehr vorhanden.
    zum Arena Commander wie gehabt über Escape und Auswahl...
    das Fluggefühl ist eigentlich Super, nur das mit den GKräften müssen sie noch einstellen da hatte ich 2 mal den Tunnelblick, da übertreiben sie ein bisschen, meine Meinung...sonst hat man gar keinen Spaß bei der Jagd.

    Grüße blaublau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Hangar leer Problem glaube ich gelöst: auf der RSI Website einloggen unter my Hangar kann man die Raumschiffe auswählen die im Hangar angezeigt werden sollen.

      Grüsse blaublau

      Löschen
  89. Eine ghost und 225$ weniger ^^
    Die am Dienstag den Ersatz geschaut haben, wissen was ich meine ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann möchte auch ich Dir, lieber Thesiel79, dich zu deiner Reclaimer gratulieren. Dann können wir ja vielleicht gemeinsamen " in the Verse "eine kleine Verwertung‘s GmbH gründen ^^. In diesem Sinne, eine schöne Woche bis nächsten Dienstag.

      Gruß Maneck van Daik

      P.S Ich befürchte, bezüglich der Wette, für die naher Zukunft schwarz für dich ^^

      Löschen
    2. Jo das sehe aber auch mehr als bloss rabenschwarz.. hat er es doch wieder wahr gemacht, habs mir ja schon gedacht am Dienstag und gehofft Du kriegst die Kurve aber nun denn .. dann mal ran an den HERD ;o)

      Löschen
  90. Naja wenigstens hat es die Avenger vom guten Thesiel79 noch bis zum nächsten Sale geschafft ;).

    Gruß

    AntwortenLöschen
  91. Hier der Letter, wo Chris auf viele genannte Kritikpunkte eingeht:

    https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/14184-Letter-From-The-Chairman

    Gruß
    Jens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird Letter gar nicht mehr übersetzt? Schade...sfz na dann muss ich mich überraschen lassen

      Löschen
  92. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  93. http://www.star-citizen-news-radio.de/2014/10/star-citizen-ja-die-weltraum-sim-wird-erscheinen-roberts-bezeichnet-kritik-als-unfair/

    Ist auch unfair! Last den Herrn Roberts mal machen,das wird schon werden, keine sorge.
    Wenn der das bei EA hinter verschlossenen Türen entwickelt hätte würde auch keiner meckern.Dann wäre nur ein Trailer gekommen mit coming soon und alle wären glücklich.
    Seh ich auch so Sind sowieso 99% der Spiesser Gesellschaft die das Game vor der Veröffentlichung schon tot treten.
    Na ja die Sind schon fast bei 56 Mill.

    Gruß Bat...

    AntwortenLöschen
  94. Sehe ich genauso. Und man kann Dinge auch kaputt reden. Warum sind eigentlich alle Artikel von Gamestar, PC Games und wie sie alle heißen, in letzter Zeit so negativ? Ständig wird prognostiziert, dass Star Citizen entweder scheitert weil CIG pleite geht, oder dass CIG zu einem schwarzen Loch für Geld wird und nur noch Geldverdienen im Kopf hat. Warum warten die nicht einfach mal auf die Veröffentlichung? Über P2W können die sich ihre Mäuler doch immer noch zerreißen, wenn Star Citizen draußen ist. Stattdessen könnten sie sich freuen, dass auch ein Spiel welches nicht von einem der großen Publisher in Auftrag gegeben worden ist, sondern nur von der Community getragen wird, eine Chance hat.

    AntwortenLöschen
  95. @Kavehn

    Weil CIG bzw CR nun mal keinen Welpenschutz mehr hat.
    Er/Sie ist/sind kein(e) Underdog mehr sie müssen halt nun sich mit
    anderen Publishern / Entwicklern messen lassen .
    Im übrigen hat ja CR bestätigt das sie auf die Einnahmen aus Verkäufen angewiesen sind
    und diese für die Entwicklung gebraucht werden da sie sonst das Spiel nicht komplett
    Entwickeln können wie es angedacht ist.

    Von daher hat Jessi mit seiner Meinung doch recht, ihnen geht das Geld aus wenn sie nicht bessere Verkäufe machen allen Unkrufen zum Trotz :) .

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @OSG

      Bitte lies den letzten Brief von Chris. Dort steht, dass CIG genug Geld hat um das Spiel auch ohne weitere Spenden fertig stellen zu können und das besser, als 2012 angedacht war. Die jetzigen spenden sorgen dafür, dass das Spiel noch umfangreicher werden kann als es bisher angedacht.

      Der Satz "da sie sonst das Spiel nicht komplett Entwickeln können wie es angedacht ist." ist eindeutig nicht korrekt bzw. missverständlich wiedergegeben. Hier ein Zitat aus dem letzten Brief von Chris:

      > We keep a healthy cash reserve so that if funding stopped tomorrow we would still be able to deliver Star Citizen (not quite to the current level of ambition, but well above what was planned in Oct 2012). <

      Gruß
      Jens

      Löschen
  96. Also, was ich aus dem letztem "Letter from the Chairman" und diesem Kommentar

    "(its hard as although we have a big team we're actually quite understaffed for enormity of the whole project that is Star Citizen)"
    https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/comment/3468656/#Comment_3468656

    herauslese ist: Die Lage ist nicht kritisch oder schlecht, mehr Einnahmen sind jedoch mehr als willkommen.
    :)
    Grüße
    Tuk

    PS: Gibt es eine Aufzeichnung der Ersatzdiskussionsrunde? Habe sie nämlich verpasst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne leider ned ^^ mir ist erst ne halbe Stunde nach Beginn eingefallen das ich es so eingestellt habe das nie was auf twitch gespeichert wird ^^
      Aber da es eh inoffiziell war, ist es ja ned so wild hoff ich ^^

      Löschen
    2. Na gut, weil heut Sonntag is, werd ich mal so tun als wäre nichts passiert.
      Außerdem ist es viellecht besser, wenn das inoffizielle zu diesem Thema nicht dokumentiert wurde :D
      Bis denn :)

      Grüße
      Tuk

      Löschen
  97. @Jens

    Sie sagen aber auch das sie Teil des Geldes auf halte gelegt haben um das Spiel fertig zu stellen, aber dann nicht im vollem Umfang.
    Ego sie brauchen das Geld aus den Verkäufen damit sie das Spiel im vollen Umfang erstellen können. Und damit ist gemeint wie es im Moment geplant ist und nicht was 2012 geplant war.

    Darum Sie brauchen das Geld aus diesen Verkäufen da sie sonst in " Zukunft " pleite sind.
    Zwischen den Zeilen lesen bringt auch manchmal was.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  98. @OSG

    Dies ist mein letztes Posting, weil ich wieder merke, dass wir langsam aber sicher in das Reich der Fantasien abdriften und Argumente bzw. Aussagen auf den Tisch gebracht werden, die wirklich „aktuell“ nichts mit der Realität zu tun haben.

    Ich habe sehr wohl zwischen den Zeilen gelesen, deshalb habe ich auch geschrieben „bzw. missverständlich wiedergegeben“ in meinem vorherigen Posting an dich. Das Missverständlich bezieht sich darauf, dass du den Begriff „im vollem Umfang“ benutzt. Aber genau hier liegt der Hund begraben. Was bedeutet den in einem solchem Spiel, das auch noch nach dem Release weiterentwickelt wird „voller Umfang“. Glaubst du das Geld was Chris aktuell und zukünftig, bis zum ersten Release des Spieles einnimmt, einen vollen Umfang garantiert? Ich weiß es nicht, es kann auch gut sein, dass das Geld trotzdem nicht genug ist um alles bis zum Release in das Spiel zu integrieren was sich Chris vorstellt und erst später kommen wird. Also können wir auch jetzt nicht von einem „vollem Umfang“ sprechen, bei der aktuellen Spendenrate.

    Nehmen wir mal an, die Spenden hören wirklich morgen auf. Kannst du dann auch exakt „später“ sagen, was genau an Inhalten es deshalb nicht bis zum Release in das Spiel geschafft hat, mit der Prämisse, dass Chris es uns nicht mitgeteilt hat? Ich kann es nicht, weil wir heute ja noch gar nicht wissen was Chris noch alles geplant hat bzw. momentan entwickeln lässt. Einige Module sind ja bis heute noch gar nicht vorgestellt und somit ist uns auch dessen Umfang nicht „vollends“ bekannt.

    Aus diesem Grunde finde ich es auch sehr schwammig, sich auf solch eine Aussage mit dem Umfang zu stützen. Ich finde sogar, dass das Leute, welche weniger im Thema sind, auf eine falsche Spur führt. Hier liest man schnell als unbeteiligter, CIG steht vor der Pleite wenn jetzt niemand mehr spendet und das Spiel wird nicht erscheinen. Was wiederum neue Backer abschrecken oder jemand von der Presse in eine falsche Richtung stoßen könnte.

    Des Weitern musst du bedenken, dass dieser, sagen wir erhöhter Umfang des Spieles doch erst durch die Mehreinnahmen an Spenden möglich geworden ist. Ohne diese würde das Spiel mit den in 2012 geplanten Inhalten erscheinen. Du möchtest aber Star Citizen in diesem „vollem Umfang“ haben, was ja wie gesagt „erst“ durch diese Mehreinnahmen möglich ist. Gleichzeitig kritisierst du CIG bzw. stimmst Jessi zu, dass CIG bzw. Chris Roberts Cashgrab betreibt. Ist das Fair? Auch hier kann Chris immer nur auf der Verliererseite stehen, was ich sehr schade finde.

    Ende Teil 1

    AntwortenLöschen
  99. Jetzt zu deinem letzten Argument und wie ich finde, dass unschönste und hier auch das unfairste. Das Thema „Zukunft“ und „Pleite“. Da wir ja bereits wissen, dass das Spiel auf jeden Fall erscheinen wird bzw. soll, kann sich diese Aussage nur auf den Zeitraum danach erstrecken. CIG ist ein Unternehmen und wie jedes Unternehmen kann es natürlich auch Pleite gehen. Es benötigt Einnahmen und diese Einnahmen müssen kommen, um das Unternehmen und das Spiel am Leben zu halten. Die Spenden bis zum Erscheinen des Spiels sind hauptsächlich für die Entwicklung des Spiels gedacht gewesen, nicht für dessen Betrieb nach dem erscheinen. Obwohl hier Chris schon gesagt hat, dass er Geld hierfür zurücklegen konnte, Aufgrund des hohen Spendenaufkommens. Dies wäre mit dem Ursprünglich geplanten Spenden aus 2012 meiner Meinung nach nicht möglich gewesen. Auch darfst du nicht vergessen, dass durch mehr Inhalte auch „mehr“ potenzielle Spieler angelockt werden, was die finanzielle Lage von CIG ebenfalls verbessert und stabilisiert. Somit sind wir doch heute für die Zukunft finanziell besser aufgestellt als ohne diese zusätzlichen Spenden und zusätzlichen potenziellen Spieler. Bedeutet im Umkehrschluss? Da lasse ich deiner Fantasie freien Lauf.

    Also heute zu sagen, wenn jetzt keine Spenden mehr kommen, wird CIG Pleite gehen, ist eine unsachliche Behauptung und führt bei vielen Leuten zu einem unguten Gefühl. Ich könnte genauso sagen, morgen gewinne ich im Lotto, wenn ich mir heute ein Los kaufe. Ja, die Möglichkeit besteht, aber deshalb ist das noch längst kein Fakt. Das Ganze ist doch letztlich erstmal nur unser eigenes Kopf Kino und nicht die Realität.

    Die Finanzierung des Spiels soll ja nach dem Erscheinen durch Micro Transaktionen gesichert werden und dies sehe ich tatsächlich kritisch und als ein großes Risiko für das Spiel an. Auch Chris hat sich hier so bereits geäußert. Ich hoffe aber sehr, dass Chris eher auf eine monatliche Abo Gebühr umsteigen wird, trotz früherer Aussagen, dies nicht zu tun. Diese könnte man z.B. mit 5 Dollar recht niedrig halten, wäre aber trotzdem ausreichend, um eine gewissen Planungssicherheit darzustellen. Auch könnte man solch eine Abo Gebühr in verschiedenen Stufen einführen wie z.B. bis 3 Std. Spielzeit im Monat kostenlos, ab 3 Std. 2 Dollar Abo Gebühr, ab 6 Std. max. 5 Dollar Abo Gebühr oder dergleichen. Was also zum Schluss tatsächlich kommt „Micro Transaktionen“ oder doch ein „Abo Modell“, auch das können wir heute noch nicht abschließend sagen, aber es gibt genug Möglichkeiten ein gutes Spiel weiterfinanzieren zu können und eben nicht sofort die Apokalypse mit Namen „Pleite“ herbei zu beschwören und somit jeden neuen interessierten Spieler den Eindruck zu vermitteln „Hey, CIG steht am Rande der Pleite, wofür also noch investieren“.

    Ende Teil 2

    AntwortenLöschen
  100. Zu guter Letzt hier noch ein Link in das CIG Forum. Jeder der englisch kann, möchte ich damit zeigen, dass auch die Backer ein falsches Spiel treiben und keineswegs Aposteln sind und vorsätzlich versuchen CIG zu diskreditieren, weil sie z.B. nicht ihren Willen bekommen. Ich möchte betonen, dass es sich hier um ein Beispiel handelt und habe in der Vergangenheit auch schon einige andere gesehen:

    https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/comment/3483792/#Comment_3483792

    Für alle die nicht englisch können, der OP „Rogue-Jack“ eröffnete im CIG Forum einen Thread und postet dort ein von Patrick (CIG) beantworteten Support-Ticket an Ihn. Dort schreibt er, dass er ein Schiff geschenkt bekommen hat (wahrscheinlich über den Schwarzmarkt gekauft) und er CIG bittet das Schiff zurückzunehmen und Ihm dafür das Geld auszuzahlen. Er würde dies für seine Großmutter benötigen, weil diese einen Hirnschlag erlitten hat. In die Antwort von Patrick (CIG) schmuckelt der OP „Rogue-Jack“ aber einen zusätzliches Satz rein, den Patrick (CIG) gar nicht geschrieben hat. Dieser Satz soll den Lesern vermitteln, dass Patrick (CIG) „Rogue-Jack“ darauf aufmerksam macht, dass er ja aktuell noch die im Angebot befindliche Reclaimer für 350 Dollar kaufen könne.

    Jeder normale Mensch würde das als Geschmacklos ansehen und sofort gegen CIG wüten. Für Leute, die eh kritisch CIG gegenüberstehen ist das dann meist noch ein gefundenes Fressen und wird sofort in anderen Foren gepostet aber später nicht revidieret, wenn es sich als falsch rausstellt. Schließlich trifft es ja im enddefekt nicht den falschen.

    Gruß
    Jens

    AntwortenLöschen
  101. @Jens

    hui jetzt Spielen also alle Backer ein Falsches Spiel mit CIG.

    Finde es auch Schön das die Worte aus dem Zusammenhang gerissen werden ^^.
    Pleite = Können das Spiel nicht so rausbringen wie sie es JETZT wollen.
    Das ist mit Pleite gemeint, darum brauchen sie auch diese monatliche " Spenden " aus den Verkäufen. So lese ich es aus dem Beitrag von CR raus.

    Nächstes mal setzt ich lieber alles in Anführungszeichen.
    Monatliche Abo ist tot, toter geht es nicht mehr. Warum haben die letzten größeren
    Abo Spiele auf Micro Transaktionen umgeschwenkt ?.
    Es rentiert sich nicht mehr , vielleicht noch bei Nischen Spielen aber für nicht mehr.
    Wenn SC ein Abo Spiel werden sollte, werden " Meiner Meinung " nach die
    Spieler sich von dem Teil abwenden. Warum ABO = du musst es Spielen weil man ja
    dafür Zahlt. Egal ob man nun Spielt oder nicht man hat laufende Kosten für nüx.

    Ist aber alle meine Persönliche Meinung diese muss und kann mit anderen Meinungen nicht
    übereinstimmen.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  102. Ich bin verwirrt - wollte Jessie nicht heute ne Show machen.. um 20h war nichts und jetzt zur offiziellen Showzeit ist auch nichts ? Klär mich mal wer auf ^^

    AntwortenLöschen